AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Multimedia weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

Ein Thema von bernhard_LA · begonnen am 10. Feb 2024 · letzter Beitrag vom 6. Apr 2024
Antwort Antwort
Seite 3 von 4     123 4   
bernhard_LA

Registriert seit: 8. Jun 2009
Ort: Bayern
1.125 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#21

AW: weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

  Alt 12. Feb 2024, 22:06
@ Michael :

die Zeile will bei mir nicht :

Delphi-Quellcode:
 
  ....

  Move( InBmp.ScanLine[height-1]^, OutBmp.ScanLine[height-1]^, abs(deltascan)*height);
  ---
Miniaturansicht angehängter Grafiken
move.png  
  Mit Zitat antworten Zitat
Michael II

Registriert seit: 1. Dez 2012
Ort: CH BE Eriswil
747 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#22

AW: weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

  Alt 12. Feb 2024, 23:26
Hallo bernhard_LA ich kann aus deiner Grafik nix lesen. (Tipp: Meldungen in der IDE kann man auch als Text kopieren .)

Hast du mal einen Break Point gesetzt und geprüft, ob die beteiligten Elemente initialisiert sind (InBmp muss Pixelformat=pf24Bit aufweisen, OutBmp muss vor dem Aufruf erzeugt worden sein [sollte ich wohl in der Prozedur prüfen und meckern, falls nicht OK]) und sinnvolle Werte gespeichert sind? Ich nehme mal an, dass height >= 1 ist (sonst würde es bereits beim Ermitteln von deltascan knallen).

Ich habe den Code oben angepasst. Neu wird auf height=0 und beim Ermitteln von deltascan auf height>1 getestet.

In gewissen Anwendungsfällen willst du eventuell gar nicht InBmp und OutBmp verwenden, sondern nur eine BitMap; zum Beispiel TuWas(b). Dann gibt's nix zu moven.

In anderen Fällen verwendest du InBmp und OutBmp, aber du berechnest aus InBmp direkt OutBmp. Dann musst du auch nix moven, benötigst aber in der Schleife auch einen Zeiger für die InBmp Pixel.
Michael Gasser

Geändert von Michael II (13. Feb 2024 um 01:40 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von dummzeuch
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
1.495 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#23

AW: weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

  Alt 13. Feb 2024, 08:22
very Basic Nachfrage : Die Definitionen in windows unit wurden nicht verwendet, weil zu langsam ... ?

Delphi-Quellcode:
{$ALIGN 1}
  PRGBTriple = ^TRGBTriple;
  {$EXTERNALSYM tagRGBTRIPLE}
  tagRGBTRIPLE = record
    rgbtBlue: Byte;
    rgbtGreen: Byte;
    rgbtRed: Byte;
  end;
  TRGBTriple = tagRGBTRIPLE;
  {$EXTERNALSYM RGBTRIPLE}
  RGBTRIPLE = tagRGBTRIPLE;
{$ALIGN ON}
Ich erinnere mich nicht mehr, warum ich damals die Deklaration selbst gemacht habe. Evtl. gab es sie in älteren Delphi-Versionen nicht. Mein Code muss immer mindestens bis Delphi 2007 rückwärtscompatibel sein, da viele meiner Projekte noch nicht umgestellt sind und damls 2019 waren es eigentlich noch fast alle. Außerdem habe ich für einige Funktionen Enhanced Records verwendet. Das könnte man heute zwar mit Record Helpern implementieren, aber nicht mit Delphi 2007, wenn ich mich recht erinnere.
Thomas Mueller
  Mit Zitat antworten Zitat
Kas Ob.
Online

Registriert seit: 3. Sep 2023
242 Beiträge
 
#24

AW: weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

  Alt 13. Feb 2024, 08:27
@Michael II, Nice ! this is the right way, by changing the operation from read and write in two different places stressing the CPU cache, do it once in sequential and fast move after that perform the the local operation in one place, CPU can perform 2-3 reads and one write per cycle, but let be real, if Delphi compiler managed to spit code that perform one read in 3 cycle i consider this is a Delphi win.

This way will win with Delphi every time :
Code:
  Move( InBmp.ScanLine[height-1]^, OutBmp.ScanLine[height-1]^, abs(deltascan)*height);

  for y := 0 to Height - 1 do
  begin
    OutPixel := DstScanline;
    for x := 0 to Width - 1 do
    begin
      if OutPixel^.Blue > Threshold then OutPixel^.Blue := Threshold;
      if OutPixel^.Red > Threshold then OutPixel^.Red := Threshold;
      if OutPixel^.Green > Threshold then OutPixel^.Green := Threshold;
      inc(OutPixels);
    end ;
     inc(PByte(DstScanline), deltascan);
  end ;
One thing though :
Check if InBmp is (=) OutBmp then skip the copy altogether.
Kas
  Mit Zitat antworten Zitat
Michael II

Registriert seit: 1. Dez 2012
Ort: CH BE Eriswil
747 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#25

AW: weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

  Alt 14. Feb 2024, 19:57
Hallo bernhardLA

für die Bearbeitung von 8Bit Graustufenbildern kannst du fast 1:1 den Code kopieren. Du musst einfach daran denken, dass ein Pixel nur noch 1 Byte Platz einnimmt.

Hier habe ich dir noch eine recht schnelle Variante für die Umwandlung RGB > GrauGrauGrau (24Bit -> 24Bit).

Du kannst den Farbwerten RGB Gewichte fr,fg,fb (fr+fg+fb sollte <=1 sein) zuordnen.

Da ich hier im UInt64 Bereich rechne (32 Bit würden wohl für diese Aufgabe auch reichen...), sind die Prozeduren v.a. in Windows64 (1 Mio Pixel im Millisekundenbereich) schnell (Windows32 ca. 7 Mal langsamer).

Wenn du immer mit festen Gewichten (fr,fg,fb) rechnen willst, dann lohnt es sich die Prozedur grau_test in Zeile OutPixel^.Blue := ( OutPixel^.Red * mg + OutPixel^.green* mb + OutPixel^.blue* mr + round_sh ) shr sh; entsprechend anzupassen und für mg,mb,mr,sh Konstanten zu verwenden. (Speedgewinn ca. 33%). mr,mg,mb und sh berechnest du mittels intRGB.


Viel Spass.

Delphi-Quellcode:
procedure intRGB( r, g, b : extended; var ir, ig, ib, shift : UInt64);
var
  i : Integer;
  mul : uint64;
  bestshift : UInt64;
  abserr, besterr, hr,hg,hb : extended;
  // Ziel: Bei der Ermittlung der Grauwerte aus (rot,grün,blau) auf Fliesskommazahlen verzichten
  // IN Gewichte r,g,b grau:= r*rot+g*grün+b*blau
  // OUT ir,ig,ib,shift wobei grau := (ir*rot + ig*grün + ib*blau + 1 shl (shift-1)) shr shift
begin
  shift := 1;
  mul := 2;
  besterr := 4;
  hr := r;
  hg := g;
  hb := b;

  for i := 2 to 56 do
  begin
    hr := hr+hr;
    hg := hg+hg;
    hb := hb+hb;

    abserr := (abs(round(hr)-hr) + abs(round(hg)-hg) + abs(round(hb)-hb));

    if abserr < besterr then
    begin
      besterr := abserr;
      bestshift := shift;
    end;
    (* lesbarer wöre (weiter oben) abserr := .../mul
    schneller ist aber, auf die Division durch mul zu verzichten und stattdessen
    besterr zu verdoppeln:
    *)

    besterr := besterr + besterr;
    inc(shift);
    mul := mul shl 1;
  end;

  shift := bestshift;
  mul := UInt64( 1 ) shl shift;
  ir := round( r*mul);
  ig := round( g*mul);
  ib := round( b*mul);
end;

procedure grau_test(const InBmp : TBitmap; fr:extended=0.299; fg:extended= 0.587; fb:extended = 0.114 );
var // InBmp OUT : pf24Bit
  SrcScanline : Pointer;
  OutPixel: PRGBTriple;
  deltascan : NativeInt;
  height, width, x, y : Integer;
  round_sh, mr,mg,mb, sh : UInt64;

begin
  Height := InBmp.Height;
  Width := InBmp.Width;
  if height = 0 then exit;

  // Standard YCbCr ITU R470 grau = 0.299*R+0.587*G+0.114*B
  // Alternativ G = 0,2126 R + 0,7152 G + 0,0722
  // GIMP 0.21 × R + 0.72 × G + 0.07 × B


  intRGB( fr,fg,fb, mr,mg,mb, sh );
  round_sh := UInt64( 1 ) shl (sh-1);

  SrcScanline := InBmp.ScanLine[height-1];

  if height > 1 then
  deltascan := NativeInt(InBmp.ScanLine[height-2]) - NativeInt(SrcScanline) else deltascan := width*3;

  for y := Height - 1 downto 0 do
  begin
    OutPixel := SrcScanline;
    for x := 0 to Width - 1 do
    begin
      OutPixel^.Blue := ( OutPixel^.Red * mg + OutPixel^.green* mb + OutPixel^.blue* mr + round_sh ) shr sh;
      OutPixel^.Green := OutPixel^.Blue;
      OutPixel^.Red := OutPixel^.Blue;
      inc(OutPixel);
    end;
    inc(PByte(SrcScanline), deltascan);
  end;
end;
Kleine Korrektur: In der vorher veröffentlichten RGB RGB Prozedur sollte stehen:
if height > 1 then
deltascan := ... else deltascan := width*3; (Damit es auch für Bitmaps mit Höhe 1 klappt.)


Ein Bild mit 753x1200 Bildpunkten auf Notebook 11th Gen Intel(R) Core(TM) i7-11800H wird in 966 Mikrosekunden in Grau umgewandelt. Das kann nur Delphi .
Michael Gasser

Geändert von Michael II (15. Feb 2024 um 10:18 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Michael II

Registriert seit: 1. Dez 2012
Ort: CH BE Eriswil
747 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#26

AW: weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

  Alt 17. Feb 2024, 20:42
One thing though :
Check if InBmp is (=) OutBmp then skip the copy altogether.
Hallo Kas Ob wie vergleichst du BitMaps schnell? Via Streams dauert bei mir der Vergleich für 1 Mio Pixel Bitmaps viel länger als das Rechnen; lohnt sich also nicht (ausser vielleicht für sehr grosse Bitmaps - habe ich nicht getestet). Oder meinst du nur Handle Vergleich?

Und dann noch Sorry für den intRGB Joke

Delphi-Quellcode:
procedure intRGB( dr, dg, db : double; var ir, ig, ib, shift : UInt64 );
const
  faktor = UInt64(1) shl 54;
begin
  shift := 54;
  ir := Round(dr * faktor);
  ig := Round(dg * faktor);
  ib := Round(db * faktor);
end;
tut's natürlich auch.
Michael Gasser
  Mit Zitat antworten Zitat
Kas Ob.
Online

Registriert seit: 3. Sep 2023
242 Beiträge
 
#27

AW: weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

  Alt 18. Feb 2024, 08:26
One thing though :
Check if InBmp is (=) OutBmp then skip the copy altogether.
Oder meinst du nur Handle Vergleich?
That what i meant.
Kas
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von dummzeuch
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
1.495 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#28

AW: weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

  Alt 18. Feb 2024, 10:27
Vergiss, was ich geschrieben habe. Ich sollte erst genau hinschauen und sicher sein, dass ich den Code verstanden habe, bevor ich kommentiere.
Thomas Mueller

Geändert von dummzeuch (18. Feb 2024 um 12:10 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Michael II

Registriert seit: 1. Dez 2012
Ort: CH BE Eriswil
747 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#29

AW: weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

  Alt 18. Feb 2024, 11:47
Hallo Thomas
geht beides - du müsstest in deinem Code dann halt noch faktor als UInt64 definieren und das kostet ein wenig und shift kannst du nicht als const definieren (shift ist bereits ein Rückgabewert). Wenn man diese Dinge berücksichtigt, dann läuft dein Code in 4.74ms und der vorgeschlagene in 3.42ms pro Million Aufrufe durch. Da man bei Farbmatrizen den Aufruf meistens nur maximal 3 Mal pro Bitmap benötigt ist es egal. Wenn man die Prozedur häufiger aufruft spielt es eine Rolle.

Auch 3.4x ms schnell und etwas schöner ist

Delphi-Quellcode:
procedure intRGB( const dr, dg, db : double; var ir, ig, ib, shift : UInt64 );
const
  hshift = 54;
  faktor = UInt64(1) shl hshift;
begin
  shift := hshift;
  ir := Round(dr * faktor);
  ig := Round(dg * faktor);
  ib := Round(db * faktor);
end;
Michael Gasser
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von dummzeuch
dummzeuch

Registriert seit: 11. Aug 2012
Ort: Essen
1.495 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#30

AW: weniger Scanline aufrufe ... Graustufenbild

  Alt 31. Mär 2024, 14:44
Ich wollte schon die ganze Zeit nochmal das Timing für die Verarbeitung mit und ohne Assign testen, bin aber erst jetzt dazu gekommen:

Getestet wurden jeweils 1000 Durchläufe mit einer 1000x1000 Pixel Bitmap.

Algorithmus 1:
Code:
  fuer alle Pixel
    Lesen eines Pixels aus der Quell-Bitmap
    Schreiben des Pixels in die Ziel-Bitmap.
    Verarbeiten des Pixels in der Ziel-Bitmap
Algorithmus 2:
Code:
  Assign der Quell-Bitmap auf die Ziel-Bitmap
  fuer alle Pixel
    Verarbeiten eines Pixels mittels Pointer in die Ziel-Bitmap
Algorithmus 3:
Code:
  Move der Quell-Bitmap auf die Ziel-Bitmap
  fuer alle Pixel
    Verarbeiten eines Pixels mittels Pointer in die Ziel-Bitmap
Dabei bestand das Verarbeiten des Pixels aus einem Aufruf einer leeren Methode mit var-Parameter

Mono8:
Algorithmus 1: 3,979 ms/Durchlauf
Algorithmus 2: 3,140 ms/Durchlauf
Algorithmus 3: 3,141 ms/Durchlauf

BGR8:
Algorithmus 1: 3,870 ms/Durchlauf
Algorithmus 2: 4,111 ms/Durchlauf
Algorithmus 3: 5,596 ms/Durchlauf

Wobei die Schwankungen bei mehreren Tests im Bereich von ca. +/-50 ms lagen, d.h.:
* Bei Mono8 war mal Algorithmus 2 schneller, mal Algorithmus 3.
* Bei BGR8 war mal Algorithmus 1 schneller, mal lag er mit Algorithmus 2 gleichauf.

Irritierend finde ich, dass Algorithmus 3 bei BGR deutlich langsamer ist. Vielleicht habe ich da ja noch einen Bug eingebaut.

Verwendeter Code:

Mono8:
Delphi-Quellcode:
procedure TBitmap8_FilterPixels1(_SrcBmp, _DstBmp: TBitmap; _Callback: TPixel8FilterCallback);
const
  BytesPerPixel = 1;
var
  x: Integer;
  y: Integer;
  w: Integer;
  h: Integer;
  SrcLine: PByte;
  DstLine: PByte;
  SrcPixel: PByte;
  DstPixel: PByte;
  BytesPerLine: Integer;
begin
  _SrcBmp.PixelFormat := pf8bit;
  w := _SrcBmp.Width;
  h := _SrcBmp.Height;
  _DstBmp.Assign(nil);
  _DstBmp.PixelFormat := pf8bit;
  _DstBmp.Palette := MakeGrayPalette;
  TBitmap_SetSize(_DstBmp, w, h);

  if (h = 0) or (w = 0) then
    Exit; //==>

  BytesPerLine := ((w * 8 * BytesPerPixel + 31) and not 31) div 8;

  SrcLine := _SrcBmp.ScanLine[0];
  DstLine := _DstBmp.ScanLine[0];
  for y := 0 to h - 1 do begin
    SrcPixel := SrcLine;
    DstPixel := DstLine;
    for x := 0 to w - 1 do begin
      DstPixel^ := SrcPixel^;
      _Callback(x, y, DstPixel^);
      Inc(SrcPixel, BytesPerPixel);
      Inc(DstPixel, BytesPerPixel);
    end;
    Dec(SrcLine, BytesPerLine);
    Dec(DstLine, BytesPerLine);
  end;
end;

procedure TBitmap8_FilterPixels2(_SrcBmp, _DstBmp: TBitmap; _Callback: TPixel8FilterCallback);
const
  BytesPerPixel = 1;
var
  x: Integer;
  y: Integer;
  w: Integer;
  h: Integer;
  DstLine: PByte;
  DstPixel: PByte;
  BytesPerLine: Integer;
begin
  _SrcBmp.PixelFormat := pf8bit;
  w := _SrcBmp.Width;
  h := _SrcBmp.Height;
  _DstBmp.Assign(_SrcBmp);
  if (h = 0) or (w = 0) then
    Exit; //==>

  BytesPerLine := ((w * 8 * BytesPerPixel + 31) and not 31) div 8;

  DstLine := _DstBmp.ScanLine[0];
  for y := 0 to h - 1 do begin
    DstPixel := DstLine;
    for x := 0 to w - 1 do begin
      _Callback(x, y, DstPixel^);
      Inc(DstPixel, BytesPerPixel);
    end;
    Dec(DstLine, BytesPerLine);
  end;
end;

procedure TBitmap8_FilterPixels3(_SrcBmp, _DstBmp: TBitmap; _Callback: TPixel8FilterCallback);
const
  BytesPerPixel = 1;
var
  x: Integer;
  y: Integer;
  w: Integer;
  h: Integer;
  SrcBuffer: PByte;
  DstBuffer: PByte;
  DstLine: PByte;
  DstPixel: PByte;
  BytesPerLine: Integer;
begin
  _SrcBmp.PixelFormat := pf8bit;
  w := _SrcBmp.Width;
  h := _SrcBmp.Height;
  _DstBmp.Assign(nil);
  _DstBmp.PixelFormat := pf8bit;
  _DstBmp.Palette := MakeGrayPalette;
  TBitmap_SetSize(_DstBmp, w, h);

  if (h = 0) or (w = 0) then
    Exit; //==>

  BytesPerLine := ((w * 8 * BytesPerPixel + 31) and not 31) div 8;

  SrcBuffer := _SrcBmp.ScanLine[h - 1];
  DstBuffer := _DstBmp.ScanLine[h - 1];
  Move(SrcBuffer^, DstBuffer^, BytesPerLine * h);

  DstLine := AddToPtr(DstBuffer, BytesPerLine * (h - 1));
  for y := 0 to h - 1 do begin
    DstPixel := DstLine;
    for x := 0 to w - 1 do begin
      _Callback(x, y, DstPixel^);
      Inc(DstPixel, BytesPerPixel);
    end;
    Dec(DstLine, BytesPerLine);
  end;
end;
BGR8:
Delphi-Quellcode:
procedure TBitmap24_FilterPixels1(_SrcBmp, _DstBmp: TBitmap; _Callback: TPixel24FilterCallback);
const
  BytesPerPixel = 3;
var
  x: Integer;
  y: Integer;
  w: Integer;
  h: Integer;
  SrcLine: PByte;
  DstLine: PByte;
  SrcPixel: PByte;
  DstPixel: PByte;
  BytesPerLine: Integer;
begin
  _SrcBmp.PixelFormat := pf24bit;
  w := _SrcBmp.Width;
  h := _SrcBmp.Height;

  _DstBmp.PixelFormat := pf24bit;
  TBitmap_SetSize(_DstBmp, w, h);

  if (h = 0) or (w = 0) then
    Exit; //==>

  BytesPerLine := ((w * 8 * BytesPerPixel + 31) and not 31) div 8;

  SrcLine := _SrcBmp.ScanLine[0];
  DstLine := _DstBmp.ScanLine[0];
  for y := 0 to h - 1 do begin
    SrcPixel := SrcLine;
    DstPixel := DstLine;
    for x := 0 to w - 1 do begin
      PdzRgbTriple(DstPixel)^ := PdzRgbTriple(SrcPixel)^;
      _Callback(x, y, PdzRgbTriple(DstPixel)^);
      Inc(SrcPixel, BytesPerPixel);
      Inc(DstPixel, BytesPerPixel);
    end;
    Dec(SrcLine, BytesPerLine);
    Dec(DstLine, BytesPerLine);
  end;
end;

procedure TBitmap24_FilterPixels2(_SrcBmp, _DstBmp: TBitmap; _Callback: TPixel24FilterCallback);
const
  BytesPerPixel = 3;
var
  x: Integer;
  y: Integer;
  w: Integer;
  h: Integer;
  DstLine: PByte;
  DstPixel: PByte;
  BytesPerLine: Integer;
begin
  _SrcBmp.PixelFormat := pf24bit;
  w := _SrcBmp.Width;
  h := _SrcBmp.Height;
  _DstBmp.Assign(_SrcBmp);

  if (h = 0) or (w = 0) then
    Exit; //==>

  BytesPerLine := ((w * 8 * BytesPerPixel + 31) and not 31) div 8;

  DstLine := _DstBmp.ScanLine[0];
  for y := 0 to h - 1 do begin
    DstPixel := DstLine;
    for x := 0 to w - 1 do begin
      _Callback(x, y, PdzRgbTriple(DstPixel)^);
      Inc(DstPixel, BytesPerPixel);
    end;
    Dec(DstLine, BytesPerLine);
  end;
end;

procedure TBitmap24_FilterPixels3(_SrcBmp, _DstBmp: TBitmap; _Callback: TPixel24FilterCallback);
const
  BytesPerPixel = 3;
var
  x: Integer;
  y: Integer;
  w: Integer;
  h: Integer;
  SrcBuffer: PByte;
  DstBuffer: PByte;
  DstLine: PByte;
  DstPixel: PByte;
  BytesPerLine: Integer;
begin
  _SrcBmp.PixelFormat := pf24bit;
  w := _SrcBmp.Width;
  h := _SrcBmp.Height;
  _DstBmp.Assign(nil);
  _DstBmp.PixelFormat := pf24bit;
  TBitmap_SetSize(_DstBmp, w, h);

  if (h = 0) or (w = 0) then
    Exit; //==>

  BytesPerLine := ((w * 8 * BytesPerPixel + 31) and not 31) div 8;

  SrcBuffer := _SrcBmp.ScanLine[h - 1];
  DstBuffer := _DstBmp.ScanLine[h - 1];
  Move(SrcBuffer^, DstBuffer^, BytesPerLine * h);

  DstLine := AddToPtr(DstBuffer, BytesPerLine * (h - 1));
  for y := 0 to h - 1 do begin
    DstPixel := DstLine;
    for x := 0 to w - 1 do begin
      _Callback(x, y, PdzRgbTriple(DstPixel)^);
      Inc(DstPixel, BytesPerPixel);
    end;
    Dec(DstLine, BytesPerLine);
  end;
end;
Compiliert wurde mit Delphi 10.2, alle Optimierung an, Assertions aus.
Mein Rechner ist allerdings nicht gerade der schnellste: Intel Core I5-4590T mit 2 GHz
(ein Fujitsu Esprimo Q920 Mini PC)
Thomas Mueller
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:41 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2023 by Daniel R. Wolf, 2024 by Thomas Breitkreuz