Thema: Socket C&S

Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von jfheins
jfheins

Registriert seit: 10. Jun 2004
Ort: Garching (TUM)
4.501 Beiträge
 
#15

AW: Socket C&S

  Alt 9. Feb 2018, 12:55
TCP ist immer ein "Stream", das heißt die Daten können schlimmstenfalls byteweise ankommen. (Bytes kommen aber immer ganz oder gar nicht an, darauf kann man sich zum Glück verlassen )

Ich habe das damals so gelöst, dass ich einen struct/record mit den Nutzdaten verschickt habe (konstante Länge). Auf Empfangsseite habe ich einen passend dimensionierten Puffer vorgehalten. Immer, wenn was angekommen ist, habe ich die Daten (in einer Schleife, solange neue Daten da waren!) ein Byte nach links geschoben, ein Byte neue Daten hinten angehängt und geprüft ob das ein gültiges Paket ist. (Konstante prüfen plus Checksumme)
Bei einem gültigen Paket wurde ein Callback ausgelöst.

Du kannst auch immer einen Längenwert vor die Daten schreiben. Oder ein Trennzeichen (Zeilenumbruch) zwischen die Daten. Du brauchst irgendein Verfahren, um deine Daten in einen kontinuierlichen Stream zu schreiben und (kniffeliger) sie aus einem kontinuierlichen Stream wieder herauszufischen.

Ich bin mir nicht sicher, was du mit "sauberer Übertragung" meinst. Um noch deine ursprüngliche Frage zu beantworten:
Zitat:
Wie groß darf buf max. sein? Oder kann erzwingen das alles komplett empfangen werden kann?
Ein Byte. Alles über einem Byte kann zerstückelt ankommen.

Geändert von jfheins ( 9. Feb 2018 um 13:07 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat