Einzelnen Beitrag anzeigen

Redeemer

Registriert seit: 19. Jan 2009
Ort: Kirchlinteln (LK Verden)
793 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#14

AW: Verfügbarkeit von Delphi-Entwicklern

  Alt 2. Okt 2018, 23:12
Dieser Thread verwirrt mich. Ich bin jetzt Ende 20, arbeite seit knapp 15 Jahren hobbymäßig mit Delphi, habe Mathe und Informatik auf Lehramt studiert (abgeschlossen), aber bin jetzt seit viereinhalb Monaten bei einem Unternehmen in meinem Heimatdorf im Bremer Speckgürtel, das mich via PM auf DP angeschrieben hat (Sachen gibt's...). Also auf dem Papier ein Berufseinsteiger. Und als solcher habe ich auch keine Ahnung, was ich Wert bin. Generell, auch nach dem ersten Delphi-Stammtisch in Hannover, und bin der Meinung, dass ich mich ziemlich habe runterhandeln lassen, aber dann gibt es hier solche Beiträge:
Es gibt auch riesige regionale Unterschiede in der Bezahlung von Festangestellten. Wenn ich nur mal NRW (teilweise lächerliche 40.000€/Jahr für ausgebildete Delphi-Entwickler, max. 5.000€/Jahr für 10-20 Jahre Berufserfahrung) und Bayern/Baden-Würtemberg vergleiche, dann sind da mehr als 30.000€/Jahr in diesem Beispiel als Differenz.
(wenn jemand in Südthüringen als "Delphi-Programmierer mit Berufserfahrung" einen Job sucht und mit 3000..3500€/Monat leben kann, der kann ne PN schreiben und bekommt von mir ne Adresse samt Ansprechpartner... existiert seit 25Jahren und is regional bezogen so OK)
Was ist los mit Leuten? Und was ist los mit Unternehmen?
Gut, wir haben hier auf dem Land keinen angespannten Wohnungsmarkt und in Südthüringen wird es den wohl auch nicht geben, aber bei der Gehaltsdifferenz... Trotzdem die Frage: Sitzen diese Unternehmen nur in großen Städten oder auch auf dem Land?
Janni
2005 PE, 2009 PA, XE2 PA
  Mit Zitat antworten Zitat