AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

C++ Builder oder Visual C++

Ein Thema von MrSpock · begonnen am 3. Nov 2015 · letzter Beitrag vom 22. Dez 2015
Antwort Antwort
Seite 3 von 8     123 45     Letzte » 
Benutzerbild von MrSpock
MrSpock
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jun 2002
Ort: Owingen
6.003 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#21

AW: C++ Builder oder Visual C++

  Alt 4. Nov 2015, 12:30
Nutzt Visual C++ eigentlich das .NET Framework oder MFC ?
Für natives C++ braucht man selbst bei Microsoft kein .net. Man muss auch keine MFC verwenden, das ist ja bloß ne Bibliothek.
Visual C++ heißt doch auch, dass eine visuelle Komponentenbibliothek benutzt werden kann und wohl auch für die GUI benutzt wird, oder? Und das wäre dann "normalerweise" die MFC?
Albert
Live long and prosper


MrSpock
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
Ort: Oberreichenbach
16.478 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#22

AW: C++ Builder oder Visual C++

  Alt 4. Nov 2015, 12:32
Bin ja selbst auch großer Delphi Verfechter seit ewigen Jahren, aber ich musste nach ein paar C++ Projekten feststellen, dass die Sprache einfach 1000-fach überlegen ist. Ich rede jetzt rein von der Sprache (multiple inheritance, GUTES operator overloading, copy / move semantics, templates, ..). Einzig und allein das RAII basierte Exception Handling geht mir vom Konzept her ziemlich gegen den Strich.
Multiple-Inheritance - Ein glück gibts das nicht. Muss vor Jahren einige Zeit investieren um die Fehler/Probleme bei dieser verwendung zu lösen.
Operation Overloading - OK. Da kann man manchmal ein paar Quellcodezeilen einsparen.
Copy/Move-Semantics-Verstehe ich nicht?
Templates - Für was was man mit anderen Sprachfeatures nicht genauso gut lösen kann.

Was GUI Entwicklung (welche über 1-2 triviale Formulare hinausgeht) angeht, gebe ich dir aber voll und ganz recht, dass hier C++ nicht umbedingt die optimale Wahl ist. Ich persönlich würde an dieser Stelle immer wieder auf Delphi zurückgreifen (auch wenn mir in letzter Zeit sehr oft C# nahegelegt wurde). Wenn es aber C++ mit komplexer GUI sein soll, dann wird ziemlich oft Qt als gut durchdachtes GUI Framework empfohlen (gibt glaube ich auch einen visuellen Editor).
Bei C++ und GUI ist so das Problem. MFC - Schrott, managed C++ - Wird das aktuell noch gepflegt oder eher wie schon so viele .NET-Ansätze schon wieder legacy. Qt-da bin ich zu weit weg. Kenne mehr oder minder nur den gescheiterten CLX-Ansatz der GUI-Technisch auf QT basierte.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von uligerhardt
uligerhardt

Registriert seit: 19. Aug 2004
Ort: Hof/Saale
1.672 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#23

AW: C++ Builder oder Visual C++

  Alt 4. Nov 2015, 12:48
Visual C++ heißt doch auch, dass eine visuelle Komponentenbibliothek benutzt werden kann und wohl auch für die GUI benutzt wird, oder? Und das wäre dann "normalerweise" die MFC?
Standard in VC++ ist MFC. Ob ein Delphi-Benutzer das als "visual" durchgehen lässt, sei dahingestellt. RAD ist was anderes.
Qt z.B. kann sich aber AFAIK auch recht weitgehend in VC++ integrieren.
Uli Gerhardt
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von uligerhardt
uligerhardt

Registriert seit: 19. Aug 2004
Ort: Hof/Saale
1.672 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#24

AW: C++ Builder oder Visual C++

  Alt 4. Nov 2015, 13:00
Multiple-Inheritance - Ein glück gibts das nicht.
Aaaah! Zum Glück. Zum zum zum
Mehrfachvererbung kann man sehr wohl sehr nutzbringend verwenden.
Muss vor Jahren einige Zeit investieren um die Fehler/Probleme bei dieser verwendung zu lösen.
Ich muss in dieser Stunde Fehler/Probleme bei der Verwendung von Delphi lösen. Folglich ist Delphi Mist und gehört verboten!!!111!elf!!
Operation Overloading - OK. Da kann man manchmal ein paar Quellcodezeilen einsparen.
Operatorüberladung ist nicht dazu da, Quellcodezeilen einzusparen, sondern den Code lesbarer zu machen. Etwa
mp := (a + b) / 2; statt mp.Assign(a.Plus(b).DivideBy(2)); für Vektoren/Punkte.
Templates - Für was was man mit anderen Sprachfeatures nicht genauso gut lösen kann.
Standardbeispiel für Templates/Generics sind Containerklassen. Wie kriegst du die denn ohne T/G genauso gut hin? Cast-Orgien gelten nicht!
Uli Gerhardt
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
Ort: Oberreichenbach
16.478 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#25

AW: C++ Builder oder Visual C++

  Alt 4. Nov 2015, 13:21
Multiple-Inheritance - Ein glück gibts das nicht.
Aaaah! Zum Glück. Zum zum zum
Mehrfachvererbung kann man sehr wohl sehr nutzbringend verwenden.
Ein Spielzeugauto erbt von der klasse und Auto und Spielzeug ...

Operation Overloading - OK. Da kann man manchmal ein paar Quellcodezeilen einsparen.
Operatorüberladung ist nicht dazu da, Quellcodezeilen einzusparen, sondern den Code lesbarer zu machen. Etwa
mp := (a + b) / 2; statt mp.Assign(a.Plus(b).DivideBy(2)); für Vektoren/Punkte.
Ok. Ich bin aber in einem Umfeld untwerwegs bei denen ich das bisher nicht vermisse und auch wenn es dies gäbe auch nicht wüsste wie ich es (bei uns) sinnvoll einsetzen könnte.

Templates - Für was was man mit anderen Sprachfeatures nicht genauso gut lösen kann.
Standardbeispiel für Templates/Generics sind Containerklassen. Wie kriegst du die denn ohne T/G genauso gut hin? Cast-Orgien gelten nicht!
Du sprachst von Templates. Generics will ich schon behalten. Also was bekommt man mit T besser hin wenn man G hat?
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von MrSpock
MrSpock
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jun 2002
Ort: Owingen
6.003 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#26

AW: C++ Builder oder Visual C++

  Alt 4. Nov 2015, 13:28
So, jetzt hab ich mal VS++ installiert. Offensichtlich habe ich Visual Studio wirklich falsch interpretiert. So etwas wie die VCL hätte ich erwartet, aber nichts dergleichen vorgefunden. Was muss ich denn jetzt noch hinzufügen, um eine RAD Oberfläche zu haben, in der ich insbesondere die GUI schnell erstellen kann. Aber von Delphi bin ich natürlich verwöhnt und möchte auch andere visuelle und nicht-visuelle Komponenten haben. Kann VS das nicht? Wenn nein, warum heißt es dann Visual ... ?
Albert
Live long and prosper


MrSpock
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von uligerhardt
uligerhardt

Registriert seit: 19. Aug 2004
Ort: Hof/Saale
1.672 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#27

AW: C++ Builder oder Visual C++

  Alt 4. Nov 2015, 13:36
Multiple-Inheritance - Ein glück gibts das nicht.
Aaaah! Zum Glück. Zum zum zum
Mehrfachvererbung kann man sehr wohl sehr nutzbringend verwenden.
Ein Spielzeugauto erbt von der klasse und Auto und Spielzeug ...
Meine aktiven C++-Zeiten sind leider etwas her. Wir haben aber schon nützlichere Sachen als das damit implementiert.

Operation Overloading - OK. Da kann man manchmal ein paar Quellcodezeilen einsparen.
Operatorüberladung ist nicht dazu da, Quellcodezeilen einzusparen, sondern den Code lesbarer zu machen. Etwa
mp := (a + b) / 2; statt mp.Assign(a.Plus(b).DivideBy(2)); für Vektoren/Punkte.
Ok. Ich bin aber in einem Umfeld untwerwegs bei denen ich das bisher nicht vermisse und auch wenn es dies gäbe auch nicht wüsste wie ich es (bei uns) sinnvoll einsetzen könnte.
Naja: Du bist in einem Umfeld unterwegs... das ist jetzt kein gutes Argument. Wir benötigen z.B. viel Geometrie in unseren Programmen, mussten aber "damals" mangels OÜ im a.Plus(b)-Stil arbeiten. Das macht keinen Spaß.

Templates - Für was was man mit anderen Sprachfeatures nicht genauso gut lösen kann.
Standardbeispiel für Templates/Generics sind Containerklassen. Wie kriegst du die denn ohne T/G genauso gut hin? Cast-Orgien gelten nicht!
Du sprachst von Templates. Generics will ich schon behalten. Also was bekommt man mit T besser hin wenn man G hat?
Wie gesagt - meine Generics-Erfahrungen sind eingeschränkt. Z.B. wollte ich als Fingerübung in XE2 einen Unicode-fähigen Ersatz für ShortString und string[N] schreiben. Das wäre mit Templates nicht besonders schwierig gewesen. Mit den Generics von XE2 war das ein Gewürge aus kryptischen Fehlermeldungen und internen Compilerfehlern.
Uli Gerhardt
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
Ort: Oberreichenbach
16.478 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#28

AW: C++ Builder oder Visual C++

  Alt 4. Nov 2015, 13:56
Naja: Du bist in einem Umfeld unterwegs... das ist jetzt kein gutes Argument. Wir benötigen z.B. viel Geometrie in unseren Programmen, mussten aber "damals" mangels OÜ im a.Plus(b)-Stil arbeiten. Das macht keinen Spaß.
Das Standardbeispiel ist ja immer irrationale Zahlen oder wirklich Geometrie oder Matrix-Mathematik.


Wie gesagt - meine Generics-Erfahrungen sind eingeschränkt. Z.B. wollte ich als Fingerübung in XE2 einen Unicode-fähigen Ersatz für ShortString und string[N] schreiben. Das wäre mit Templates nicht besonders schwierig gewesen. Mit den Generics von XE2 war das ein Gewürge aus kryptischen Fehlermeldungen und internen Compilerfehlern.
Ältere XE-Versionen waren aber auch nicht für stabilität im Generic-Umfeld bekannt. Dieses Sprachfeature hat schon ein paar Versionen zum "reifen" gebraucht.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
TiGü

Registriert seit: 6. Apr 2011
Ort: Berlin
2.157 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#29

AW: C++ Builder oder Visual C++

  Alt 4. Nov 2015, 14:14
Kann VS das nicht? Wenn nein, warum heißt es dann Visual ... ?
Sagt dir der Begriff WinForms etwas?

Schau dir mal dieses Tutorial an:
http://www.bogotobogo.com/cplusplus/...tudio_2013.php
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von MrSpock
MrSpock
(Co-Admin)

Registriert seit: 7. Jun 2002
Ort: Owingen
6.003 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#30

AW: C++ Builder oder Visual C++

  Alt 4. Nov 2015, 15:57
WinForms habe ich nur schonmal als Teil des .NET Frameworks gehört.

Bin dem Link gefolgt und wollte eine CLR Anwendung gemäß Anweisung erstellen, dann kam dieser Fehler.

Zitat:
bei Microsoft.VisualStudio.Designer.Interfaces.IVSMDCo deDomProvider.get_CodeDomProvider()
bei Microsoft.VisualStudio.Shell.Design.Serialization. CodeDom.CodeDomDocDataAdapter.get_Provider()
bei Microsoft.VisualStudio.Shell.Design.Serialization. CodeDom.CodeDomDocDataAdapter.get_CompileUnit()
bei Microsoft.VisualStudio.Design.Serialization.CodeDo m.VSCodeDomDesignerLoader.PerformLoad(IDesignerSer ializationManager serializationManager)
bei Microsoft.VisualStudio.Design.Serialization.CodeDo m.VSCodeDomDesignerLoader.DeferredLoadHandler.Micr osoft.VisualStudio.TextManager.Interop.IVsTextBuff erDataEvents.OnLoadCompleted(Int32 fReload)
Albert
Live long and prosper


MrSpock
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:57 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf