AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte MIDI I/O Komponenten v7

MIDI I/O Komponenten v7

Ein Thema von H4ndy · begonnen am 29. Mai 2010 · letzter Beitrag vom 7. Nov 2020
Antwort Antwort
Seite 2 von 3     12 3   
Benutzerbild von H4ndy
H4ndy
Registriert seit: 28. Jun 2003
Hallo DP,

Lange vorbereitet, endlich da: Eine neue Version der alten MIDI-Komponenten, welche hier schon eine Weile in der DP rumgeistern.
Hauptsaechlich benutzt von FAlter fuer sein MIDI-Klavier und sein MIDI-Tutorial (Teil 1, Teil 2).

Version 6 wurde seiner Zeit von FAlter und turboPASCAL erstellt (und damit fuer Delphi 6 fit gemacht). Vielen Dank dafuer!

Da die urspruengliche Version Public Domain war, habe ich mir erlaubt, die Lizensierung zu aendern (zumal PD in Deutschland theoretisch nicht moeglich ist).
Version 7 steht unter der MPL 1.1+ mit optionaler alternativer Nutzung der GPL 3+ oder der LGPL 3+ (aehnlich dem Firefox-Browser).
Die MPL erlaubt euch die freie Nutzung der Komponenten, ohne den Quellcode eures gesamten Programms veroeffentlichen zu muessen (im Gegensatz zur GPL/LGPL).
Details bitte dem Lizenz-Header entnehmen. Wer es total frei will, nutzt sie fuer sich unter der GPL

Aenderungen zur v6.1:
  • Dateien gruendlich aufgeraeumt (Beispiele von den Komponenten getrennt, teilweise umbenannt)
  • Neues Package (erstellt mit D2010, noch nicht weiter getestet)
  • Kleine Debug-App hinzugefuegt, welche MIDI-Ereignisse durchschleift und dabei anzeigt (kann auch als Mini-Demo genutzt werden ^^)
  • Fehlerbehebungen (z.B. SysEx funktioniert jetzt (wieder?))
  • Viele Bequemlichkeitsfunktionen, wie NoteOn, NoteOff, ChangeInstrument (mit komplett Set-Tabelle!), etc. (wie von shmia vorgeschlagen)
  • Angefangen TMidiInput und TMidiOutput von einer Basisklasse abzuleiten (fuer abstrakteren Zugriff)
  • Bisher nicht implementierte Funktionen eingebaut (z.B. Patch-caching), teilweise als experimentell gehintet, da nicht getestet
  • Nutzt v3.0c der Basis-Komponenten von David Churcher

Download
Die aktuellesten Aenderungen gibt es immer aus meinem Mercurial-Repository bei BitBucket.
Dort bekommt Ihr auch nen RSS-Feed, Changelog, Issue-Tracker, etc. Neuerer Zwischenversionen bitte direkt ausm Repo
unter "Source" und dann rechts oben "get source" -> zip herunterladen, da ich hier nicht jedes Commit posten werde.

Aktuelle Revision:
v7.0r4a https://bitbucket.org/h4ndy/midiio-d...ev-v7.0r4a.zip
Das Bitbucket-Projekt ist offline (war noch Mercurial), Datei hier jetzt angehängt.


Changeset:
- unter anderem D7-Kompatibilität und zwei gemeldete Issues gefixt
Details: https://bitbucket.org/h4ndy/midiio-dev/changesets
Vorschlaege, Hinweise, Bugs bitte hier melden oder direkt im Issue-Tracker einen neuen Eintrag anlegen.
Hoffe, dass die Dinger noch anderen Leuten Freude bereiten
Angehängte Dateien
Dateityp: zip midiio-dev-v7.0r4a.zip (76,1 KB, 9x aufgerufen)

Geändert von H4ndy (25. Okt 2020 um 17:44 Uhr) Grund: Bitbucket offline, Release als Datei angehängt
 
Benutzerbild von H4ndy
H4ndy

 
Delphi XE3 Professional
 
#11
  Alt 27. Aug 2012, 15:41
Hi,
hab grad Dein Posting gesehen. Frage:
Kann man damit auch die Lautstärke und Transpose
der Midifiles ändern? Wenn ja hättst da paar Zeilen
Quellcode? Bin noch nicht so fit in Delphi
Gruß Reiner
Leider ist die MIDI-Datei-Funktionalität recht eingeschränkt und ich habe bisher auch keine Zeit in die Weiterentwicklung von diesem Komponenten-Teil investiert (da ich sie selbst nicht brauche), daher musst du da leider selbst auf Entdeckungstour gehen.
Manuel
  Mit Zitat antworten Zitat
Delfiano
 
#12
  Alt 25. Okt 2020, 16:58
Leider sind die Links ungültig.

Wo kann ich das denn jetzt noch bekommen?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von H4ndy
H4ndy

 
Delphi XE3 Professional
 
#13
  Alt 25. Okt 2020, 17:43
Leider sind die Links ungültig.

Wo kann ich das denn jetzt noch bekommen?
Irgendwie verpennet, dass Bitbucket ja den Mercurial-Support eingestellt hat.
Hab hier das letzte Release erstmal als ZIP im ersten Post angehängt, muss mal schauen, ob ich das Repo noch irgendwo lokal habe.
Manuel

Geändert von H4ndy (25. Okt 2020 um 17:45 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Delfiano
 
#14
  Alt 31. Okt 2020, 15:26
Vielen, vielen Dank !

Ich hatte nämlich nur eine erheblich ältere Sammlung, und da bekomme ich durch MidiOut einen Fehler mit Programmabbruch, wenn ich auf ein Outdevice zugreifen will, das bereits in Benutzung ist.

Vielleicht ist bei den neueren Sachen etwas, um vorher prüfen zu können, ob etwas schon benutzt wird.

Werde ich gleich mal genau durchsehen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
midi-output-fehler.jpg  
  Mit Zitat antworten Zitat
Delfiano
 
#15
  Alt 31. Okt 2020, 19:34
Langsam bin ich's leid, hier immer wieder automatisch rausgeschmissen zu werden, während ich noch am Schreiben bin.

Alles, was ich in meinem vorigen Beitrag ergänzend editiert hatte, ist nun weg.

Darum nur kurz: Die Komponenten sind verschlimmbessert worden. Was vorher kompilierbar war und funktionierte, verursacht jetzt massive Fehler, z.B. Division dutch Null, sogar die Originalbeispiele.

Die unnötigen Ersatzhinweise für gültiges Public Domain stören zudem den Dateivergleich.

Ich werde das mal neu sortieren und dabei mit den ähnlichen Komponenten des ebenfalls sehr fehlerhaften Projektes https://sourceforge.net/projects/midisequencer/ vergleichen.
  Mit Zitat antworten Zitat
TurboMagic

 
Delphi 10.3 Rio
 
#16
  Alt 31. Okt 2020, 20:20
Und wenn du's wieder am Laufen hast, dann bitte auf einer OpenSource Plattform veröffentlichen!
  Mit Zitat antworten Zitat
Delfiano
 
#17
  Alt 2. Nov 2020, 02:51
Das wird wohl leider vorerst nichts, weil ich mittlerweile die BASS.DLL und deren tolle Möglichkeiten entdecken durfte. Durch Benutzung von SF2-Soundfiles klingt Midi ganz erheblich besser. Bisher hatte ich mir mit Coolsoft VirtualMIDISynth beholfen, aber der direkte Zugriff auf die Soundfiles ist reizvoller.

Aber ich bleib dran, auch wenn's nun erstmal etwas länger dauert. Erste Vergleiche haben gezeigt, dass die Units teils erheblich abweichen, weil Elemente hinzugefügt wurden, die für die eigentliche Funktionalität nicht erforderlich sind. Sowas wie Namen der Midi-Instrumente, Drumsets etc. hab ich immer lieber in Zusatzunits untergebracht.
  Mit Zitat antworten Zitat
Sinspin

 
Delphi 2010 Professional
 
#18
  Alt 2. Nov 2020, 12:14
Midi ist immer abhängig von der Soundkarte und den installierten Treibern/Soundfiles.
Ich habe damit viel zu DOS / Win 3.1 Zeiten und auch noch ne Weile unter Win95 rumexperimentiert. Irgendwann ist mir der DMP Player in die Hände gefallen. Das war für mich der Weg ins Module Tracker Universum. Da bin ich noch.
Tonschnipsel bekommt man immer um die Ohren gehauen. Ansonsten wirds halt selber aufgenommen.

PS: fürs rausgeschmissen werden: ich habe mir angewöhnt den Text vor dem Posten in die Zwischablage zu kopieren.
Stefan
  Mit Zitat antworten Zitat
Delfiano
 
#19
  Alt 3. Nov 2020, 18:30
Den Text vor dem Posten in die Zwischenablage zu kopieren ist eine sehr gute Idee. Ich werd versuchen, dran zu denken.

Oh ja, unter DOS war noch viel möglich. Da konnte ich noch über Ports mein externes Keyboard direkt ansteuern, ohne die MMSystem.

Die Zeit der Quelltexte für Tracker war glaub ich schon ab Windows 95 vorbei, oder?

Midi ist für mich immer noch der bete Weg, vor allem im Zusammenhang mit LMMS, wo man für jede Spur einen unterschiedlichen SoundFont benutzen kann. Und das ist oft auch sehr nötig.

Ich schreib gerade an etwas, um mit der BASS.DLL und der BASSMIDI.DLL "on the run" sofort den akustischen Vergleich zu bekommen, welcher Soundfont welche Instrumente besonders gut wiedergibt.

Aber um dann die besten Sounds z.B. mit Polyphone zu extrahieren und neu zusammen fügen zu können, fehlt mir leider noch der Überblick.
  Mit Zitat antworten Zitat
Sinspin

 
Delphi 2010 Professional
 
#20
  Alt 4. Nov 2020, 09:09
Die Zeit der Quelltexte für Tracker war glaub ich schon ab Windows 95 vorbei, oder?
Das sehe ich anders rum. Was soll ich mich mit midi abquählen wenn ich einen Tracker verwenden kann?
Du lädst Instrumente, die auch aus zig einzelnen Dateien bestehen können und weist die auf Tonspuren noten zu. Das geht auch via MIDI Eingang.
Ich verwende seit Jahren den MPT/OpenMPT.
Stefan
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:51 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf