AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Netzwerke Ist der Server zu "schnell"?

Ist der Server zu "schnell"?

Ein Thema von NightroadSora · begonnen am 28. Mär 2011 · letzter Beitrag vom 30. Mär 2011
Antwort Antwort
Seite 2 von 3     12 3   
NightroadSora

Registriert seit: 27. Mär 2011
11 Beiträge
 
#11

AW: Ist der Server zu "schnell"?

  Alt 29. Mär 2011, 23:10
Also mit den INdykomponenten funktioniert bei mir gar nichts...

also nochmal:
Ich muss jetzt auslesen a) Wie groß wird die gesendete Information sein die an den Server geschickt wird
b) wie groß ist der Datensatz den Server bereits empfangen hat!

So... ich möchte jetzt gern erlernen wie das bei einem TServerSocket funktionieren würde, im INternet finde ich einfach keine vollständige Methoden und Eigenschaftenübersicht...

Zumal ServerSocket.Socket hat ja die Methode recievelength, aber wieso gibts für Client/Server.Socket keinen Sendlength? Is doch völlig bescheuert... und wenn ich jetzt SizeOf(Info) bei nem recieve(Info,SizeOf(Info)) verarbeiten will, is das immer irgendwie nichts...

Man wie mach ich das denn? Das kann doch nich so schwierig sein...
Ich verstehe einfach nich wie ich den Buffer des servers auslesen soll!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von wicht
wicht

Registriert seit: 15. Jan 2006
Ort: Das schöne Enger nahe Bielefeld
809 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#12

AW: Ist der Server zu "schnell"?

  Alt 29. Mär 2011, 23:20
Zitat:
Ich muss jetzt auslesen
a) Wie groß wird die gesendete Information sein die an den Server geschickt wird
b) wie groß ist der Datensatz den Server bereits empfangen hat!
a) ist über. Warum muss der Client das wissen? Der schickt einfach ganz stumpf die Daten. Wenn er was wissen muss, ließt er einfach die Daten, die vom Server zurückkommen.
b) siehe hier, falls das die Komponente ist, die du benutzt. Damit weißt du dann, wieviel Daten schon da sind. Und wenn ReceiveLength > SizeOf(Integer) (Länge am Anfang des Pakets) oder ReceiveLength > SizeOf(Record) (Record empfangen), je nach dem Protokoll, das du baust, kannst du die Daten dann auch lesen.


HTH..
http://streamwriter.org

"I make hits. Not the public. I tell the DJ’s what to play. Understand?"
  Mit Zitat antworten Zitat
NightroadSora

Registriert seit: 27. Mär 2011
11 Beiträge
 
#13

AW: Ist der Server zu "schnell"?

  Alt 29. Mär 2011, 23:29
Zitat:
Zitat:
Ich muss jetzt auslesen
a) Wie groß wird die gesendete Information sein die an den Server geschickt wird
b) wie groß ist der Datensatz den Server bereits empfangen hat!
a) ist über. Warum muss der Client das wissen? Der schickt einfach ganz stumpf die Daten. Wenn er was wissen muss, ließt er einfach die Daten, die vom Server zurückkommen.
die Anfrage von a) soll nich der Client auslesen sondern der Server...
ich werde mir die Seite gleich mal anschauen und deinen Rat ausprobieren.

Ich bedanke mich übrigens jetzt schonmal dass ihr mich bei meinem Problem so kräftig unterstützt =)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#14

AW: Ist der Server zu "schnell"?

  Alt 29. Mär 2011, 23:31
Wenn der Client Daten an den Server sendet und erst die Länge der Nachricht verschicken soll, dann muss der Client doch wissen, wie groß die Nachricht ist, odda?
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von wicht
wicht

Registriert seit: 15. Jan 2006
Ort: Das schöne Enger nahe Bielefeld
809 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#15

AW: Ist der Server zu "schnell"?

  Alt 29. Mär 2011, 23:42
Zitat:
die Anfrage von a) soll nich der Client auslesen sondern der Server...
Wie Sir Rufo schon sagte, der Client weiß immer, wieviel er gesendet hat. Dafür muss man sich nichtmal mit Sockets auskennen. Wenn du festlegst, dass zuerst immer ein Integer geschickt wird (Länge des Kommandos), muss der Server eben warten, bis 4 Byte (=SizeOf(Integer)) angekommen sind, und danach wartet er, bis das, was danach empfangen wurde, in der Länge dem Wert des zuerst übertragenen Intergers gleich oder größer ist.
Hätte ich meine Socket-Geschichten nicht in einer eigenen Bibliothek untergebracht und auch auf mitgelieferte Komponenten gebaut, würde ich dir hier ein dickes Beispiel posten können, aber das ist eben was komplett anderes, für 'außenstehende' kompliziert zu verstehen und eben auf mein eigenes Protokoll zugeschnitten..

LG
http://streamwriter.org

"I make hits. Not the public. I tell the DJ’s what to play. Understand?"
  Mit Zitat antworten Zitat
NightroadSora

Registriert seit: 27. Mär 2011
11 Beiträge
 
#16

AW: Ist der Server zu "schnell"?

  Alt 30. Mär 2011, 00:15
Immer wieder dieses SizeOf(Integer). Ich verstehe ja was damit gemeint ist. Aber wie soll das funktionieren? ReceiveLength sagt aus wie viel insgesamt ankommen soll, das hab ich kapiert.
Aber Wie komm ich jetzt ans SizeOf(Integer)?
Also für meinen Code würde es ja so lauten: ReceiveBuf(Info,SizeOf(info)), so aber ich kann ihm doch nicht sagen, dass er erst empfangen soll, quasi wenn die Länge des Empfangenem Records, das er ja noch gar nich empfangen hat, gleich groß der gesendeten Datenmenge ist...
Mein Problem ist doch, um zu wissen wie groß das Empfangene ist, muss ichs doch empfangen... aber nachdem was ihr gesagt habt, soll ich den Befehl erst nutzen wenn alles da ist, aber an die Information komme ich doch vorher gar nicht...

nur mal so nebenbei, wenn ich sequenziell jetzt durchgehe kommt bei mir generell nur noch völliger Schrott an, also wenn ich das Record empfange, was ja geht wenn ich schrittweise durchgehe wie ich ja im Startbeitrag schon geschrieben habe, und das obwohl ich an diesem Code gar nichts geändert habe... das passiert mir jetzt schon zum vierten mal, woran liegt das denn immer?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#17

AW: Ist der Server zu "schnell"?

  Alt 30. Mär 2011, 00:38
Und genau hier liegt der Fehler

ReceiveLength sagt dir wieviel empfangen wurde!

Wenn das die Daten sind die zum Socket unterwegs sind (i = Integer-Header, d = Daten)
Code:
iiiiddddddddddddddddddddddddddddiiiiddddddddddiiiidddddddddd
Dann wird jedes Mal, wenn etwas empfangen wird, das Event aufgerufen.
Nun kann es eben auch passieren, dass eben immer nur ein Teil der Daten ankommt.

Code:
1 ii
2 iiiidddddddddddddd
3 ddddddddddddddddddddddddddddiiiiddddddddddiiiidddddddddd
Zum Zeitpunkt 1 ist ReceiveLength 2 und somit kleiner als SizeOf( Integer ) - warten
Zum Zeitpunkt 2 ist ReceiveLength 18, jetzt lesen wir vom Buffer den Integer-Wert aus
Der Buffer wird beim Lesen automatisch um die gelesenen Bytes verkleinert.
Jetzt muss man abwarten, bis der Buffer mindestens soviel Bytes enthält, wie der Integer-Wert angekündigt hat und wir können die komplette Nachricht vom Buffer lesen.
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)

Geändert von Sir Rufo (30. Mär 2011 um 01:02 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
NightroadSora

Registriert seit: 27. Mär 2011
11 Beiträge
 
#18

AW: Ist der Server zu "schnell"?

  Alt 30. Mär 2011, 06:32
Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.ServerSocket1ClientRead(Sender: TObject;
  Socket: TCustomWinSocket);
var
    Info:TInfo;
    Zahl:Integer;
    Laenge,VergleichLaenge:integer;
begin
IDMSG:=Socket.ReceiveText;
Laenge:=Length(IDMSG);
Laenge:=Laenge + Socket.ReceiveBuf(Info,SizeOf(Info));
if Socket.receivelength = Laenge then
Also könnte ich doch z.B. sone Abfrage hier gestalten, es soll nur weitergehn wenns die bufferlaenge gleich der empfangenen Länge ist. Würde das jetzt so stimmen?
ALso dass man statt mit der If-Then-Else Condition lieber mit ner Whileschleife arbeiten sollte weil man sonst aus der OnRead Prozedur längst rausgeflogen ist eh die Daten angekommen sind, das weiß ich ja selbst, aber es geht mir erstmal IMMER NOCH darum zu verstehn wie ich jetzt auf den Buffer zugreife denn das weiß ich jetzt immer noch nicht!

Wie bereits gesagt, wie ich was mit ReceiveLength vergleiche hab ich ja kapiert, aber ich muss ja irgendwo die INformation herbekommen wie viel mir gesendet werden SOLL...
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#19

AW: Ist der Server zu "schnell"?

  Alt 30. Mär 2011, 07:00
Wenn die Daten verschickt werden, ermittelt der Sender die Größe der Nachricht (ein Integer) und schickt diesen als erstes auf die Reise. Direkt danach die Daten.
Der Empfänger liest jetzt erst den Integer aus dem Buffer und weiß wie groß die Nachricht ist und empfängt - bzw. Wartet bis alle Daten da sind - die Nachricht.
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von wicht
wicht

Registriert seit: 15. Jan 2006
Ort: Das schöne Enger nahe Bielefeld
809 Beiträge
 
Delphi XE Professional
 
#20

AW: Ist der Server zu "schnell"?

  Alt 30. Mär 2011, 11:03
Code:
type
  TForm1 = class(TForm)
  private
    LaengeNaechsteNutzdaten: Integer;
  end;

procedure TForm1.ServerSocket1ClientRead(Sender: TObject;
  Socket: TCustomWinSocket);
var
  Info: TInfo;
begin
  // Gibt es genug, um die Länge auszulesen?
  if (LaengeNaechsteNutzdaten = 0) and (Socket.ReceiveLength >= SizeOf(LaengeNaechsteNutzdaten)) then
    // Dann auslesen
    Socket.ReceiveBuf(LaengeNaechsteNutzdaten, SizeOf(LaengeNaechsteNutzdaten));

  if (LaengeNaechsteNutzdaten > 0) and (Socket.ReceiveLength >= LaengeNaechsteNutzdaten) then
  begin
    // Wenn der Puffer die Länge der Nutzdaten erreicht hat, auslesen
    Socket.ReceiveBuf(Info, LaengeNaechsteNutzdaten);

    // Daten verarbeiten...
    MachWasMitDaten(Info);

    LaengeNaechsteNutzdaten:= 0;
  end;
end;
Weil das TInfo ja immer gleich groß ist, kann man sich den Integer theoretisch auch sparen, aber so müsste es aussehen denke ich...
http://streamwriter.org

"I make hits. Not the public. I tell the DJ’s what to play. Understand?"

Geändert von wicht (30. Mär 2011 um 13:06 Uhr) Grund: Bugfix im Code
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf