AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Suchfunktion Ergebnis der Suchanfrage

Ergebnis der Suchanfrage


Datum des Suchindex: Heute, 09:17

Parameter dieser Suchanfrage:

Suche in Thema: Erstellung einer Funktion
Suche alle Beiträge, die von "Michael II" geschrieben wurden
• Suchmethode: "Suche nach allen Begriffen"
• Nach Datum (firstpost) sortiert
• Zeige Treffer als Beiträge
Zeige 5 von insges. 5 Treffern
Suche benötigte 0.000s

Es liegen Ergebnisse in folgenden Bereichen vor:

  • Forum: Algorithmen, Datenstrukturen und Klassendesign

    AW: Erstellung einer Funktion

     
      by Michael II, 8. Jun 2021
    Sehr schnelle Lösung zur Suche gelöscht.
    Da dies nie gebraucht werden wird (siehe #55).
    Ich will ja keinen DP Platz verschwenden.
  • Forum: Algorithmen, Datenstrukturen und Klassendesign

    AW: Erstellung einer Funktion

     
      by Michael II, 7. Jun 2021
    Apfel Birnen Vergleich wegen deinem const Aufruf:
    Mit const, also so
    function LaengsteZiffernFolgeDerWelt( const s : string ) : string;
    ist's natürlich auch schneller.

    Bei etwa 80% pseudozufällig verteilten Ziffern sind beide gleich schnell. Bei mehr als 80% Ziffernanteil deine, bei weniger meine.

    Die Idee mit vorausschauender Prüfung ist schön.
  • Forum: Algorithmen, Datenstrukturen und Klassendesign

    AW: Erstellung einer Funktion

     
      by Michael II, 6. Jun 2021
    Es geht hier doch nicht um echte Aufgaben; mo will lediglich eine kleine Untermenge von DP Menschen unterhalten ;-).



    Ich hatte auch an Pointer gedacht, vermutete aber, dass diese wohl noch nicht Teil von mos Delphi-Welt sein dürfen und habe keine verwendet. Punkto Performance gewinnst du hier kaum was oder gar nix.

    Zur Performance: Deine Lösung hängt v.a. wegen NumberStr := NumberStr +...
  • Forum: Algorithmen, Datenstrukturen und Klassendesign

    AW: Erstellung einer Funktion

     
      by Michael II, 6. Jun 2021
    Nicht "oder so", sondern nur so wie Profi ;-).
    Es gibt allerdings einen Unterschied: #37 liefert wie in #26 verlangt den String, #38 die Position.
    Zeitlich bewegen wir uns im gleichen Rahmen. Profi nutzt aus, dass Strings Null-terminiert sind, muss aber die =#0 Abfrage bei jedem Zeichen ausführen, #37 "einmal" am Schluss *.
  • Forum: Algorithmen, Datenstrukturen und Klassendesign

    AW: Erstellung einer Funktion

     
      by Michael II, 6. Jun 2021
    Da der zu durchsuchende String beim Aufruf der Funktion vollständig bekannt ist: Verzichte möglichst auf "teure" Additionen von Strings: Es macht zum Beispiel genau 0 Sinn, wenn du jede auftretende Ziffernfolge aufaddierst, diese abspeicherst, nur um sie später wieder zu verwerfen, wenn du eine längere Folge gefunden hast. - Stringoperationen kosten viel, Integerops wenig.

    Merke dir also nur...


URL zu dieser Suchanfrage:

https://www.delphipraxis.net/dp_search.php?do=usersearch&search_username=Michael+II&search_exact_username=1&search_sortby=dateline&search_resulttype=post&search_matchmode=0&searchthreadid=208065
Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:28 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf