Einzelnen Beitrag anzeigen

Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.941 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#11

Re: Große Mengen Daten einlesen

  Alt 26. Okt 2007, 21:41
Zitat von Luckie:
Zitat von Bernhard Geyer:
Zitat von Dumpfbacke:
Bei beiden Möglichkeiten bekomme ich die Fehlermeldung, das ich nicht genügent speicher hätte. Die Kiste hat 8 GB RAM.
Du hast 32-Bit-Prozesses und wenn du dein 64-Windows nicht entsprechend konfigurierst wirst du maximal 2 GB Speicher für den Prozess haben können. davon nach ein paar 10 MB für System-DLL's die in deinem Prozess eingeblendet sind
Korrektur: Unter 32-Bit hat jeder 4 GB Adressraum, wobei 2 GB für das Betriebssystem reserviert sind.
Da nimmt es einer genau
Sagen wir 2GB selbst nutzbaren Adressraum welcher per Startoption unter 64-Bit-Systemen auf 3G erweitert werden kann.

Zitat von grenzgaenger:
..., zeile für zeile flat file einlesen, aufbereiten und dann über insert/update in die db. das einlesen für 400 meg sollte nicht länger als 1, 2 senkunden dauern, wenn du keine grosseartige aufbereitung hast, ist der rest auch in einer sekunde erledigt
Wow. Schneller als die Festplatte die Daten liefern kann
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat