Einzelnen Beitrag anzeigen

Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
5.745 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#3

AW: Automatische Referenzzählug bei Interfaces

  Alt 21. Sep 2021, 11:17
Du sagst die Unit Tests laufen durch. Wo sind die? Ich dachte jetzt kommt ein Testprojekt, und keine Oberfläche zum Klicken. Vielleicht verstehen wir beide unter "Unit Tests" ja auch was anderes.

Die Speicherlecks kann man relativ einfach finden:
  1. Holst du dir die "volle" Version des Speichermanagers FastMM, nicht die abgespeckte die bei Delphi dabei ist: https://github.com/pleriche/FastMM4/releases/
  2. Wirfst du, wie in der Readme beschrieben, die FastMM-Dateien in dein Projektverzeichnis, aktivierst den "Full Debug Mode" und fügst "FastMM4" als ERSTE Unit in dein Projekt ein (die .dpr-Datei)
  3. Beim Beenden des Programms erstellt FastMM dir eine Text-Datei mit allen Speicherlecks und dem Aufrufstack als das Objekt erstellt wurde

Als Beispiel habe ich das Ergebnis mal im Anhang mitgeliefert.
Angehängte Dateien
Dateityp: txt memoryLeakDebugger_MemoryManager_EventLog.txt (61,3 KB, 8x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten Zitat