AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Doppelte Schleife verlassen

Ein Thema von Martin W · begonnen am 16. Jan 2015 · letzter Beitrag vom 17. Jan 2015
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Popov
(Gast)

n/a Beiträge
 
#11

AW: Doppelte Schleife verlassen

  Alt 16. Jan 2015, 15:35
Ich persönlich nutze dafür immer ein Boolean:

Delphi-Quellcode:
var
  a, b: Integer;
  c: Boolean;
begin
  c := False;

  for a := 0 to 10 do
  begin
    for b := 0 to 10 do
    begin
      ShowMessage('b = ' + IntToStr(b));
      if b = 1 then
      begin
        c := True;
        Break;
      end;
    end;

    if c then Break;

    ShowMessage('a = ' + IntToStr(a));
  end;

  ShowMessage('Und weiter im Programm');
end;

Wenn es etwas unkonventionell sein darf, dann kann man das auch mit Except lösen:

Delphi-Quellcode:
var
  a, b: Integer;
begin
  try
    for a := 0 to 10 do
    begin
      for b := 0 to 10 do
      begin
        ShowMessage('b = ' + IntToStr(b));
        if b = 1 then Abort;
      end;
      ShowMessage('a = ' + IntToStr(a));
    end;
    ShowMessage('Schleifen sind durch');
  except
    ShowMessage('Hallo aus Except');
  end;
  ShowMessage('Und weiter im Programm');
end;
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
6.132 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#12

AW: Doppelte Schleife verlassen

  Alt 16. Jan 2015, 18:23
Zitat von Linus Benedict Torvalds:
If you need more than 3 levels of indentation, you're screwed anyway, and should fix your program.
Ich lasse das mal hier
  Mit Zitat antworten Zitat
Dejan Vu
(Gast)

n/a Beiträge
 
#13

AW: Doppelte Schleife verlassen

  Alt 16. Jan 2015, 18:33
Wie von Uwe Raabe schon erwähnt:
Delphi-Quellcode:
 
..
  Function ProcessAction : Boolean;
  var
    varCurrActClass : TLastActionClass;
    i : integer;

  begin
    for i := 0 to FLastActionList.Count -1 do begin
      varCurrActClass := FLastActionList.Items[i];
      if (...) then begin
        FLastActionList.Remove(varCurrActClass);
        FLastActionList.TrimExcess;
        exit(true);
      end;
      
      if (...) then begin
        FLastActionList.Remove(varCurrActClass);
        FLastActionList.TrimExcess;
        exit(true);
      end;
    end;
    exit(false);
  end;

begin
  while ProcessAction() do;
end;
Bisserl refactoring wg. DRY wäre noch möglich. Und der Funktion solltest Du noch die passende Bezeichnung verpassen.

Goto wird nie benötigt und wer ein Flag mitschleppen muss, weil innere Schleifen verlassen, sollte refaktorisieren. Ausnahme: Höchst zeitkritische Abläufe, denn dann ist alles erlaubt. Aber ansonsten geht imho Clean Code vor Performance.
  Mit Zitat antworten Zitat
Martin W

Registriert seit: 29. Mai 2004
Ort: Augsburg
220 Beiträge
 
Delphi XE3 Enterprise
 
#14

AW: Doppelte Schleife verlassen

  Alt 16. Jan 2015, 20:23
Aber ansonsten geht imho Clean Code vor Performance.
Ja, daran muss ich mich auch häufiger selbst erinnnern...

Danke für das Beispiel!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#15

AW: Doppelte Schleife verlassen

  Alt 16. Jan 2015, 20:42
Wenn ich das richtig sehe, dann müsste es so auch DRY werden.
Delphi-Quellcode:
function ProcessAction : Boolean;
var
  varCurrActClass : TLastActionClass;
  i : integer;
begin
  try
    for i := 0 to FLastActionList.Count -1 do
    begin
      varCurrActClass := FLastActionList.Items[i];

      if
        {Bedingung1} (...)
        {oder} or
        {Bedingung2} (...)
      then
        begin
          FLastActionList.Remove(varCurrActClass);
          FLastActionList.TrimExcess;
          exit(true);
        end;
      
    end;
    exit(false);
  finally
    {Wenn es noch etwas zu tun gibt, wird quasi immer ausgeführt}
  end;
end;

begin
  while ProcessAction( ) do;
end;
Aber wenn ich es mir so richtig anschaue, dann müsste sich das komplett so abtüten lassen:
Delphi-Quellcode:
procedure ProcessAction;
var
  varCurrActClass : TLastActionClass;
  i : integer;
begin
    for i := FLastActionList.Count -1 downto 0 do
    begin
      varCurrActClass := FLastActionList.Items[i];

      if
        {Bedingung1} (...)
        {oder} or
        {Bedingung2} (...)
      then
        begin
          FLastActionList.Delete( i );
        end;
      
    end;
  FLastActionList.TrimExcess;
end;
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Martin W

Registriert seit: 29. Mai 2004
Ort: Augsburg
220 Beiträge
 
Delphi XE3 Enterprise
 
#16

AW: Doppelte Schleife verlassen

  Alt 16. Jan 2015, 21:38
Aber wenn ich es mir so richtig anschaue, dann müsste sich das komplett so abtüten lassen:
Delphi-Quellcode:
procedure ProcessAction;
var
  varCurrActClass : TLastActionClass;
  i : integer;
begin
    for i := FLastActionList.Count -1 downto 0 do
    begin
      varCurrActClass := FLastActionList.Items[i];

      if
        {Bedingung1} (...)
        {oder} or
        {Bedingung2} (...)
      then
        begin
          FLastActionList.Delete( i );
        end;
      
    end;
  FLastActionList.TrimExcess;
end;
Das mit dem downto ist eine feine Sache, so kann man wunderbar das OutOfRange verhindern ohne das in eine while Schleife zu packen Edit: Works amazing

Delphi-Quellcode:
      if
        {Bedingung1} (...)
        {oder} or
        {Bedingung2} (...)
      then
Eine Möglichkeit, ja aber die if Abfragen sind etwas größer, daher hatte ich das aufgeteilt um den Code Übersichtlich zu halten.

Geändert von Martin W (16. Jan 2015 um 21:42 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#17

AW: Doppelte Schleife verlassen

  Alt 17. Jan 2015, 01:38
Delphi-Quellcode:
      if
        {Bedingung1} (...)
        {oder} or
        {Bedingung2} (...)
      then
Eine Möglichkeit, ja aber die if Abfragen sind etwas größer, daher hatte ich das aufgeteilt um den Code Übersichtlich zu halten.
Es ist egal wie groß die sind, wenn zu groß, dann in Funktionen auslagern und dann benutzen. Sehr oft gibt es dann auch noch Überschneidungen, die man dann auch noch auslagern und wieder verwenden kann. Und schwups kann man auch die einzelnen Teilergebnisse prüfen, wenn die Abfrage mal nicht so hinhaut, wie man sich das gedacht hat.

Definitiv sollte man keinen Code doppelt schreiben, denn Änderungen müssen dann auch doppelt gepflegt werden und das ist schon wieder der Anfang vom Chaos
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:41 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2023 by Daniel R. Wolf, 2024 by Thomas Breitkreuz