AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte RPG Spiel ''Book of Secrets''

RPG Spiel ''Book of Secrets''

Ein Thema von Pryoxer · begonnen am 8. Feb 2013 · letzter Beitrag vom 21. Feb 2013
Antwort Antwort
Seite 4 von 5   « Erste     234 5   
Benutzerbild von Pryoxer
Pryoxer
Registriert seit: 8. Feb 2013
Hi ich bin neu hier und bin grad dabei nen RPG Spiel mit Delphi 5 zu programmieren.
Ich bin leider noch nicht so erfahren in Delphi und hab gedacht dass ihr mir hier vielleicht ein bisschen helfen könnt.
Egal ob ihr jetzt Ideen für die story habt oder fürs programm selbst.
Ich würde mich auch über konstruktive Kritik freuen

Geändert von Pryoxer (21. Feb 2013 um 21:12 Uhr)
 
Benutzerbild von pustekuchen
pustekuchen

 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#31
  Alt 12. Feb 2013, 11:41
Für das Inventar hab ich's schon Arrays verwendet (war eine heidenarbeit bei insgesamt 50 Slots ) hab jetzt aber ehrlich gesagt keine Lust das nochmal neu zu machen da bei mir alles funktioniert aber trotzdem danke
Das klingt nicht sehr gut. Die Anzahl der Slots sollten keine Rolle spielen. Du arbeist aber schon mit schleifen?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Puke
Puke

 
Delphi XE5 Architect
 
#32
  Alt 12. Feb 2013, 11:48
Hi,
meiner Meinung nach, kannst du unendlich viele Slots haben, trotzdem werden dir Arrays deswegen nicht mehr Arbeit machen. Allerdings muss man dazu natürlich auch Schleifen verwenden. Allerdings ohne Schleifen stellt sich die Frage, wie hast du die ganzen Images auf die Formen gebracht?

Schönen DienstagsGruß
Puke
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Pryoxer
Pryoxer

 
Delphi XE4 Starter
 
#33
  Alt 12. Feb 2013, 11:52
Ok kann's mir voraussichtlich aber erst morgen oder übermorgen ansehen weil wir noch weg fahren aber dann Schau ich's mir an
Lukas
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Pryoxer
Pryoxer

 
Delphi XE4 Starter
 
#34
  Alt 12. Feb 2013, 11:57
@Pustekuchen und puke
Ja Schleifen verwende ich schon aber wie soll ich die Schleifen und Arrays kombinieren damit ich theoretisch unendlich viele Slots habe ?
(Sry hab davon leider noch nix gehört aber liegt auch daran das ich mir einiges selbstbeibringen musste weil in der Schule sind wir eigentlich noch nicht mal bei den Arrays angelangt )
Lukas
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Puke
Puke

 
Delphi XE5 Architect
 
#35
  Alt 12. Feb 2013, 12:28
Kenn ich,
also eigentlich haben mich die DP und Delphi-Treff mich gelehrt Delphi zu benutzen.

Theoretisch geht es so:

Code:
var
zaehler: Integer

begin
array(Gegenstände)-> tlabel(Namen im Inventar)

schleife (zaehler< anzahlderslots):
begin

 tlabel[zaehler]:= array(Gegenstände)[zaehler];
 zaheler:= zaehler+1;

end;
end;
Damit wären auf deinen 50 Slots oder mehr, überall im Inventar Namen angegeben die alle im Array stehen. (Dies jetzt nicht nach Delphi kopieren, musst es halt nach Pascal übersetzen)

Gruß und viel Erfolg
Puke
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von divBy0
divBy0

 
Delphi XE2 Professional
 
#36
  Alt 12. Feb 2013, 14:16
Zeig doch mal wie du es mit Arrays gelöst hast.
Marc
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Puke
Puke

 
Delphi XE5 Architect
 
#37
  Alt 12. Feb 2013, 14:54
Moin,
ich hab mal nen Delphi-Beispiel für dich:

Delphi-Quellcode:
unit Mainform;

interface

uses
  Windows, Messages, SysUtils, Variants, Classes, Graphics, Controls, Forms,
  Dialogs, StdCtrls;

type
  TForm1 = class(TForm)
    Button1: TButton;
    procedure Button1Click(Sender: TObject);
  private
    { Private declarations }
  public
    { Public declarations }
  end;

const
  Items: array [0..49] of String=('Wurst','Käse','Brot','Axt','Joghurt','Apfel','Schinken','10','11','12',
                                  '13','14','15','16','17','18','19','20','21','22',
                                  '23','24','25','26','27','28','29','30','31','32',
                                  '33','34','35','36','37','38','39','40','41','42',
                                  '43','44','45','46','47','48','49','50','51','52'); //Alle Items die es gibt

var
  Form1: TForm1;
  Inventar: array [0..49] of Integer; // Die Items die im Inventar liegen (in Zahlen -> Bsp. Item 5 oder Item 27)
  Anzahl: array [0..49] of Integer; // Anzahl der Items
  Itemfield: array [0..49] of TLabel; // Labels in die die Daten übertragen werden

implementation

{$R *.dfm}

procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
var
  x,y: Integer;
  zaehler: Integer;
begin
  x:=0; // Left-Angabe für Labels
  y:=0; // Top-Angabe für Labels
  zaehler:=0; // Zaehler -> benötigt für Schleife
  Randomize; // Weglassen

  while zaehler<50 do
  begin
    // Der Teil ist unwichtig (ich muss irgenwelche Daten haben) -> Weglassen
    Inventar[zaehler]:= random(49);
    Anzahl[zaehler]:= random(100);

    //Hier wird übertragen
    Itemfield[zaehler]:= tlabel.Create(self);
    with Itemfield[zaehler] do
    begin
      Parent:= Form1;
      Visible:=true;
      left:=x;
      top:=y;
    end;

    Itemfield[zaehler].Caption:= items[(Inventar[zaehler])]+' - '+inttostr(anzahl[zaehler]);

    //Variablen werden erhöht für Anordnung
    x:= x+100;
    if x=1000
    then begin
      y:= y+100;
      x:=0;
    end;

    zaehler:=zaehler+1;

  end;
end;

end.
Das Ganze entscheidet per Zufall was du im Inventar hast und gibt es dir mit Hilfe von Labels aus. Viel Spaß damit.

Gruß Puke
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von lbccaleb
lbccaleb

 
Delphi 7 Enterprise
 
#38
  Alt 12. Feb 2013, 14:58
@Pustekuchen und puke
Ja Schleifen verwende ich schon aber wie soll ich die Schleifen und Arrays kombinieren damit ich theoretisch unendlich viele Slots habe ?
(Sry hab davon leider noch nix gehört aber liegt auch daran das ich mir einiges selbstbeibringen musste weil in der Schule sind wir eigentlich noch nicht mal bei den Arrays angelangt )
Dynamische Array Längen kannst du mit SetLength bestimmen.
Dazu sollte es hier und mit Google mehr als genügend Hinweise geben wie das funktioniert
Martin
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Puke
Puke

 
Delphi XE5 Architect
 
#39
  Alt 12. Feb 2013, 15:00
Meins war jetzt die simpelste Idee überhaupt.
Damit kann und muss jeder klar kommen.

Allerdings mit SetLength geht vieles viel Einfacher.

Gruß Puke
  Mit Zitat antworten Zitat
nuclearping

 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#40
  Alt 12. Feb 2013, 16:22
@Pustekuchen und puke
Ja Schleifen verwende ich schon aber wie soll ich die Schleifen und Arrays kombinieren damit ich theoretisch unendlich viele Slots habe ?
Delphi-Quellcode:
type
  TInventoryItem = record
    ID: Integer;
    Name: String;
    ItemType: ...
    ...
  end;
  TInventoryArray = Array of TInventoryItem;

var
  InvArr: TInventoryArray;
  I: Integer;
begin
  SetLength(InvArr, 50);
  for I := 0 to Length(InvArr) - 1 do
    begin
      ...
    end;
  ...
end;
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:36 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf