Einzelnen Beitrag anzeigen

Hobbycoder

Registriert seit: 22. Feb 2017
881 Beiträge
 
#11

AW: Kostenfreies Delphi eBook Kapitel 1

  Alt 3. Mai 2020, 10:34
(i) Alle Kapitel werden kostenfrei angeboten (werden)
Das ist ja auch löblich.
So ziemlich jeder hier wird das genauso sehen. Die OH ist an manchen Stellen ... sagen wir etwas schwierig, da ist so ein Dokument (und ähnliche) sicherlich für viele eine gute Einstiegshilfe.

(ii) Adressdaten sind auf eMail, Vorn, Nachname, PLZ und Land beschränkt.
Wer's nicht will, der lässt es halt.
Und genau das ist der Punkt. Wer schon Delphi hat, der hat entweder eine gekaufte Edition oder ist eben User der ComunityEdition. Deren Daten habt ihr eh.

Es geht um die, die eben noch keine Berührungspunkte bisher mit Delphi hatte, und vielleicht durch das eine oder andere Dokument neugierig geworden werden würde. Ich kann mich noch an eine Zeit erinnern, in der es noch Delphi-Bücher in den Buchhandlungen ohne Ende gab. Ich habe seinerzeit mit unter mal 1-2 Stunden im Buchladen verbracht um mir aus der Vielzahl der Bücher mein passendes auszusuchen. Im Laufe der Zeit ist damit fast ein ganzes Regal voll geworden. Und Bücher haben einen großen Vorteil, man kann sie auch ohne Computer lesen. Ich zumindest kann gedrucktes besser lesen als irgendwas am Computer.

Mittlerweile sind lesbare Medien rund um Delphi echt rar geworden. Eine OH kann man zwar drucken, aber in einem Buch geht es halt mit flüssigem Text, guten Beispielen und Tipps besser. Aktuell ist man eigentlich nur mit Video-Tutorials gut beraten, gerade wenn man Einsteiger ist. Es hat schon seinen Grund, warum jedes Mal, wenn hier im Forum jemand sich die Mühe macht ein gutes Tutorial zu erstellen, er eigentlich von allen Seite nur positiven Zuspruch bekam. Ich erinnere nur mal (aus gegebenen Anlaß) an Luckie's Seite.

Wir hatte hier aktuell die Diskussion "Warum Delphi so unbeliebt ist", wobei der Titel lauten sollte: "Warum Delphi so unbekannt ist". Die zu erreichen, die mit Delphi bisher nichts am Hut gehabt haben, wäre meiner Meinung nach wichtig.
Früher, ich glaube es war zu D7-Zeiten, da hat man sich sogar auf die Cebit gefreut. Der erste Weg war damals zu Stand von Borland. Jeder konnte sich da einfach mit zu setzen (oder oft nur stehen, weil es so voll war) und den "Gurus" lauschen während sie neue Methoden und Arbeitsweisen vorgestellt mit viele Randinformation vorgestellt haben. Und gerade weil es nichts kostete, anonym war und nicht jeder gleich nach Personendaten gefragt hat, schauten auch mal Entwickler aus anderen Sprachen vorbei oder bekamen am Rand Informationen über die Rapid-Application-Developement-Fähigkeit die Delphi heute noch bietet. Gut, Cebit ist sowieso gestorben.

Ich denke es wird so ablaufen:
50% derer, die dieses Tutorial finden, werden auf Grund der zu hinterlegenden Information gleich wieder weiterziehen
davon werden bestimmt noch mal gut ein Drittel einen Müll-Account benutzen (jeder hat mittlerweile so einen, weil man sich sonst vor Spam gar nicht mehr retten kann).
und von diesen übrig gebliebenen 33% sind mit Sicherheit die Hälfte User, die eh schon die ComunityEdition nutzen und aus Neugierde da mal rein schauen.
Bleiben also am Ende vielleicht 15%-20% reale Daten über. Nun stellt sich die Frage, was man mit diesen Daten macht, bzw. welcher unternehmerische Vorteil sich darauf generieren lässt.
Mit viel Geduld und evlt. der einen oder anderen Mail, könnte man daraus vielleicht 1-2% Neukunden generieren. Das am Ende vielleicht 0,15 - 0,20% von allen, die dieses Dokument jemals erblickt haben.
Wäre aber eben alle Tutorials, Dokumentation etc. (bis auf vielleicht ein paar ganz wenige) frei verfügbar, läge die effektive Erfolgsquote sicherlich gut 10x höher.

Ist nur meine ganz persönliche Einschätzung, aber ich bin ja auch kein Marketingexperte. Und nicht in den falschen Hals kriegen, grundsätzlich finde ich die Idee toll.

Diese Anmerkunten kritisieren ja nicht, was ihr macht. Es geht nur darum euch eine Sicht "von außen" näher zu bringen.
Aber frei nach dem Motto:
Zitat:
Wer's nicht will, der lässt es halt.
ist das natürlich eure Sache wie ihr das versteht.
Gruß Hobbycoder
Alle sagten: "Das geht nicht.". Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.