Einzelnen Beitrag anzeigen

bernhard_LA

Registriert seit: 8. Jun 2009
Ort: Bayern
1.075 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#1

JSON -> Database -> Auswertung ?

  Alt 1. Mai 2022, 11:52
was will ich machen : eine möglichst flexible Auswertung über die Performance unserer Anwendung bekommen


Was machen wir bisher : wir sammeln Daten während der Ausführung unserer Anwendung , d.h. Ergebnisse, Berechnungszeiten, ....
Wir haben eine ganz einfache Klasse definiert mit ~ 100 Attributen, könnten in Zukunft noch mehr werden


Delphi-Quellcode:
Type LoggeAlles = class
        Computername : String;
        Ausführungsdatum : TDatetime ;
        Ausführunsgzeit1 : TDatetime ;
        Ergebnis1 : Float;
        .....
        ...
       end;



     JSONStr := TJson.ObjectToJsonString( LoggeAlles );

die Anwendung wird einige 100...1000 .... gestartet und ich bekomme ganz viele logfiles,
diese lese ich wieder in eine Object-Liste ein und kann die Liste auch wieder als JSON Object speichern

Delphi-Quellcode:
 
      ///
      /// load JSON
      ///

      JSONStr := TFile.ReadAllText(ListBox_Filenames.ListItems[i].text);

      NewLoggeAlles := TLoggeAlles.Create;

      NewLoggeAlles :=
        TJson.JsonToObject<TNetlistsAnalysisresults>(JSONStr);

     LoggeAllesList.Add(NewLoggeAlles);




Was ist jetzt mein Problem : ich suche eine möglichst elegante und flexible Option zur Auswertung meiner Daten , ich will eigentlich keinen Code für meine Objectliste<TLoggerAlles) schreiben


Was würde ich machen : hier in der DP fragen wie ich meine JSON Daten am besten nach *.csv, *.xml oder *.xls bekomme,
und dann mit Excel oder ??? auswerten

Was suche ich hier , was wäre Euer Vorschlag für meine nächsten Schritte, gibt es hierfürm bereits Tools und code der mir weiterhelfen würde ?

Geändert von bernhard_LA ( 1. Mai 2022 um 11:54 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat