Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von Dalai
Dalai

Registriert seit: 9. Apr 2006
1.278 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#20

AW: SATA vs. M.2-SSDs

  Alt 22. Dez 2018, 15:12
1) Passt eine PCIe SSD auf einen gewöhnlichen freien PCI Slot?
Mal abgesehen von dem, was DieDolly bereits sagte. Es gibt zwar PCIe SSDs, also wirkliche Steckkarten für den PCIe-Slot, z.B. die Intel Optane 900P. Aber auch eine M.2 SSD kann PCIe sprechen, z.B. die Samsung 970 EVO. Das heißt aber nicht automatisch, dass man sie einfach in einen PCIe-Slot stecken kann. Das geht nur mit einem Adapter - also einer PCIe-"Karte", die einen oder mehrere M.2 Anschlüsse zur Verfügung stellt. Will sagen: Der Begriff PCIe SSD ist mehrdeutig.

Zitat:
2) Kann ein normaler PCI Slot überhaupt PCIe? Wenn nicht, ist dann eine SATA SSD besser als eine PCIe SSD?
Eine SATA SSD hat einen IMO sehr wichtigen Vorteil: Kompatibilität. Man kann eine solche SSD überall da anschließen, wo SATA verfügbar ist, also quasi überall heutzutage. Mit einer PCIe-Steckkarte verhält es sich ähnlich. Mit den M.2 SSDs läuft es auch in diese Richtung, aber die Verbreitung muss sich IMO noch etwas steigern, bis man sagen kann, dass auch dieser Anschluss überall zur Verfügung steht.

Zitat:
3) Kennt jemand die ViperTeq UP Serie interne SSD SATA 3 240GByte.
Mir sagt noch nicht einmal der Hersteller etwas. Insofern kann ich nur dazu raten, nach Testberichten des Laufwerks zu suchen und dir daraus deine Meinung zu bilden.

Zitat:
Oder sollte ich Samsung oder einen anderen Hersteller bevorzugen?
Es muss nicht immer Samsung sein. Auch Crucial, SanDisk (nun im Besitz von WD) und einige andere bauen ordentliche und schnelle Laufwerke.

Grüße
Dalai
  Mit Zitat antworten Zitat