AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Kompilieren dauert IMMER lange

Offene Frage von "Der schöne Günther"
Ein Thema von Der schöne Günther · begonnen am 8. Jun 2017 · letzter Beitrag vom 22. Mär 2019
Antwort Antwort
Seite 3 von 4     123 4   
SneakyBagels
(Gast)

n/a Beiträge
 
#21

AW: Kompilieren dauert IMMER lange

  Alt 11. Jun 2017, 17:12
Zitat:
Plus eine CPU, die im Benchmark mindestens bei 5000 liegt. Hier eine Liste:
http://www.cpubenchmark.net/cpu_list.php
Ich habe einen PC mit Intel Pentium G3258 bei 2x 3,5GHz und eine Billig-SSD von SanDisk. Funktioniert alles bestens. 120.000 Zeilen werden in 3 Sekunden kompiliert (Bereinigen, dann Erzeugen).

Zitat:
Wir haben gerade aufgerüstet... so bei 9000 fängt es an Spaß zu machen.
Nicht jeder hat das Kapital einer Firma
  Mit Zitat antworten Zitat
mensch72

Registriert seit: 6. Feb 2008
776 Beiträge
 
#22

AW: Kompilieren dauert IMMER lange

  Alt 11. Jun 2017, 18:08
Kapital einer Firma besteht aus ZWEI teilen!
1. ManPower, also die Mitarbeiter... wenn die billig genug sind, reichen auch lahme PCs wenn es die dafür nötigen Arbeitszeitkosten ermöglichen
2. Arbeitsmittel, also Investionen in möglichst viele und effektive Hilfsmittel zur Einsparung von Arbeitszeit

Beispiel "Maler"... also einer der mal fix eine Wand weiß machen soll...
- der Heimwerker nimmt günstige Wandfarbe, streicht 2x und klebt weils etwas spritzt vorher alles gut ab
- der Handwerker rollt nur 1x mit 3x so teurer Wandfarbe über die Fläche und da spritzt garnix
Was ist nun billiger? Wenn dem Heimwerker seine "Zeit" egal ist, dann sind seine Materialkosten billiger... weil der Handwerker aber einen sehr hohen Stundensatz hat, rechnet sich bei dem die teure Farbe als Arbeitsmittel.

=> bei EntwicklungsPCs kann man statiönär am Arbeitsplatz schon (ein)mal was schnelles verwenden, muss ja nicht "Marke" sein. Mobile als Notebook sieht es da ganz anders aus... hier zählt "Wert", also Nutzwert plus Image! Es muss ja kein MacBooKPro sein, aber ein IBM,DELL,HP wirken besser wie ein Medion. Daher hat bei uns der Vertrieb/Support oft teurere Geräte wie wir in der Entwicklung
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#23

AW: Kompilieren dauert IMMER lange

  Alt 11. Jun 2017, 19:38
Das wichtigste: SSD....
Und auch eine gute. Da gibt es himmelweite Unterschiede.
Jupp, oft schauen viele nur auf die schön große Transferrate auf der Vorderseite der Verpackung.

Problem beim Kompilieren ist aber nicht nur die Leserate, sondern auch die Schreibrate und Jene kann plötzlich relativ klein ausfallen.



Firmenkapital...
Bei uns dauert das Kompilieren des gesamten Projekts mehrere Minuten (auf einer SSD)
und da Delphi beim Kompilieren unserer Designtimepackages gern mal verreckt, bleubt dann nur noch das durchlaufen im Finalbuilder, samt Beenden und Neustart der IDE.

Das dann noch mehrmals (oft) pro Tag ... da fallen die Unterschiede von 3 Minuten (langsame) SSD gegen 10 Minuten auf der HDD schon auf.
(SSD war mal schneller, aber wird aus noch unerfindlichen Gründen immer langsamer)


Aber ja, beim Schlepptop geh ich auch bissl teurer, aber privat möchte ich dann auch was, dass jetzt gut und auch noch paar Jahre ausreichend ist.
Ich bin auch nicht der, welcher jedes Jahr ein neues iPhone braucht.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (11. Jun 2017 um 19:45 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.268 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#24

AW: Kompilieren dauert IMMER lange

  Alt 11. Jun 2017, 19:51
Nicht jeder hat das Kapital einer Firma
Ich glaube du überschätzt die Kosten für die genannten Teile.
CPU 200 Euro, 500er SSD 230 Euro, andere zahlen das privat für eine Grafikkarte.

Problem beim Kompilieren ist aber nicht nur die Leserate, sondern auch die Schreibrate und Jene kann plötzlich relativ klein ausfallen.
Selbst die Schreibrate ist noch nicht einmal entscheidend. Die IOPS sind der absolut wichtigste Faktor beim Kompilieren. Denn es sind extrem viele extrem kleine Dateien betroffen.

Es hilft überhaupt nichts, wenn die SSD 500 MB/s lesen und schreiben kann, aber nur eine IOPS von z.B. 50.000 hat. Leider ist so etwas bei vielen günstigen aber der Fall.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#25

AW: Kompilieren dauert IMMER lange

  Alt 11. Jun 2017, 20:18
Aber auch da sind die Write IOPS geringer als die Read IOPS und bei "güntigeren" Platten sieht es manchmal ganz schlimm aus.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Frickler
Online

Registriert seit: 6. Mär 2007
Ort: Osnabrück
199 Beiträge
 
Delphi XE6 Enterprise
 
#26

AW: Kompilieren dauert IMMER lange

  Alt 12. Jun 2017, 08:12
Das wichtigste: SSD....
Und auch eine gute. Da gibt es himmelweite Unterschiede.

Plus eine CPU, die im Benchmark mindestens bei 5000 liegt. Hier eine Liste:
http://www.cpubenchmark.net/cpu_list.php
Wir haben gerade aufgerüstet... so bei 9000 fängt es an Spaß zu machen.
Das ist ein Multithreading Benchmark. Nutzt denn der Compiler mehrere CPU-Kerne? Wenn nicht, wäre diese Tabelle ausschlaggebend.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#27

AW: Kompilieren dauert IMMER lange

  Alt 12. Jun 2017, 08:36
Ich glaub kaum, das es viele Compiler/Linker gibt, welche wirklich multithreaded arbeiten.

Die fangen in der Projektdatei an und arbeiten sich dann nach und nach durch das Projekt durch.
Delphi als Single-Pass Compiler (One-Pass) nur einmal von Vorne bis hinten. (Compiler/Optimierer > Linker)
Und C als Multi-Pass Compiler läuft Mehrmals drüber (1-2 Mal über den Code und dann noch paar Mal über das letzte Ergebnis des Compilers/Optimiers)

Aus jemen Grund kann man in C teilweise schon auf Dinge zugreifen, welche erst später kommen, während man in Delphi nur auf vorherrige Deklarationen Zugriff hat.

Aber letztendlich wird dennoch alles nacheinander gemacht, da jeder Prozess das vorhergehende Ergebnis braucht ....... Allerdings könnte (vorallem beim Pascal) jeder Schritt schon parallel (leicht versetzt) ablaufen, da die bereits fertig bearbeiteten Teile meistens nicht nochmal verarbeitet/verändert werden und somit feststehen.



Tipp: Kompiliere eine größeres Projekt und du wirst erkennen, dass praktisch nur ein Kern verwendet wird.
Im FinalBuilder nutzen wir das aus, indem mehrere nicht untereinander abhängige Projekte (EXE/DLL/BPL) gleichzeitig kompiliert werden. Passend zur CPU-Größe und bei langsamen HDDs nicht zu viele, da die Festplattenzugriffe sich gegenseitig extrem ausbremsen.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014

Geändert von himitsu (12. Jun 2017 um 08:41 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.268 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#28

AW: Kompilieren dauert IMMER lange

  Alt 12. Jun 2017, 10:49
Das ist ein Multithreading Benchmark. Nutzt denn der Compiler mehrere CPU-Kerne? Wenn nicht, wäre diese Tabelle ausschlaggebend.
Da hast du natürlich Recht, ich benutze nur meistens die Seite mit Sucheingabe. Wir sind aktuell beim Intel Core i5-7600K, der ist in beiden Listen gut dabei und verhältnismäßig günstig.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Der schöne Günther

Registriert seit: 6. Mär 2013
4.970 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#29

AW: Kompilieren dauert IMMER lange

  Alt 22. Mär 2019, 09:15
Ist das in späteren Delphi-Versionen (nach 10 Seattle) besser oder noch schlimmer geworden?

Kann ich noch irgendetwas tun um herauszufinden weshalb er bei manchen Projekten so lange für ein "Compilieren" brauch obwohl nichts geändert wurde?
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
1.093 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#30

AW: Kompilieren dauert IMMER lange

  Alt 22. Mär 2019, 09:37
Eventuell dasda befolgen / nachahmen? AW: Delphi, sehr umfangreiche Projekt-Ordner-Struktur, wie Dateien finden
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:07 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf