Thema: Delphi Probleme mit PWideChar

Einzelnen Beitrag anzeigen

Benmik

Registriert seit: 11. Apr 2009
445 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#1

Probleme mit PWideChar

  Alt 12. Mai 2020, 17:16
Ich parse die MFT mittels eines USN-Records:
Delphi-Quellcode:
  USN_RECORD = record
    ...
    FileNameLength: Word;
    FileNameOffset: Word;
    FileName: PWChar;
  end;
Dort ist FileName als PWChar deklariert, was über MarshaledString ein PWideChar ist.
Die Zuweisung von FileName geschieht in function USNRecFromPointer(const P: Pointer): TUSNRecord; (P ist ein Pointer auf den Laufwerks-Char) mittels Result.FileName := PWChar(Integer(P) + Result.FileNameOffset); Wenn ich mir nun innerhalb dieser Funktion den Wert von Result.FileName im Debugger anzeigen lasse, dann wird der korrekte Dateiname angezeigt. In der Prozedur, die USNRecFromPointer aufruft und den TUSNRecord zurück erhält, ist aber FileName plötzlich ein String der Länge FileNameLength voller kryptischer Unicode-Zeichen. Die Zuweisung an eine String-Variable ändert daran nichts.

Die einzige funktionierende Lösung, die ich gefunden habe, ist WideCharToString(PWChar(Integer(AUSN) + AUSN.FileNameOffset) .

Hier fiel mir nun auf, dass der Dateiname in einigen Fällen um ein oder zwei Zeichen zu lang war. Ich dachte mir, dass der Record die FileNameLength vielleicht nicht umsonst mitliefert. Da ein WideChar 2 Bytes umfasst, musste ich die Länge halbieren und kam auf WideCharLenToString(PWChar(Integer(AUSN) + AUSN.FileNameOffset),Round(AUSN.FileNameLength / 2)) , was auch endlich anstandslos funktioniert. Aber das kann es ja wohl nicht sein. Was geht da eigentlich vor? Und warum wird FileName im identischen Record einmal "richtig" und einmal als UTF-16-String angezeigt?
  Mit Zitat antworten Zitat