AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

Ein Thema von stoxx · begonnen am 20. Aug 2011 · letzter Beitrag vom 4. Okt 2011
Antwort Antwort
Seite 8 von 11   « Erste     678 910     Letzte » 
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.973 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#71

AW: Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

  Alt 25. Aug 2011, 22:05
Versteh nicht?!?
Meinst du im Graphen?

Nun ja, bei 500 zu 5 im Amplitudenverhältnis ist es kein Wunder, wenn du auf deinen Chart nur die 50 Hz siehst.
Wenn ein Mensch vor dir steht, siehst du dann etwas was 100 mal kleiner ist?

Logarithmische Darstellung für die Ordinatenachse ist das Zauberwort.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von phreax
phreax

Registriert seit: 1. Mai 2006
Ort: Dresden
147 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#72

AW: Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

  Alt 25. Aug 2011, 22:13
Hi TiGü und Medium
bzw wie hoch muss die Amplitude der ersten Frequenz sein, damit ihr in der FFT die erste Frequenz erkennt?
Hallo stoxx,
ich möchte nochmal betonen, das eine diskrete Fourier-Transformation, vom mathematischen Standpunkt her, den aktuell betrachteten (endlichen) Zeitabschnitt des Signals exakt abbildet egal mit welchem Algorithmus die Tranfsormation vorgenommen wurde (Goertzel, Radix-4-Algorithmus, whatever). Genauso lässt sich das Signal daraus für diesen Zeitabschnitt exakt rekonstruieren.
Am Rechner ist die einzige Ungenauigkeit, die auftreten kann das dein Gleitkommadatentyp zu klein ist, das ist aber kein Problem des Algorithmus.

HTH phreax

EDIT: wenns nur um die graphische Sichtbarkeit geht hat TiGü natürlich recht
Und dann war da noch der junge Mann ....
... der unbedingt Schriftsteller werden wollte.
Er wollte Emotionen wecken und die Leute zum weinen bringen.
Sein Traum wurde wahr, er verfasst heute die Fehlermeldungen bei Microsoft!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stoxx
stoxx

Registriert seit: 13. Aug 2003
1.111 Beiträge
 
#73

AW: Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

  Alt 25. Aug 2011, 22:17
ich meine, ob Du 2 Frequenzen siehst, automatisch erkennen ..
ob Scilab sagt .. "2 Frequenzen gefunden"

bzw, wenn Du Dir das Spektrum um den Bereich 200 rum aufzoomst,
ob Du dann dort einen kleinen Huckel wahrnehmen kannst...
siehe Anhang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
screenshot_24.jpg  
Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.

Geändert von stoxx (25. Aug 2011 um 22:30 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stoxx
stoxx

Registriert seit: 13. Aug 2003
1.111 Beiträge
 
#74

AW: Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

  Alt 25. Aug 2011, 22:39
Hallo stoxx,
ich möchte nochmal betonen, das eine diskrete Fourier-Transformation, vom mathematischen Standpunkt her, den aktuell betrachteten (endlichen) Zeitabschnitt des Signals exakt abbildet egal mit welchem Algorithmus die Tranfsormation vorgenommen wurde (Goertzel, Radix-4-Algorithmus
Radix-4 .. das klingt cool
was ist das denn nun schon wieder?

ich wollte nur wissen, ob bei Scilab die Hügel "weg geblackmant" worden sind
dann würde man es nämlich nicht sehen.
Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.973 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#75

AW: Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

  Alt 25. Aug 2011, 22:44
ich meine, ob Du 2 Frequenzen siehst, automatisch erkennen ..
ob Scilab sagt .. "2 Frequenzen gefunden"
Ja ich sehe.
Für das automatische Erkennen müsste man noch ein paar Zeilen mehr hinschreiben, aber nicht weiter wild. Dann sagt mir Scilab auch "2 Frequenzen gefunden" oder "Heute Hühnersuppe nach Bauernart" oder was man auch immer als Indikator definiert.

bzw, wenn Du Dir das Spektrum um den Bereich 200 rum aufzoomst,
ob Du dann dort einen kleinen Huckel wahrnehmen kannst...
siehe Anhang
Das ist ja albern, wie gesagt, log. Darstellung und gut ist.
Siehe Anhang:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
unbenannt.png  
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stoxx
stoxx

Registriert seit: 13. Aug 2003
1.111 Beiträge
 
#76

AW: Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

  Alt 25. Aug 2011, 22:49
Das ist ja albern, wie gesagt, log. Darstellung und gut ist.
Siehe Anhang:
och man .. ich mach das nicht jeden Tag

Was auch immer das für eine FFT ist.


hast du, mein letzter Wunsch für heute ..

nochmal 10 und 20 Hz?
mit etwa gleich hoher Amplitude?
auch logarithmisch. sieht das bild auch so gut aus?
Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.973 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#77

AW: Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

  Alt 25. Aug 2011, 22:49
Radix-4 .. das klingt cool
was ist das denn nun schon wieder?
wie-suche-ich-im-internet.de

ich wollte nur wissen, ob bei Scilab die Hügel "weg geblackmant" worden sind
dann würde man es nämlich nicht sehen.
ZUM KUCKKUCK, es wird NICHT gefenstert bei der FFT die in Scilab implementiert ist!
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.973 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#78

AW: Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

  Alt 25. Aug 2011, 22:58
och man .. ich mach das nicht jeden Tag

Was auch immer das für eine FFT ist.
Kann ich dich hauen?

Tut mir leid, aber kann es sein das dir ein nicht unerheblicher Teil der mathematischen Grundlagen fehlen?

hast du, mein letzter Wunsch für heute ..

nochmal 10 und 20 Hz?
mit etwa gleich hoher Amplitude?
auch logarithmisch. sieht das bild auch so gut aus?
Machts dir selbst (ja, Scilab ist Freeware, installiere es endlich):
Delphi-Quellcode:
clf()
clc

sample_rate = 20000;
t = 0 : 1 / sample_rate : 1;

a1 = 5;
f1 = 10;
w1 = 2 * %pi * f1;
y1 = a1 * sin(w1 * t);

a2 = 500;
f2 = 20;
w2 = 2 * %pi * f2;
y2 = a2 * sin(w2 * t);

y3= y1 + y2;

N = size(t,'*')
f = sample_rate * (0 : N / 2) / N;
n = size(f, '*');

spekt = fft(y3);

playsnd(y3, sample_rate)

subplot(211)
plot(t, y3)

subplot(212)
plot2d("nl",f , (abs(2 / N * spekt(1 : n))))
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von phreax
phreax

Registriert seit: 1. Mai 2006
Ort: Dresden
147 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#79

AW: Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

  Alt 25. Aug 2011, 23:14
Da stoxx sich ja immer so für das Auftreten von Leckeffekten in unterschiedlichsten Programmen und mit verschiedensten Algorithmen interessiert, hier noch mein Senf dazu:

Soweit ich das ganze verstanden habe, treten nur in genau zwei Fällen kaum Leckeffekte auf:
1) man betrachtet ein ganzzahliges Vielfaches an Perioden
2) man fenstert

das ist ein mathematisches Problem der diskreten Fourier Transformation (wobei das Problem eigentlich lautet: wir könne keine unendlich langen Signale betrachten).

Wenn dich die Leckeffekte also stören hast du nur die zwei Möglichkeiten sie zu umgehen unabhängig davon wie du die Transformation durchführst (egal ob mit Scilab, Goertzel oder Abakus...)
Und dann war da noch der junge Mann ....
... der unbedingt Schriftsteller werden wollte.
Er wollte Emotionen wecken und die Leute zum weinen bringen.
Sein Traum wurde wahr, er verfasst heute die Fehlermeldungen bei Microsoft!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stoxx
stoxx

Registriert seit: 13. Aug 2003
1.111 Beiträge
 
#80

AW: Goertzel Algorithmus (Frequenz + Phase)

  Alt 25. Aug 2011, 23:28

Tut mir leid, aber kann es sein das dir ein nicht unerheblicher Teil der mathematischen Grundlagen fehlen?
verstehen tu ich das im Moment nicht, warum da nicht die wie überall beschriebenen Hügel auftauchen.
Du bist Dir also ganz sicher, wenn ich mir also jetzt die von Dir empfohlene FFT ansehe.

http://www.delphipraxis.net/87967-ff...gorithmus.html

dann bekomme ich garantiert keinen einzigen "Hügel" links und rechts neben dem Peak?
Warum schreiben dann all im Internet davon?
>nix mehr verstehn<
Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:02 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf