Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von Sherlock
Sherlock

Registriert seit: 10. Jan 2006
Ort: Offenbach
3.549 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#3

AW: Delphi-Anwendungen testgetrieben mit SOLID und Design-Patterns entwickeln

  Alt 15. Okt 2019, 08:17
Prima Vortrag! Mir fallen dazu allerdings ein bis zwei Fragen/Anmerkungen ein:
  • Wie stelle ich sicher, daß der Taschenrechner über den gesamten Wertebereich korrekt rechnet?
  • Wie kann ich testen (lassen), daß der Taschenrechner sich korrekt verhält, wenn das Ergebnis den Wertebereich verläßt?
  • Kann ich mit DUnit Schleifen formulieren, die mehrere Zahlen als Eingabe testen?
  • Es wäre hilfreich, wenn beim manuellen Test des Rechners nicht die gleichen Zahlen verwendet würden, wie im Unittest. Der kritische/ungläubige/unverständige Beobachter könnte sonst glauben, daß da etwas nicht ganz koscher läuft, obwohl es natürlich nicht so ist.
Das wären ein paar Punkte, die man sicher erwähnen/einbauen könnte, auch um den typischen (für mich wenigstens) "Dazu brauche ich keinen Unittest" Einwand zu entkräften

Aber! Das ist das erste Video zu Unittests, daß mich wirklich positiv beeindruckt hat, und mir die Motivation gibt, den mir vorliegenden "Legacy Code" mit Unittests zu unterfüttern, bzw. überhaupt erst testbar zu machen.



Sherlock
Geändert von Sherlock (Morgen um 16:78 Uhr) Grund: Weil ich es kann
  Mit Zitat antworten Zitat