AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken Delphi MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

Ein Thema von haentschman · begonnen am 28. Jun 2021 · letzter Beitrag vom 4. Jul 2021
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
Benutzerbild von haentschman
haentschman

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.797 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#11

AW: MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

  Alt 29. Jun 2021, 09:20
Sorry, diese Spalte ist die ID Spalte der Tabelle. Wegen Vereinfachung weggelassen...
Die Spalten im where sind wichtig.

Geändert.

Geändert von haentschman (29. Jun 2021 um 09:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
TigerLilly

Registriert seit: 24. Mai 2017
Ort: Wien, Österreich
902 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#12

AW: MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

  Alt 29. Jun 2021, 09:40
Hmm. Ich hätte auf unterschiedliche Sortiereinstellungen oder Zeichensätze getippt. Aber das scheint es nicht zu sein.
Ich hatte sowas mal mit einem defekten Index. Aber das wäre in jedem Backup drin.

[dbo].[BELKopf] ist eine Tabelle und kein View?

Du kannst den Datensatz auch gar nicht (mit anderem WHERE) zur Anzeige bringen?
Die Zahl der Datensätze nach dem RESTORE ist überall gleich?
Die spielst die Daten via RESTORE ein?
  Mit Zitat antworten Zitat
Blup

Registriert seit: 7. Aug 2008
Ort: Brandenburg
1.326 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#13

AW: MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

  Alt 29. Jun 2021, 09:59
Der Index wird doch beim Restore neu aufgebaut? Dann sollte das eigentlich nicht das Problem sein.

Vieleicht ein Backup vom Entwicklungsserver(mit dem Datensatz) erstellen und auf dem Anwenderserver zurückspielen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.797 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#14

AW: MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

  Alt 29. Jun 2021, 11:19
Danke für eure Anregungen...

Ich konnte den Datensatz aus dem Backup, mit der gleichen ID , wieder herstellen. *schwitz*

Trotzdem verstehe ich das nicht. Bei uns ist "öfter...2x im Jahr" mal ein Datensatz verlustig. Ich hatte mal für ein halbes Jahr einen Trigger in der Tabelle, der einen Fehler geworfen hätte, wenn ein Datensatz gelöscht worden wäre. Der Trigger hat nie angeschlagen...weil die User keine Löschrechte haben.

Danke...
  Mit Zitat antworten Zitat
Papaschlumpf73

Registriert seit: 3. Mär 2014
Ort: Berlin
150 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#15

AW: MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

  Alt 30. Jun 2021, 15:54
Hast du eigentlich bei dem Restore immer unter Optionen den Haken "Vorhandene Datenbank überschreiben (WITH REPLACE)" gesetzt? Wenn der Haken nicht gesetzt wird und die Datenbank schon vorhanden ist, kann da bei einem Restore alles Mögliche rauskommen
  Mit Zitat antworten Zitat
TigerLilly

Registriert seit: 24. Mai 2017
Ort: Wien, Österreich
902 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#16

AW: MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

  Alt 30. Jun 2021, 16:16
Hast du eigentlich bei dem Restore immer unter Optionen den Haken "Vorhandene Datenbank überschreiben (WITH REPLACE)" gesetzt? Wenn der Haken nicht gesetzt wird und die Datenbank schon vorhanden ist, kann da bei einem Restore alles Mögliche rauskommen
Davon habe ich noch nie gehört. Wenn es die Datenbank gibt + überschreiben nicht angewählt ist, bekommst du eine Fehlermeldung + sonst nichts.
  Mit Zitat antworten Zitat
Papaschlumpf73

Registriert seit: 3. Mär 2014
Ort: Berlin
150 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#17

AW: MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

  Alt 30. Jun 2021, 18:29
Hast du eigentlich bei dem Restore immer unter Optionen den Haken "Vorhandene Datenbank überschreiben (WITH REPLACE)" gesetzt? Wenn der Haken nicht gesetzt wird und die Datenbank schon vorhanden ist, kann da bei einem Restore alles Mögliche rauskommen
Davon habe ich noch nie gehört. Wenn es die Datenbank gibt + überschreiben nicht angewählt ist, bekommst du eine Fehlermeldung + sonst nichts.
Dieser Fehler sollte aber nur kommen, du du Datenbank A durch ein Backup von Datenbank B wiederherstellen willst. Wenn du aber Datenbank A mit einem Backup von Datenbank A wiederherstellen willst, kannst du den Haken auch weglassen.
  Mit Zitat antworten Zitat
jobo

Registriert seit: 29. Nov 2010
2.963 Beiträge
 
Delphi 2010 Enterprise
 
#18

AW: MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

  Alt 4. Jul 2021, 09:35
Zitat:
Ich kenne Eure Workflows und Spielregeln nicht.
Zitat:
Ich verstehe nicht, was das mit dem fehlenden Datensatz zu tun hat?
Naheliegend ist bei gegebener Eingabe- und Löschfunktion, dass der Datensatz (versehentlich) gelöscht wurde. Du bestätigst die technische Möglichkeit zum Löschen (und verneinst sie später?). Je nach Backup Zeitpunkt entdeckt man ihn beim Restore wieder oder nicht.
Abhängig von Workflows, DB Contraints, Privileges, Frontendlogik könnte das eben (durchgängig) verboten sein, das kenne ich nicht.

Ein Server, der definierte DB Constraints und Rechte nicht einhält, hätte ein ernstes Problem. Das wäre ein schwerwiegendes Problem, weil es genau das aushebelt, was ein DB Server bietet, garantierte Spielregeln.

Index:
Wenn der Index defekt ist, dann sollte es neu eingespielt funktionieren (Backup) und würde eben genau im Produktivsystem nicht funktionieren. Dies wäre allerdings nur der Fall, wenn zum Aufsuchen des DS eine where Clause verwendet wird, die den Index auch nutzt. Prinzipiell ist ein Index funktional für eine DB nicht notwendig, er beschleunigt nur. Zur Prüfung dieser Problematik, würde also bereits das gezielte Löschen des fraglichen Index ausreichen. (Abhängig vom Hersteller, Indexart und Nutzung des Index ist diese Pauschalaussage nicht immer haltbar, sie soll das Funktionsprinzip eines Index verdeutlichen, wichtig ist die Unterscheidung zwischen Index an sich und Constraint, dem der Index dient)
Andersrum, eine Query, die in irgendeiner Form DS abfragt, ohne defekte Indizes zu benutzen, also andere Felder zur Einschränkung nutzt, sollte den DS dennoch anzeigen.

DS neu eingegeben mit gleicher ID:
Das ist normalerweise überhaupt kein Problem, es gibt zwar DB Typen/Spalten Deklarationen, die einen generierten Schlüsselwert erzwingen, selbst wenn ein anderer Wert rein kommt. Der Normalfall ist aber, dass Trigger Werte oder typgenerierte Schlüsselwerte durch das Insert einfach überschrieben werden, wenn es die Schlüsselspalte enthält.
(Ich weiß nicht, ob MSSQL solche Spaltenkonstrukte kennt, die generierte ID Werte erzwingen.)
Wenn es also geht, den Datensatz manuell nachzutragen, bedeutet es
a) Der Datensatz war schlicht weg.
b) der PK für die Tabelle ist nicht wasserdicht (vlt. durch mehre Spalten) oder defekt

Man könnte also sicherstellen, dass er nicht doch irgendwo rumfliegt. (Nach Neueingabe nun doppelt):
Die Indizes checken und ggf. neu bauen.
Das System prüfen (DB und EXE), ob es Lücken in der Rechteverwaltung o.ä. gibt, wegen des Widerspruchs zwischen "Löschen möglich: ja" und "Userrechte dazu vorhanden:nein". Wichtig ist hierbei die Frage, ob die Userrechte auf DB Ebene realisiert sind (und für welche User) oder woanders. Nur im ersten Fall sollte man sich darauf verlassen können.

Solche Probleme sind eigentlich nur sauber nachvollziehbar, wenn man eine Trigger basierte Bearbeitungshistorie führt (wie bereits von Dir mal angelegt), Probleme fallweise nachvollzieht und die Ursache abstellt.
Dies am besten per File Log, nicht in weitere Tabellen. File Logging funktioniert immer am durchgängigsten (bis Platz fehlt), auch bei DB Fehlern, Transaktions- Rollback usw.. zielt das Logging wiederum auf Logtabellen, ist es den Gesetzmäßigkeiten der DB (Transaktionen,..) unterworfen und oft wertlos. (Eine Abschwächung davon wären autonome Transaktionen, sofern vom Hersteller unterstützt)

Nach meiner eigenen Erfahrung sind >99% solcher Probleme keine DB Fehler, wäre es anders, würde die Nutzung einer DB kaum Sinn machen, denn die garantierte Funktionalität (ACID) wäre nicht gegeben.

Das gilt so pauschal erst mal für klassische, relationale RDBMS, nicht für noSQL / Dokument DB.
Gruß, Jo
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von haentschman
haentschman

Registriert seit: 24. Okt 2006
Ort: Seifhennersdorf / Sachsen
4.797 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#19

AW: MSSQL: Datensatz nicht sichtbar

  Alt 4. Jul 2021, 10:04
Hallo...
Zitat:
Du bestätigst die technische Möglichkeit zum Löschen (und verneinst sie später?).
Technisch besteht die Möglichkeit des Löschens, aber der "Knopf" ist über ein Rechtesystem "disabled". Nuch der Admin hat die Rechte.
Zitat:
Ich hatte mal für ein halbes Jahr einen Trigger in der Tabelle, der einen Fehler geworfen hätte
Über den Trigger konnte ich selbst (Admin) keinen DS löschen! Deshalb wieder ausgebaut.
Zitat:
DS neu eingegeben mit gleicher ID:
Mit
Code:
SET IDENTITY_INSERT ON/OFF
konnte ich die originale ID wieder herstellen. Keine Fehler.

Danke für deine Zeit...
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:05 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf