AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Form aufrufen und anpassen

Ein Thema von Remedy7 · begonnen am 28. Sep 2010 · letzter Beitrag vom 14. Okt 2010
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Benutzerbild von xZise
xZise

Registriert seit: 3. Mär 2006
Ort: Waldbronn
4.303 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#11

AW: Form aufrufen und anpassen

  Alt 6. Okt 2010, 13:31
Moin,
also das wichtige ist erst mal zu verstehen was man möchte: Du möchtest eine bestimmte Anzahl Formulare. Zum Beispiel 42 dann musst du auch 42x ein Formular erstellen. Wie erstellt man ein Formular? Indem man TForm.Create aufruft. Oder in deinen Fall TForm5, dabei ist TForm5 quasi TForm: Nämlich kann TForm5 alles das was auch TForm kann. Also ein (leeres) Fenster anzeigen. TForm5 ist nur eine Erweiterung von TForm und bietet zum Beispiel einige platzierte Komponenten an.

Das heißt, wenn du 42 Formulare haben willst, musst du 42x TForm5.Create aufrufen. Nun bei dir ist die Schleife anfangs falsch angesetzt:
Du erstellst ein Forumlar (du rufst 1. TForm5.Create auf) und setzt dann in einer Schleife den linken Abstand der Variable Form5. Nun hat allerdings Form5 gar nichts mit mit deinen neuen Fenster zu tun. Das ist nämlich eine globale Variable die irgendwo definiert ist, und beschrieben wird, wenn man das Fenster von Delphi automatisiert öffnen lassen will.

Man kann aber auch so etwas machen:
Delphi-Quellcode:
var
  foobar : TForm5;

procedure foo;
var
  form : TForm5;
begin
  form := TForm5.Create(nil);
  try
    foobar.ShowModal();
  finally
    form.Free;
  end;
end;
Jetzt benutze ich foobar, was genauso wie Form5 definiert ist, obwohl nirgendswo es erstellt wurde. Eventuell wurde irgendwo ein Wert drin gespeichert, aber das wissen wir hier nicht. Deshalb sollte man globale Variablen immer vermeiden (zu nutzen).

Außerdem das with-Konstrukt: Es gibt das Lager, welches es hasst und das Lager welches es gerne nutzt. Du selber musst entscheiden, wie häufig und wo du with benutzt, aber dann sollte es übrigens richtig geschehen:
Delphi-Quellcode:
with x do
begin
  // Hier kann man das x. jetzt sparen
end;
Du hast da jetzt für das x einfach TForm5.Create(...) geschrieben, alles soweit wunderbar, aber dann benutzt du da drin die Variable form5. Erstens steht die neue Form nicht da drin (wo sollte das denn gesehen) und zweitens könnte man sich das with sparen, wenn man sowieso nicht die Features nutzt.

Ein letztes Wort zur Form5: Es gibt zwei Stellen, wo gerne darauf zurückgegriffen wird:
Delphi-Quellcode:
procedure TForm5.DoFoo;
begin
  Form5.Caption := 'Fooooooooo bar :D';
end;
In diesem Fall, setzt du die Caption von Form5, aber das kann alles sein. Ein Beispiel:
Delphi-Quellcode:
procedure TWoanders.FooWindow;
var
  frm : TForm5;
begin
  frm := TForm5.Create(nil);
  try
    frm.DoFoo;
  finally
    frm.Free;
  end;
end;
Jetzt wird von dem Objekt frm die Methode DoFoo aufgerufen. Allerdings steht in frm ein ganz anderes Fenster, wie in in Form5. Das ist entweder leer (= nil) oder mit einem anderen Fenster gefüllt. Wie setzt man dann die Caption? Einfach weglassen:
Delphi-Quellcode:
procedure TForm5.DoFoo;
begin
  Caption := 'Fooooooooo bar :D';
end;
Das ist die kurze Schreibweise für: Self.Caption := 'Fooooooooo bar :D'; Dabei sagt das Self. aus: Ich bin gemeint.

Mal ein Beispiel aus den Leben gegriffen: Fritz möchte eine Spritztour machen. Natürlich kann mehrere Fritze geben, und jetzt kann Fritz sagen:
Zitat:
Hej Fritz (er meint sich selber) will ne Spritztour machen.
Jetzt musst du hoffen, dass "Fritz" mit diesem speziellen Fritz assoziiert wird, ansonsten wird irgendein anderer Fritz eine Spritztour machen. Stattdessen kannst du aber sagen:
Code:
Hej! Ich will ne Spritztour machen.
Die andere Möglichkeit Form5 zu verwenden wäre, so ähnlich wie du das gemacht hast:
Delphi-Quellcode:
Form5 := TForm5.Create();
...
Da kann man aber wunderbar lokale Variablen verwenden (siehe über mir). Außerdem was passiert, wenn in Form5 was wichtiges drin Stand? Das ist dann auf jeden Fall weg.

Es gibt einen Grund, warum man dennoch die globale Variable nutzen kann: Wenn das Formular bereits erstellt ist (so ist das automatisch bei Delphi der Fall) kann man direkt darauf zugreifen. Aber so kann man auch maximal ein Fenster speichern.

Man könnte das umgehen, indem man eine private/öffentliche (!= globale) Variable erstellt und dann beim Erstellen des Formulars die nötigen Unterformulare auch zu erstellen. So kann man mehrere Fenster speichern, und ist die globale Variable los geworden.

MfG
Fabian

PS: Ich hoffe das stimmt soweit alles!
Fabian
Eigentlich hat MS Windows ab Vista den Hang zur Selbstzerstörung abgewöhnt – mkinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Remedy7

Registriert seit: 9. Sep 2010
7 Beiträge
 
#12

AW: Form aufrufen und anpassen

  Alt 12. Okt 2010, 15:29
Hallo,

okay Danke. Ich denke das verstehe ich soweit. Es fällt mir gerade nur schwer das in meinen Code zu basteln.

Nochmal schnell zur Erklärung.

Unit2, von der ich Unit5 aufrufe, sieht so aus:

Label1 Button1
Label2 Button2
Label3 Button3
. .
. .
. .

Durch eine Doppelklick auf Label öffnet sich eine Maske wo ich den Namen des Labels eintragen muss.
Mit einem Klick auf den nebenstehenden Button öffnet sich dann Unit5 (Form5) deren Name dann praktisch der Inhalt von Label sein soll damit das gnaze später einen Bezug hat. Das ist das warum ich Unit5 mehrer male öffnen können muss.

In meinem Code ist das nun also "procedure button1.click....."
Du hast jetzt hier "procedure foo" verwendet. Was genau bewirkt das? Kann ich das uaf den Button übernehmen?

Ich weiß es ist kompliziert aber ich hab schon gefühlte 100 mal alle Tutorials im Inet gelesen und fühl mich trotzdem nicht schlauer was die programmiererei angeht!

Grüße Sascha

Geändert von Remedy7 (12. Okt 2010 um 15:31 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von xZise
xZise

Registriert seit: 3. Mär 2006
Ort: Waldbronn
4.303 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#13

AW: Form aufrufen und anpassen

  Alt 13. Okt 2010, 10:46
Moin Sascha

[...]Durch eine Doppelklick auf Label öffnet sich eine Maske wo ich den Namen des Labels eintragen muss.
Mit einem Klick auf den nebenstehenden Button öffnet sich dann Unit5 (Form5) deren Name dann praktisch der Inhalt von Label sein soll damit das gnaze später einen Bezug hat. Das ist das warum ich Unit5 mehrer male öffnen können muss.
Warum du die mehrmals öffnest interessiert mich hier gerade nicht Aber wo du es gerade erwähnst, könntest du natürlich speichern, welches Edit "Schuld" dafür war, dass sich das Fenster öffnete.

[...]In meinem Code ist das nun also "procedure button1.click....."
Du hast jetzt hier "procedure foo" verwendet. Was genau bewirkt das? Kann ich das uaf den Button übernehmen?
Ereignisse sind wie normale Prozeduren, nur war ich etwas Tippfaul. Du kannst normalerweise den Inhalt immer übernehmen.

MfG
Fabian
Fabian
Eigentlich hat MS Windows ab Vista den Hang zur Selbstzerstörung abgewöhnt – mkinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Remedy7

Registriert seit: 9. Sep 2010
7 Beiträge
 
#14

AW: Form aufrufen und anpassen

  Alt 13. Okt 2010, 12:52
wie meinst du "speichern"???
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
4.222 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#15

AW: Form aufrufen und anpassen

  Alt 13. Okt 2010, 13:55
Sicher in einer Eigenschaft, die in der Form deklariert wird...
So etwa:

TheForm.CallComponent := MyControl;
TheForm.Show;
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von xZise
xZise

Registriert seit: 3. Mär 2006
Ort: Waldbronn
4.303 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#16

AW: Form aufrufen und anpassen

  Alt 14. Okt 2010, 20:08
Genau so. Du legst eine Variable für das Formular an, und speicherst da drin zu welchen Edit es gehört.

MfG
Fabian
Fabian
Eigentlich hat MS Windows ab Vista den Hang zur Selbstzerstörung abgewöhnt – mkinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:10 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf