Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
38.709 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#10

AW: Bilder in (Firebird-)Datenbank speichern

  Alt 22. Okt 2020, 18:55
Wenn einem die Datenbank-Dateien zu groß werden, dann könnte man die Tabellen auch noch partitionieren (aufteilen).

Dem Plattenspeicher selber ist es ja egal, ob die Dateien einzeln oder in einer großen DB rumliegen. (sind ja insgesamt gleich viele Bytes)


Wir hatten früher auch mal alle Dateien als Blob in der DB und jetzt liegen sie im Dateisystem.
Hat aber vorallem mit Gründen des Backups und einer revisionssicheren Speicherung (Unterstützung für ein WORM-Laufwerk) zu tun.
Und die Dateien werden hier in der DB-Verwaltet, zusätzlich mit HASH, um die Datenintegrität prüfen zu können, und dann werden sie über DataSnap vom Server rausgegeben, aber da geht auch jede andere Client/Server-Architektur.


In einigen DBMS kann man auch von der DB auf das Dateisystem des Servers zugreifen.
Rein theoretisch könnte man die Dateien dann in einer Tabelle verwalten und die Dateiinhalte statt in Blobs als einzelne Dateien speichern, aber sie dennoch über die DB-Verbindung speichern und abrufen, also z.B. beim Abruf der Tabelle als Blob anjoinen.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (22. Okt 2020 um 18:58 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat