Thema: Delphi Querystring präparieren

Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von Codehunter
Codehunter

Registriert seit: 3. Jun 2003
Ort: Thüringen
2.094 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#12

AW: Querystring präparieren

  Alt 7. Aug 2019, 13:30
Könnte es evtl. sein dass ihr übersehen habt, dass es hier nicht um FireDAC sondern um FIBplus geht? Da unterstützt TFIBQuery keine Multiline-Queries und TpFIBScripter keine benannten Parameter. Insofern endet das Ausprobieren in einem "Invalid token...".

Firebird 2.5 unterstützt nur recht kleine Blöcke, sodass ich bei dynamisch berechneter Blockgröße in diesem Fall zwischen 50 und 90 Queries in einem Rutsch absetzen kann. Ich habs jetzt testweise mal ohne "Injection-Schutz" mit einem schnöden Format() implementiert. Ggü. der vorigen Implementierung mit dem zeilenweisen Aufrufen der Storedproc ist die Laufzeit von knapp 21 Minuten auf 21 Sekunden gesunken (bitte keine Witze dazu, ich habe weder die Storedproc noch das DB-Design zu verantworten). Das korrelliert insofern mit der Anzahl Zeilen je EXECUTE BLOCK.

Am Rande bemerkt empfinde ich die Einschränkungen von Firebird ggü. z.B. MariaDB wie eine Eisenkugel am Bein. MariaDB/MySQL kann Multi-Row-INSERT, was mir hier den Aufruf der Storedproc erspart hätte. Gut, FB 2.5 ist schon älter, aber in 3.0 wurde es ja auch kaum besser. Gibts da chon Erfahrungen mit der 4.0?
Ich mache grundsätzlich keine Screenshots. Schießen auf Bildschirme gibt nämlich hässliche Pixelfehler und schadet der Gesundheit vom Kollegen gegenüber. I und E zu vertauschen hätte den selben negativen Effekt, würde aber eher dem Betriebsklima schaden
  Mit Zitat antworten Zitat