Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.246 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#11

AW: Datenbank erreichbar im eigenen Wlan

  Alt 16. Feb 2018, 09:52
Um wieder auf das eigentliche Thema zurück zu kommen... Wie man in dem Bild in #5 sieht, dröseln sich die DB-Benutzer nicht nur nach Benutzernamen auf, sondern auch Netzmasken, aus denen sie auf den DB-Server zugreifen. Das schreibt sich bei Mysql/MariaDB in der Form "'Benutzername'@'Netzmaske'". Also z.B. 'MaxMustermann'@'localhost', womit festgelegt ist, dass sich MaxMustermann nur vom selben Rechner aus verbinden kann, auf dem auch der DB-Server läuft.

Man kann MaxMustermann durchaus mehrfach anlegen und ihm jeweils eine separate Netzmaske zuweisen: 'MaxMustermann'@'192.168.1.%' würde festlegen, dass sich MaxMustermann von jedem Netzclient aus anmelden kann, der eine IP-Adresse zwischen 192.168.1.1 und 192.168.1.254 hat. Du kannst auch sagen, Feuer frei, egal woher. Dann würdest du einen Benutzer 'MaxMustermann'@'%' anlegen (Vorsicht! Sicherheitsrisiko!)

Bei HeidiSQL ist das bisher nicht ganz so übersichtlich gelöst. Deshalb nicht wundern wenn der Usermanager von Heidi etwas anders aussieht als in dem Bild. Das ist wie gesagt ein Prototyp, der vielleicht mal im offiziellen HeidiSQL eingebaut wird.
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat