AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

MSXML-Parser, aber welcher?

Ein Thema von AndiOnline · begonnen am 19. Nov 2009 · letzter Beitrag vom 16. Aug 2010
Antwort Antwort
Seite 3 von 3     123
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
4.224 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#21

AW: MSXML-Parser, aber welcher?

  Alt 12. Aug 2010, 23:03
Ich werde wohl eine Kombination von IXMLNode und IDOMNode verwenden.

Über TXMLDocument kann man die komfortable Knotenverwaltung nutzen (allerdings ohne XPath).
Bestimmte Zugriffe auf existierende Knoten werde ich daher weiterhin über (XML.DOMDocument as IDOMNodeSelect).selectNode(XPath) lösen.

So kann ich beliebige Knoten im Dokument suchen oder über meine zwei Funktionen direkt auf bestimmte Knoten zugreifen.
Durch eine Überarbeitung können die Knoten nun auch "leer" sein, ohne dass es Probleme gibt:
Delphi-Quellcode:
function GetCompleteXPath(XPath, NodeName, IDName, IDValue, FieldName: String): String;
var
  S: String;
begin
  S := '';
  if (NodeName <> '') and (FieldName <> '') then
  begin
    S := XPath + NodeName;
    if (IDName <> '') and (IDValue <> '') then
      S := S + '[@' + IDName + '="' + IDValue + '"]';
    S := S + '/' + FieldName;
  end;
  Result := S;
end;

function xmlRead (XPath, NodeName, IDName, IDValue, FieldName: String): String;
var
  N: IDOMNode;
begin
  Result := '';
  XPath := GetCompleteXPath(XPath, NodeName, IDName, IDValue, FieldName);
  try
    N := (XML.DOMDocument as IDOMNodeSelect).selectNode(XPath);
    if Assigned(N) then
    begin
      if N.hasChildNodes then
      begin
        N := N.childNodes[0];
        if Assigned(N) then
        begin
          Result := N.nodeValue;
        end;
      end;
    end;
  except
    Beep;
  end;
end;

procedure xmlWrite(XPath, NodeName, IDName, IDValue, FieldName, FieldValue: String);
var
  N, NN: IDOMNode;
begin
  XPath := GetCompleteXPath(XPath, NodeName, IDName, IDValue, FieldName);
  try
    N := (XML.DOMDocument as IDOMNodeSelect).selectNode(XPath);
    if Assigned(N) then
    begin
      if N.hasChildNodes then
      begin
        N := N.childNodes[0];
        if Assigned(N) then
        begin
          N.nodeValue := FieldValue;
        end;
      end
      else
      begin
        NN := XML.DOMDocument.createTextNode(FieldName);
        NN.nodeValue := FieldValue;
        N.appendChild(NN);
      end;
    end;
  except
    Beep;
  end;
end;

Um Knoten hinzuzufügen nutze ich dann die komfortablen Möglichkeiten wie z.B. AddChild und XMLNode.Text unter TXMLDocument.

Ich denke, das sollte die beste Lösung sein.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
4.224 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#22

AW: MSXML-Parser, aber welcher?

  Alt 15. Aug 2010, 13:53
Es geht noch etwas hin und her
Ich habe mich doch noch etwas näher mit den Expertenschnittstellen beschäftigt.
Grundsätzlich sind die nicht verkehrt...

Ich komme jedoch mit den Interfaces noch nicht klar. Und zwar möchte ich in meinen eigenen Komponenten Referenzen auf jeweils ein bestimmtes Knoteninterface verwalten.
Das sieht etwa so aus:

Delphi-Quellcode:
  TxmlCtrl = class(TComponent)
  private
    FXmlNode: IXmlNode;
...
    procedure SetXmlNode(const Value: IXmlNode);
  protected
  public
    constructor Create(AOwner: TComponent); override;
    destructor Destroy; override;
  published
...
    property XmlNode : IXmlNode read FXmlNode write SetXmlNode;
  end;

procedure TxmlCtrl.SetXmlNode(const Value: IXmlNode);
begin
  if FXmlNode <> Value then
  begin
    FXmlNode := Value;
{
    if Assigned(XmlNode) then // nicht hilfreicher Test
      XmlNode._AddRef;
}

    InvalidateData;
  end;
end;
Im Projekt definiere ich dann die Wurzelschnittstelle und weise sie meiner Komponente zu.

Delphi-Quellcode:
var
  te: IXMLTournamentEvent; // im DataModule global definiert
...
  te := GetTournamentEvent(xml); // nach Projektstart, xml ist mein TXmlDocument
..
procedure TFormOlympic.Button1Click(Sender: TObject); // Test der Schnittstelle
var
  ix: IXmlNode;
begin
  Caption := te.Name; // funktioniert: Caption = 'Test'
  ix := te; // kein Promlem, zum Test mal eingerichtet
  Caption := Caption + ' !' + ix.NodeName; // funktioniert: Caption = 'Test !TournamentEvent'
// te._AddRef; // (wirkungsloser Versuch)
  xmlEditTournamentEventName.xmlCtrl.XmlNode := te; // funktioniert grundsätzlich
                                                    // mit dem Knoten und Wert wird auch korrekt gearbeitet
                                                    // beim Programmende meckert jedoch FASTMM (siehe Anlage)
end;
Lasse ich den letzten Punkt weg, gibt es keine Probleme. Ich möchte aber meinen Komponenten jeweils einen bestimmten Knoten zuweisen.

Das xmlCtrl ist in diesem Fall eine Subkomponente meiner xmlEdit und greift direkt auf den Knotenwert zu.
Ich denke, dass beim Freigeben der xmlEdit bzw. deren xmlCtrl beim Projektende automatisch meine xml (TXmlDocument) freigegeben wird!?

Kann das sein?
Wie kann ich das verhindern und in meinen Komponenten ohne Nebenwirkungen Referenzen auf die enthaltenen IXmlNode speichern?
_AddRef hat mir in verschiedenen Versuchen noch nichts gebracht.
Auch ein FXmlNode := nil im TxmlCtrl.Destroy half nicht.

Danke für jede Hilfe!!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
fastmm.jpg  
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)

Geändert von stahli (15. Aug 2010 um 15:29 Uhr) Grund: Anlage vergessen
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
4.224 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#23

AW: MSXML-Parser, aber welcher?

  Alt 16. Aug 2010, 10:51
Das genannte Problem tritt nur auf, wenn ich den "Wurzelknoten" an meine Komponente übergebe. Andere Knoten machen dabei keine Probleme.
Ich habe zwar keine wirkliche Erklärung dafür, kann die Probleme über alternative Zugriffe aber leicht vermeiden.

(PS: Werde dann den Thread auch nicht mehr mit meinen Fragen zweckentfremden.)
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:25 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf