Einzelnen Beitrag anzeigen

philipp.hofmann

Registriert seit: 21. Mär 2012
Ort: Hannover
594 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

AW: Welche DB? mySQL, MS-SQL, Oracle ...

  Alt 10. Aug 2020, 10:02
Kleiner Hinweis zu mySQL und dem Thema: "Das Locking soll abhängig von der Storage-Engine sein"

-> das ist manchmal ein entscheidender Vorteil; nicht für alle Daten braucht man Transaktionssicherheit und die Performance ist ohne Transaktionssicherheit nun mal schneller; es gibt z.B. in meinem Umfeld oft Daten, die eh einmal am Tag komplett neu geladen werden und dies soll schnell gehen; wenn es hier Probleme gibt, ist es einfacher die Daten neu zu laden als über irgendwelche Transaktions-Rollbacks die Daten wiederherzustellen; bei Oracle und MS-SQL bedeutet dies, dass du über SQL-Loader oder bcp (BulkCopy) gehen muss (also sehr nah an jeweiligen DB programmierst und optimierst), bei MySQL kannst du dies auch mit SQL-Mitteln lösen, weil du für die betroffenen Tabellen dann eine auf Performance optimierte Storage-Engine wählst;

Wenn du mySQL in Betracht ziehst, solltest du aber auch einen Blick auf MariaDB werfen, weil dies die OpenSource-Variante zu MySQL ist, welche ja mittlerweile Oracle gehört und auch bei MySQL fallen je nach Einsatzzweck Lizenzgebühren an. Aber deine Größenordnung sieht schon so aus, dass eine DB mit dementsprechendem Support sinnvoll sein sollte.
  Mit Zitat antworten Zitat