Einzelnen Beitrag anzeigen

Sergej_Molotov

Registriert seit: 18. Jul 2006
59 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#6

AW: Aufruf von .net Core 3.1 Assemblies

  Alt 31. Jan 2020, 10:58
ja, die beiden Links habe ich gesehen und auch gelesen.

Bisher haben wir bei uns ein .Net Framework 4.6.x Assemblies im Einsatz, die wir Side-By-Side ausliefern. TLB's können generiert und wunderbar in Delphi verwendet werden.

Code:
mt -managedassemblyname:"MyCSharpAssembly.dll" -nodependency -out:"MyCSharpAssembly.manifest"
tlbexp "MyCSharpAssembly.dll" /out:"MyCSharpAssembly.tlb"
tlibimp.exe -P "MyCSharpAssembly.tlb" -D"blub"
Da ja das Framework nicht mehr großartig weiter entwickelt wird (siehe https://www.microsoft.com/de-de/tech...sst-net-5.aspx) wollte ich mal schauen, ob man ohne fremde Frameworks (hydra und co) unsere Projekte nach .NET-Core portieren kann.

Wie gesagt, wenn jemand sonst von euch ein Beispiel hat oder kennt, wäre ich dankbar. Vielleicht habe ich ja auch nur ein dummen Fehler gemacht.

Zitat:
Die Lösungen sollten eigentlich auch mit der Core-Variante funktionieren
Ich bin mir da nicht so ganz sicher, dass der Core mit dem Framework gleichzusetzen ist. Die Com-Unterstützung ist auch erst seit 3.0 enthalten.

Zitat:
Anders als im .NET Framework wird in .NET Core die Erstellung einer COM-Typbibliothek (TLB) aus einer .NET Core-Assembly nicht unterstützt. Die Anweisung besagt, dass Sie manuell eine IDL-Datei oder einen C++ Header für die nativen Deklarationen Ihrer Schnittstellen schreiben müssen.
  Mit Zitat antworten Zitat