AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Delphi XE2: IDE extrem langsam

Ein Thema von LH_Freak · begonnen am 9. Okt 2011 · letzter Beitrag vom 18. Nov 2011
Antwort Antwort
Seite 2 von 9     12 34     Letzte » 
Delphi-Laie

Registriert seit: 25. Nov 2005
868 Beiträge
 
#11

AW: Delphi XE2: IDE extrem langsam

  Alt 9. Okt 2011, 22:25
Hi,

mein XE2 lässt sich beinahe nicht benutzen. Ich habe es mehrmals installiert, doch anfangs ließ es sich trotzdem nie starten. Erst ein deaktivieren der Welcome Page in der Registry sorgte dafür, dass die IDE sich öffnen ließ.
Was alles an Informationen in der Registrierung abgelegt wird...

Du meinst sicher den sog. "Splash Screen", nicht wahr? Daß der überhaupt abgeschaltet werden kann, ist mir neu. Ich ärgerte mich schon mit "Delphi direkt" (so hieß diese Störeinheit, glaube ich, ab Delphi 4) umher, fand aber im Internet einen Registrierungsschlüssel zum Abschalten (und zum Glück).

Könntest Du bitte evtl. den Schlüsselpfad hier veröffentlichen, damit andere das bei ähnlichen Problemen auch als Lösungsmöglichkeit versuchen könnten?

Geändert von Delphi-Laie ( 9. Okt 2011 um 23:10 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
USchuster

Registriert seit: 12. Sep 2010
Ort: L.E.
120 Beiträge
 
Delphi XE3 Professional
 
#12

AW: Delphi XE2: IDE extrem langsam

  Alt 9. Okt 2011, 22:56
Hi,

mein XE2 lässt sich beinahe nicht benutzen. Ich habe es mehrmals installiert, doch anfangs ließ es sich trotzdem nie starten. Erst ein deaktivieren der Welcome Page in der Registry sorgte dafür, dass die IDE sich öffnen ließ.
Du meinst sicher den sog. "Splash Screen", nicht wahr?
Tut er nicht. Die Welcome Page ist "Ansicht | Willkommensseite" / $(BDSBIN)\startpageide160.bpl.

Daß der überhaupt abgeschaltet werden kann, ist mir neu.
Der Splashscreen kann mit dem Parameter -ns abgeschalten werden.
  Mit Zitat antworten Zitat
smudo

Registriert seit: 6. Sep 2005
Ort: Cottbus
361 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#13

AW: Delphi XE2: IDE extrem langsam

  Alt 10. Okt 2011, 15:04
Ich habe das Problem mit Code Insight auch, die Codevervollständigung ist bei großen Projekten leider so langsam, dass ich sie abschalten muss.
Da ich mich sehr an diese Programmierhilfe gewöhnt habe, ist das ein K.O.-Kriterium für XE2.
Delphi2009 hat diese Probleme nur bei sehr großen Units, diese haben wir aus diesem Grund (und der Übersichtlichkeit wegen) in kleinere Units aufgeteilt. Für das XE2-Problem konnten wir aber bisher noch keine Lösung finden.
Ignoranz von oben betrachtet wird oft mit Kompetenz verwechselt
  Mit Zitat antworten Zitat
squetk

Registriert seit: 29. Aug 2004
Ort: Cottbus
109 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#14

AW: Delphi XE2: IDE extrem langsam

  Alt 10. Okt 2011, 17:05
Ich habe jetzt mittlerweile mein altes Delphi 2009 auf dem neuen PC installiert und das selbe große Projekt geladen. Code Insight ist sauschnell und sofort da - es dauert keine 20 Sekunden wie bei XE2 (auf dem selben PC mit den selben Sourcen).

Das ist ärgerlich, dass diese Produktivitätshilfe nicht einsetzbar ist.

Mithin haben wir XE2 zwar gekauft aber können nicht damit arbeiten.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
2.525 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#15

AW: Delphi XE2: IDE extrem langsam

  Alt 10. Okt 2011, 17:22
Sprich doch mal MEissing an, ob er eine Erklärung und Lösung hat.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi-Laie

Registriert seit: 25. Nov 2005
868 Beiträge
 
#16

AW: Delphi XE2: IDE extrem langsam

  Alt 10. Okt 2011, 18:34
Ich habe jetzt mittlerweile mein altes Delphi 2009 auf dem neuen PC installiert und das selbe große Projekt geladen. Code Insight ist sauschnell und sofort da - es dauert keine 20 Sekunden wie bei XE2 (auf dem selben PC mit den selben Sourcen).

Das ist ärgerlich, dass diese Produktivitätshilfe nicht einsetzbar ist.

Mithin haben wir XE2 zwar gekauft aber können nicht damit arbeiten.
Das ist ein Produktmangel, den man über ein Forum natürlich zu lösen versuchen kann, jedoch habt Ihr als Kunden auch Rechte, und zur eigenmächtigen Mangelbehebung z.B. auch über eine Forumsbenutzung seid Ihr nicht verpflichtet. So ist der Softwarehersteller zur unverzüglichen kostenlosen Nachbesserung verpflichtet. Wenn Ihr mit der Software nicht arbeiten könnt, entstehen Produktivitätsausfälle, die monetär empfindlich werden können und auch dem Softwarehersteller anzulasten sind. Bei vergeblichen oder unzreichenden Produktnachbesserung(sversuch)en besteht das Recht zur Rückabwicklung des Kaufvertrages "Zug um Zuge".

Ohne altklug sein zu wollen, aber jahrzehntelange Erfahrungen mit der Softwarebranche lassen ratsam erscheinen, ein Programm bzw. eine solch komplexe Software wie eine IDE erst dann zu kaufen, wenn diese das "Gammastadium" überwunden hat. Mag sein, daß Ihr dringend 64-Bit-Compilate benötigt, anders kann ich mir diese Eile nicht erklären.

Geändert von Delphi-Laie (10. Okt 2011 um 18:37 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Union
Union

Registriert seit: 18. Mär 2004
Ort: Luxembourg
2.748 Beiträge
 
Delphi 7 Enterprise
 
#17

AW: Delphi XE2: IDE extrem langsam

  Alt 10. Okt 2011, 19:02
Und ohne den Hersteller zu informieren werden sich die Probleme gewiss nicht alleine lösen.
Ibi fas ubi proxima merces
sudo /Developer/Library/uninstall-devtools --mode=all
  Mit Zitat antworten Zitat
squetk

Registriert seit: 29. Aug 2004
Ort: Cottbus
109 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#18

AW: Delphi XE2: IDE extrem langsam

  Alt 10. Okt 2011, 19:17
Wir haben ja die Trial probiert - aber das große Projekt benötigte z.B. JEDI, die dort nicht installierbar waren. Und bei kleinen ist die Verzögerung nicht so groß dass sie auffiel.

Ich will hier gar nicht Delphi XE2 insgesamt verdammen, ist ein tolles Tool und wir würden gern darauf umschwenken.

Natürlich werden wir den Hersteller kontaktieren. Interessant ist es aber allemal zu erfahren, ob es ähnliche Erfahrungen von Kollegen gibt.

Es wäre ja auch nicht auszuschließen, dass andere Faktoren eine Rolle spielen, z.B. ein Virenscanner. Aber dann hätte es auch Delphi 2009 betreffen müssen.

Geändert von squetk (10. Okt 2011 um 19:18 Uhr) Grund: Grammatikfehler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Union
Union

Registriert seit: 18. Mär 2004
Ort: Luxembourg
2.748 Beiträge
 
Delphi 7 Enterprise
 
#19

AW: Delphi XE2: IDE extrem langsam

  Alt 10. Okt 2011, 20:21
Ohne das es reproduzierbar wird läßt sich sicher nichts erreichen.
Ibi fas ubi proxima merces
sudo /Developer/Library/uninstall-devtools --mode=all
  Mit Zitat antworten Zitat
QuickAndDirty

Registriert seit: 13. Jan 2004
Ort: Hamm(Westf)
1.203 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#20

AW: Delphi XE2: IDE extrem langsam

  Alt 11. Okt 2011, 10:39
Das ist ein Produktmangel, den man über ein Forum natürlich zu lösen versuchen kann, jedoch habt Ihr als Kunden auch Rechte, und zur eigenmächtigen Mangelbehebung z.B. auch über eine Forumsbenutzung seid Ihr nicht verpflichtet. So ist der Softwarehersteller zur unverzüglichen kostenlosen Nachbesserung verpflichtet. Wenn Ihr mit der Software nicht arbeiten könnt, entstehen Produktivitätsausfälle, die monetär empfindlich werden können und auch dem Softwarehersteller anzulasten sind. Bei vergeblichen oder unzreichenden Produktnachbesserung(sversuch)en besteht das Recht zur Rückabwicklung des Kaufvertrages "Zug um Zuge".
LOL
Wir sitzen bei Emba mit im Boot. Wenn Delphi morgen den Weg der BDE geht, gute Nacht. Wir sind als Delphi Kunden daran interessiert das Emba mit Delphi viel Geld verdient, wir verklagen die nicht bis sie Pleite sind, weil das beknackt wäre am eigenen Ast zu sägen.

Ohne altklug sein zu wollen, aber jahrzehntelange Erfahrungen mit der Softwarebranche lassen ratsam erscheinen, ein Programm bzw. eine solch komplexe Software wie eine IDE erst dann zu kaufen, wenn diese das "Gammastadium" überwunden hat. Mag sein, daß Ihr dringend 64-Bit-Compilate benötigt, anders kann ich mir diese Eile nicht erklären.
Ich würde mal sagen wenn du dein Produkt 2 Jahre später auf den Mac und auf das IPhone bringst hast du nen signifikanten Marktnachteil der durch den Vorteil das du Emba nicht beim Produkt verbessern helfen musst nicht wieder gut gemacht wird.
IOS und MAC das sind die Plattformen wo die Kunden nicht auf den Preis schauen...sondern einfach kaufen.
Andreas
Compiler-Man und IDE-Boy Folge 1:
Compiler-Man ist IDE-Boys großes Vorbild, denn Compiler-Man ist der einzige Nerd mit einer Freundin und
er kann ihr den Schlüpfer auskompilieren ohne ihr die Hose auszuziehen.(C by AAR und FK)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:50 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2014 by Daniel R. Wolf