Einzelnen Beitrag anzeigen

delphifan2004

Registriert seit: 26. Nov 2004
Ort: Dresden
266 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#29

AW: VirtualBox oder andere virtuelle Maschine einrichten

  Alt 5. Nov 2020, 18:40
[QUOTE=Delfiano;1476673]Falls es sich um einen HP handelt:

Bei mir im BIOS sieht es da so aus:

Menüpunkt "Sicherheit", Unterpunkt "Systemsicherheit" -> "Virtual Technology" auf "aktivieren" setzen.

Danke, das hab ich in meinem BIOS gefunden. Aber da sind noch andere Einstellungen. Muss ich die auch aktivieren. Die anderen Einstellungen funktionieren naämlich nur, wenn ich ein BIOS Setup Kennwort setze. Hab ich heute Moegen probiert, aber da konnte ich nach Setzen des Kennwortes dort gar nichts mehr einstellen. Hatte mit F10 das Kennwort bestätigt, danach ohne Neustart versucht, die Einstellungen zu ändern, Virtualisierung aktivieren und die beiden anderen Einstellungen für Netzwerk Vrtuallisierung oder was das war zu aktivieren, aber es tat sich gar nichts und es kan keine Fehlermeldung, dass ich das Kennwort erst setzen müsse. Müsste ja kommen wenn zum endgültigen Setzen des Kennwortes ein Neustart nötig wäre, um die Änderungen im BIOS endgültig zu übernehmen. (Beenden Setup mit Speichern der Änderungen, daher hat mich das Verhalten bei der Änderung der Einstellungen von deaktiviert nach aktiviert, verwirrt. Es tat sich einfach nix mehr.

Hier übrigens meine Anmerkungen zur Kritik an Menschen, die sich nicht durch Microsoft gängen lassen wollen:

Als ich mir vor paar Monaten Lizenzen für Windows 8.1 und 10 kaufte, um damit Dual-Boot-Systeme einzurichten, ahnte ich nicht, wie schlimm besonders Windows 10 ist. Ich habe überall soweit mir möglich, sämtliche Einflussnahmen durch Microsoft abgeschaltet, nicht nur automatische Updates, sondern auch die anderen Systembremsen und fahre immer komplett mit allen Administratorrechten.

Trotzdem sind meine 64-Bit-Systeme mit je 8 GB Speicher vor allem beim Booten noch immer langsamer als XP mit 32-Bit und 4 GB oder weniger. Windows 10 werde ich demnächst komplett entfernen, nutze nur noch 8.1.

Jeder, der andere dafür kritisiert, dass sie ihre eigenen Systeme wenigstens weitgehend nach eigenen Wünschen einrichten - soweit das überhaupt noch möglich ist - mischt sich unberechtigt und unaufgefordert ein. Solche privaten Meinungsäusserungen gehören vor allem nicht in Themenbereiche, bei denen um etwas ganz anderes geht.

Und nein, ich hatte noch nie andere Sicherheitsprobleme als die, sämtlichen Microsoft-Beipack ("MÜLL") wenigstens soweit möglich zu entfernen.

Das war eine vielleicht manchem unnötig erscheinende Stellungnahme, trotzdem halte ich sie für erforderlich und werde mich zu eventuellen Reaktionen darauf nicht äussern.
[OT]
So radikal habe ich noch nicht in Windows eingegriffen, will mich aber auch nicht von M$ länger gängeln lassen. Da hab ich die Updates halt abgeschaltet. Und hatte mit Win 10 noch keine Probleme mit Viren. einmal hatte ich Malware, die ich aber mit Win Defender wieder entfernen konnte. Die Windows Fehler Betrugsseite hatte ich jetzt lage nicht mehr. Die mit dem angeblichen Microsoft Sicherheitsalarm. Da hint es eine hosts Datei in Windows/System32, glaub ixh war das, sihste, so lange hatte ich diese Betrugsseite schon nicht mehr, dass ich das schon wieder vergessen habe. Immer wenn die Seite kam habe ich deren URL aus dem Browser kopiert und mit dem Präfix 127.0.0.1 http://... in diese Datei geschrieben. Nun ist Ruhe damit.
[/OT]
  Mit Zitat antworten Zitat