Einzelnen Beitrag anzeigen

Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
1.950 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#8

AW: Auslesen von mehreren BDE / Paradox DBs

  Alt 6. Aug 2021, 18:35
Hat die TUniConnection denn keinen Dialog, über den man den Connectionstring aufbauen kann?

Hiernach https://www.devart.com/unidac/docs/d...nectstring.htm wird die gleiche Syntax genutzt, wie bei ADO ... auch.

Ein Beispiel:
Code:
Provider=MSDASQL.1;Persist Security Info=False;Data Source=NameDesVonDirEingerichtetenODBCTreibers;Mode=Read;Extended Properties="DSN=NameDesVonDirEingerichtetenODBCTreibers;DefaultDir=C:\temp\;DriverId=538;FIL=Paradox 5.X;MaxBufferSize=2048;PageTimeout=5;"
Bei Mode=Read; musst Du mal schauen, ob reine Leserechte ausreichen, wenn Du auch schreiben musst, ist das zu ändern.

Die Beschreibung dessen, was da so alles möglich und zulässig ist ... findest Du hier: https://docs.microsoft.com/en-us/pre....%20%20More%20

Mehr Infos dazu: Suchmaschine Deiner Wahl mit connectionstring syntax füttern.

Anderes Beispiel aus dem großen weiten Netz:
Code:
Driver={{Microsoft Paradox Driver (*.db )}};DriverID=538;Fil=Paradox 7.X;DefaultDir=C:\\DB;Dbq=C:\\DB;CollatingSequence=ASCII;
Im Zweifelsfalle mal mit 'ner ADO-Komponente den String zusammenbauen und dann UniConnection1 spendieren und dann mal schauen, was da so passiert.

Oder die BDE nutzen und dazu dem aktuellen Thread Delphi 10.4 und BDE folgen. (Was vermutlich direkt den Vorteil hat, dass Du den "Originalparadoxtreiber" bekommst und nicht den Microsoft-Clone, der nicht zwingend über die gleiche Leistungsfähigkeit verfügt.)
  Mit Zitat antworten Zitat