AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Programmieren allgemein Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

Ein Thema von mquadrat · begonnen am 15. Aug 2011 · letzter Beitrag vom 11. Sep 2011
Antwort Antwort
Seite 2 von 27     12 3412     Letzte » 
Benutzerbild von Mavarik
Mavarik

Registriert seit: 9. Feb 2006
Ort: Stolberg (Rhld)
3.864 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#11

AW: Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

  Alt 15. Aug 2011, 12:35
Hallo Zusammen!

Vielleicht liege ich ja falsch, aber wie üblich klingt das nach dem wie sich Delphi in den letzten Jahren entwickelt hat: Kompatibilität zu bestehenden Source-Code...? Wofür!

Also bleibt es doch bei D2007

Mavarik
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Neutral General
Neutral General

Registriert seit: 16. Jan 2004
Ort: Bendorf
5.000 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#12

AW: Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

  Alt 15. Aug 2011, 12:40
Wieso?

Was ist denn da nicht kompatibel?
Michael
"Programmers talk about software development on weekends, vacations, and over meals not because they lack imagination,
but because their imagination reveals worlds that others cannot see."
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mavarik
Mavarik

Registriert seit: 9. Feb 2006
Ort: Stolberg (Rhld)
3.864 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#13

AW: Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

  Alt 15. Aug 2011, 12:45
Was ist denn da nicht kompatibel?
Willst Du nur ein paar Stichpunkte oder ne sortierte Liste... LOL

Hast Du mal versucht ein Programm - geschrieben mit D7 - mit dem aktuellen zu kompilieren?

Mavarik
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von ehX
ehX

Registriert seit: 11. Aug 2011
Ort: Augsburg
55 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#14

AW: Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

  Alt 15. Aug 2011, 12:49
Ihr Miesepeter....

Ich freue mich generell auf die neuen Features. Lange hat man doch danach geschrien (64 Bit / Mac).
Ich hoffe nur, dass FireMonkey dann auch stabil und relativ ausgereift ist, so dass man es auch gleich annehmen kann und es nicht wieder ein Rohrkrepierer wie z.B. Blackfish wird, der nach kürzester Zeit wieder in der Versenkung verschwindet...

Ich denke, wenn XE2 draussen ist, folgt erstmal bei den meisten eine längere Evaluierungs-Phase, bevor man genau sagen kann, welcher Portierungs-Aufwand sich lohnt und welcher nicht.
Bis jetzt kann man doch eh nur die Kristallkugel befragen, solange man nicht vor einer XE2 Beta sitzt..

Und...immerhin ist das hier die Delphi-Praxis...ich bin mir sicher, hier wird man dann als lernwilliger Entwickler sicher bald fündig, was Tipps, Tricks und HowTo's dazu angeht

Edit:
Zitat:
Hast Du mal versucht ein Programm - geschrieben mit D7 - mit dem aktuellen zu kompilieren?
Ja, ich z.B. habe erst ein Delphi 6-Programm auf Delphi 2009 geportet..klar, ein paar Unicode-Sachen mussten umgeschrieben werden, aber generell war das nicht mal so der Horror
Fin

Geändert von ehX (15. Aug 2011 um 12:52 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Neutral General
Neutral General

Registriert seit: 16. Jan 2004
Ort: Bendorf
5.000 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#15

AW: Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

  Alt 15. Aug 2011, 12:56
Zitat:
Hast Du mal versucht ein Programm - geschrieben mit D7 - mit dem aktuellen zu kompilieren?
Ja, ich z.B. habe erst ein Delphi 6-Programm auf Delphi 2009 geportet..klar, ein paar Unicode-Sachen mussten umgeschrieben werden, aber generell war das nicht mal so der Horror
Eben... Also man muss halt je nachdem wegen Unicode ein bisschen umstellen. Je nachdem wie sauber man vorher programmiert hat, ist aber nicht mal das nötig.
Also offiziell sind, und bis auf die eventuelle Unicode-Hürde stimmt das denke ich auch, mit Delphi 1 geschriebene Programme genauso unter Delphi XE2 kompilierbar.
Michael
"Programmers talk about software development on weekends, vacations, and over meals not because they lack imagination,
but because their imagination reveals worlds that others cannot see."
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mavarik
Mavarik

Registriert seit: 9. Feb 2006
Ort: Stolberg (Rhld)
3.864 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#16

AW: Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

  Alt 15. Aug 2011, 13:05
[QUOTE]Eben... Also man muss halt je nachdem wegen Unicode ein bisschen umstellen./QUOTE]

Ja genau. in 3 Mio Zeilen Source mal eben die Anpassung machen...
Jeden Move überprüfen...

Es wäre so einfach gewesen einfach einen WChar ein zu führen. und Char mit einem Byte zu lassen.

Aber ich glaube das ist der falsche Thread für diese Diskussion!

Mavarik
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
Ort: Oberreichenbach
16.430 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#17

AW: Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

  Alt 15. Aug 2011, 13:16
Ja genau. in 3 Mio Zeilen Source mal eben die Anpassung machen...
Jeden Move überprüfen...
Und wieviel tausend unpassende Move-Anweisungen für Strings hast du gefunden? Und schon seit Delphi 2/Windows NT sollte klar gewesen sein das ein Character irgendwann mal mehr als 1 byte umfassen wird.

Es wäre so einfach gewesen einfach einen WChar ein zu führen. und Char mit einem Byte zu lassen.
Nicht unbedingt. Wieviel Mannmonate hätte Borland mehr gebraucht gegenüber der jetzigen Lösung. Und wieviel Quellcodeanpassungen wäre in den Quellcodes alle anderen Komponentenhersteller gegenüber der jetzigen Lösung mehr nötig gewesen. Ich habe mit D6 eine Unicodeportierung in der Art "Neue StringType = WideString" gemacht. Ist nicht gerade wenig Arbeit. Hättes es D2009 schon gegeben (und Win9x nicht nötig gewesen) hätten wir uns einige Wochen Arbeit gespart.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
Ort: Oberreichenbach
16.430 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#18

AW: Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

  Alt 15. Aug 2011, 13:18
Das wäre die Frage: Ist eine Mixed-Betrieb zwischen VCL und FireMonkey möglich?
Nein, entweder deine Anwendung ist VCL, oder sie ist FireMonkey.
Das ist aber besch****. Also entweder oder? Ich hoffe auf ein ähnliche Unit wie bei VCL2NET in der Mischbetrieb .NET und VCL.NET möglich war.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.160 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#19

AW: Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

  Alt 15. Aug 2011, 13:22
Es wäre so einfach gewesen einfach einen WChar ein zu führen. und Char mit einem Byte zu lassen.
Nur weil viele eben den Programmierfehler gemacht haben Metatypen statt der konkreten Typen zu benutzen, hätte man jetzt alle anderen durch eine schlechtere Umsetzung leiden lassen sollen? Das halte ich für keine gute Lösung.

Wer konsequent LongInt, AnsiString, AnsiChar usw. benutzt hat wo es wichtig ist was genau für ein Typ dahinter steckt, der hat auch relativ wenige Probleme hinsichtlich einer Umstellung auf Unicode oder 64-Bit.

Wir haben unsere Anwendung auch innerhalb sehr kurzer Zeit von Delphi 5 auf XE umgestellt und mussten danach hauptsächlich an Hardwareschnittstellen oder direkten Speicherzugriffen nachbessern. Das waren aber zu einem großen Teil Programmierfehler, weil ein falscher Datentyp verwendet wurde. In zugekauften Komponenten genauso wie in eigenen Codes.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Florian Hämmerle
(Gast)

n/a Beiträge
 
#20

AW: Welche Konsequenzen zieht ihr aus den Features für XE2?

  Alt 15. Aug 2011, 15:43
Zitat:
DavidI hat ja letztens nur geschrieben, dass sie an einem neuen C++ Compiler arbeiten. Dürfte also erst in XE3 oder XE4 kommen.
Dabei ging es aber um einen neuen Compiler bzgl. dem neuen C++-Standard, der da gerade freigegeben und veröffentlicht worden ist
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf