Delphi-PRAXiS
Seite 2 von 4     12 34   

Delphi-PRAXiS (https://www.delphipraxis.net/forum.php)
-   Klatsch und Tratsch (https://www.delphipraxis.net/34-klatsch-und-tratsch/)
-   -   wer kann helfen und ist aus Hamburg? (https://www.delphipraxis.net/158789-wer-kann-helfen-und-ist-aus-hamburg.html)

Luckie 3. Mär 2011 11:44

AW: wer kann helfen und ist aus Hamburg?
 
Das Aufwendigste wird der Zugriff auf Excel sein. Zumindest für mich, da ich das noch nie gemacht habe. Da müsste ich zum Beispiel erst mal gucken wie das geht. Hinzukommt die Druckroutine, für die man wohl auch mehr als eine Stunde braucht. Ich würde die Zeit auf eine Woche schätzen, wenn es ordentlich werden soll. OK, wenn man sich reinhängt auch drei Tage. Aber auf alle Fälle nur mal so nebenbei wird das nichts.

Stellt sich natürlich die Frage, wie du an so eine Aufgabe gekommen bist als Nicht-Programmierer. :roll:

Sir Rufo 3. Mär 2011 11:47

AW: wer kann helfen und ist aus Hamburg?
 
Also ich denke mal, das die privaten Hintergründe auch niemanden interessieren.

Aber mit der bislang vorhandenen Beschreibung kann da keine Aufwandsschätzung gemacht werden.
Somit würde zunächst die Erstellung der von mir genannten Punkte erfolgen müssen (schätze ich mal wohlwollend mit 1-2MT)

Dann kann eine Abschätzung erfolgen für die Entwicklung, Testphase, Release, Rollout (Dokumentation?)

Mal eben geht meist in die Hose ...
... und mal eben kann man einen Button auf die Form ziehen und "Hallo Welt!" ausgeben lassen.
Bisserl aufhübschen mit einem eigenen Icon Hintergrundbild und Splash-Form.

Jedwede andere Erwartungshaltung ist als realitätsfremd abzutun.

-187- 3. Mär 2011 12:36

AW: wer kann helfen und ist aus Hamburg?
 
Hmm nachdem ich jetzt die Problemstellung gelesen habe, habe ich das Gefühl das sich da jemand übernommen hat. (Entweder wird er gut bezahlt oder er hat es schlicht und einfach unterschätzt 8-))

Ich würde 4 Tage veranlassen wobei die Abrechnung bei so einer Beschreibung nach tatsächlichem Aufwand berechnet wird.

Ich möchte noch wissen wie du auf eine Stunde kommst ?!

Gilmohr 3. Mär 2011 13:10

AW: wer kann helfen und ist aus Hamburg?
 
hm...ok also mal danke für eure beurteilung.

wie ich ja schon geschrieben hab handelt es sich nicht um ein kommerzielles Projekt. von daher werd ich auch nicht bezahlt. aber das tut ja nichts zur sache.

Vom Aufwand her hab ich es nicht so umfangreich eingeschätzt da ich wie gesagt schon ein wenig mit angefangen hab und der auffassung war, wenn sich jemand gut auskennt, bzw Profi ist, die paar Listboxen etc schnell verknüpft bekommt und eine Dateieinbindung auch keine große hürde sein sollte.

(steinigt mich nicht, aber hab das Buch Delphi für Kids - hatte bisher in meinem leben nie etwas mit programmieren zu tun, von daher war es ein verständlich zu lesen und obendrein ein geschenk. Zumal ja auch ne vollversion Delphi 7 dabei ist ne gute gelegenheit anzufangen) Zum Verständins, ich bin Versorgungstechniker (Gas, Wasser, Heizung) und hab mit Informatik nix am Hut :-)

Wie ich jetzt schon mitbekommen hab scheint es wohl auch nicht so leicht zu sein Daten als Tabelle zu speichern und zu importieren bzw wieder auszulesen.

Evtl kann mir ja jemand hier etwas genauer beschreiben WIESO diese meiner Meinung nach kleine Anwendung so aufwändig wäre. evtl lässt sich das ja abspecken.

Danke, Gruß

Neutral General 3. Mär 2011 13:14

AW: wer kann helfen und ist aus Hamburg?
 
@Alle:

Ich glaube nicht, dass er aus der Sache ein riesen Projekt machen will. Ich glaube für ihn ist es auch jetzt nicht so wichtig, dass er da hinter einen wunderschönen OOP Code hat. Und ich denke auch nicht, dass er an einer Dokumentation o.ä. interessiert ist ;-)

Man kann solche Programme intern natürlich beliebig komplex und flexibel/optimiert programmieren, aber ich denke das ist in diesem Fall nicht nötig/gefordert.

1 Stunde ist natürlich trotzdem viel zu wenig ;)

Sir Rufo 3. Mär 2011 13:44

AW: wer kann helfen und ist aus Hamburg?
 
Zitat:

Zitat von Gilmohr (Beitrag 1085595)
Evtl kann mir ja jemand hier etwas genauer beschreiben WIESO diese meiner Meinung nach kleine Anwendung so aufwändig wäre. evtl lässt sich das ja abspecken.

Liefer doch die von mir genannten Punkte
Zitat:

Zitat von Sir Rufo (Beitrag 1085498)
Ich hoffe mal, du hast eine vorzügliche, detaillierte Beschreibung bestehend aus:
- eine Skizze für den GUI-Aufbau
- die Struktur der Daten zum Einlesen
- die Struktur der Daten zum Speichern
- den Algorithmus für die Berechnung
- eine Skizze für das Diagramm
- eine Skizze für den Ausdruck
- eine Liste mit allen Funktionen die hinter den Buttons liegen sollen (nebst einer genauen Beschreibung der jeweiligen Funktion)
- einen Programmablaufplan (PAP)

und ich sage dir wo es genau aufwändig wird ... bzw. danach kannst du das sogar selber :)

-187- 3. Mär 2011 13:47

AW: wer kann helfen und ist aus Hamburg?
 
Zitat:

Zitat von Gilmohr (Beitrag 1085595)
Evtl kann mir ja jemand hier etwas genauer beschreiben WIESO diese meiner Meinung nach kleine Anwendung so aufwändig wäre. evtl lässt sich das ja abspecken.

Kann ich! Antwort: Weil es keine kleine Anwendung ist :D

Tonic1024 3. Mär 2011 14:44

AW: wer kann helfen und ist aus Hamburg?
 
Zitat:

Zitat von Gilmohr (Beitrag 1085543)
Es handelt sich um ein Rohrnetzberechnungsprogramm.

Nie gehört :oops:

Verschlankungsvorschläge:
  • Vergiss Excel vollkommen
  • Vergiss Fenster aufmachen und zusätzliche Dings eintragen vorerst
  • Vergiss Drucken vorerst
  • Vergiss Laden/Speichern vorerst
  • Listboxen füllst du mit nem Textfile (.Items.LoadFromFile)
  • Neue Einträge machst du in dem du das Textfile bearbeitest und das Programm neu startest

Wenn du deine Berechnungen gemacht hast und ein Diagramm gezeichnet hast bist du nen riesen Schritt weiter und kümmerst dich um den Rest. Und selbst das dauert IMO länger als ne Stunde.

Gruß,

Toni

Jumpy 3. Mär 2011 15:08

AW: wer kann helfen und ist aus Hamburg?
 
Nur mal so als Tipp, da ja schon Excel genannt wurde. Wir bauen so Berechnungsprogramme immer erst mal in Excel auf, d.h Entwickeln da die Logik usw. So kann leicht Formeln ausprobieren usw.

Wenn das Ganze steht übertragen wir das in ein eigenes Programm.

vergessen 3. Mär 2011 17:24

AW: wer kann helfen und ist aus Hamburg?
 
Weshalb denn ÜBERHAUPT Delphi?

Die Daten scheinen in Excel vorzuliegen?

Dat Ekel kann man mit VBsonstwas (notfalls Makros) programmieren, dachte ich bisher. Such' Dir besser einen Exel-VBsonstwas-Programmierer als einen Delphi-GhostWriter-Programmierer, der den Excel-Krempel "guttenbergisch" fremdsteuert :-D:oops::evil::twisted:


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:56 Uhr.
Seite 2 von 4     12 34   

Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf