Einzelnen Beitrag anzeigen

Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
1.370 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#25

AW: Umlaute in Feldnamen werden nicht importiert - bricht ab

  Alt 14. Mai 2020, 12:43

Eigentlich wäre es sehr hilfreich, wenn der Datenlieferant mal kundtuen könnte, mit welchen Optionen, welchem Zeichensatz, ... er das Script erstellt.
Dir ist aber klar, das Du mit dieser Anforderung mindestens 60% aller "Programmierer" vollkommen überforderst?
60%?
Oh, Du unverbesserlicher Optimist

@himitsu
alt+255?

Ging auch schon zu Turbopascalzeiten (wenn ich mich recht erinnere)

Kennst Du noch die Computerzeitschrift DOS?
Da gab es mal lange Zeit 'nen Wettbewerb über eine Kilo-Mark (1024 DM) als Preisgeld.
Aufgabe war es, ein möglichst sinnvolles Programm in maximal 1024 Byte Quelltext zu packen.

Da waren dann kurze (sehr kurze) Variabel-, Funktions- ... -Namen wesentlich. Auf Leerzeichen, Zeilenumbrüche (immerhin jeweils 2 Byte) wurde verzichtet ...

Das war dann Obfuscation in Reinkultur

@mcInternet

Latin1 kommt mit 'Am_Pr\xFCffrequ' zurecht?

Kann ich mir nicht ernsthaft vorstellen. Da ist garantiert noch "irgendeine Übersetzungsstelle" dazwischen, die Dir momentan potentielle Probleme behebt. Ob das dauerhaft gutgehen wird?

Witzig wäre in dem Zusammenhang zu erfahren, ob das ü eventuell nur in diversen Anzeigetools zu sehen ist, die ein \xFC implizit bei der Anzeige übersetzen.
Nicht dass in der Quelldatenbank der Spaltenname tatsächlich 'Am_Pr\xFCffrequ' lautet und nicht, wie erwartet 'Am_Prüffrequ'.
Würde das auf jeden Fall mal prüfen, auch wenn die Idee jetzt erstmal etwas "abgefahren" klingt.
  Mit Zitat antworten Zitat