AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

µ-Controller für Starter

Ein Thema von Medium · begonnen am 30. Apr 2012 · letzter Beitrag vom 8. Mai 2012
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
2.914 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#1

µ-Controller für Starter

  Alt 30. Apr 2012, 00:06
Nabend!

Ich würde mich nur zu gerne mal in die Welt der Mikrocontroller begeben, und habe dabei zumindest zwei Probleme schon gelöst: Etwas E-Technik und Lötkolbenerfahrung hab ich (nen Flipflop bekomm ich grad noch so hin ), und programmieren geht auch ganz gut.

Es bleibt aber dieses: Womit fange ich an?

Das Angebot an Controllern ist ja recht üppig, so dass ich da schon mal nicht einschätzen kann, was der eine nun kann, der andere nicht, wie schnell sie sind, was für Saft da ran mus, was die Outputs können und so weiter. Ich könnte also schlicht keine Auswahl treffen, welchen Chip ich denn nun überhaupt haben will, bzw. was man für welche Aufgaben denn so einsetzt.
Dazu gehört auch, dass ich diesbezüglich keinerlei bestehende Infrastruktur hab, insbesondere kein Programmier- bzw. Debuggerboard. In welchen Sprachen nachher programmiert wird ist mir fast schon egal, es wäre nur nett wenn das via USB dann im Chip landet, und sich ein wenig Literatur, Community und Doku finden ließe. Also eine lernfreudliche Umgebung quasi

Preis ist natürlich auch ein Thema, wobei die Chips an sich meiner Recherche nach selten über 20€ bewegen. Da ist dann das Drumrum eher interessant - es muss halt einem grad beginnenden Hobby angemessen sein.

Mir schwebt natürlich auch schon ein Ziel vor, für dass ich aber lediglich einen Eingang, 3 Ausgänge und ein wenig Geschwindigkeit bräuchte - von dem was ich da so gesehen habe, liegen aber schon die prömmeligsten Kleinchips in Kategorien, die passen würden. Von daher ist mir fast schon alles recht, so lange ich nur mal rein finden kann, und sich die Ausgaben bzgl. Programmierboard insofern rechnen, als dass man da ggf. auch mal andere als nur "diesen einen" Chip mit bearbeiten könnte. Wenn das überhaupt geht.

Was könnte man mir da so empfehlen?

Vielen Dank schon mal, und fröhliches Maigetanze!
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
1.495 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#2

AW: µ-Controller für Starter

  Alt 30. Apr 2012, 00:23
In den letzten Jahren hat man öfter was von den Arduinos gehört, die scheinen recht Einsteiger-freundlich zu sein.
Disclaimer: Ich habe aber keine Erfahrung mit Mikrocontrollern und seit Jahren einen halb fertig gelöteten PIC-Programmer-Bausatz in der Schublade zu liegen.
Robert
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Valle
Valle

Registriert seit: 26. Dez 2005
Ort: Karlsruhe
1.063 Beiträge
 
#3

AW: µ-Controller für Starter

  Alt 30. Apr 2012, 00:26
Ich habe bisher ausschließlich mit den µCs von Atmel gearbeitet (ATTiny und ATMega) und bin sehr glücklich mit denen. Die sind nicht wirklich teuer und konnten bisher alles was ich brauchte. Literatur, Community usw. findest du dazu genug. Das Forum sowie das Wiki unter www.mikrocontroller.net sind sehr zu empfehlen!

Zum Programmieren der µCs gibt es viele verschiedene Wege. Ich habe mir irgendwann mal ein STK500 geleistet. 80€, aber hat sich gelohnt. Mit etwas mehr Recherche und Bastelaufwand kann man aber auch wesentlich billiger den gleichen Effekt haben. Du kannst dich aber schonmal generell darauf einstellen, dass dieses Hobby ordentlich Geld kosten wird. Relevant sind selten die Preise eines einzelnen Bauteils, sondern eher ein Vielfaches davon. Je nach dem wie doof man sich anstellt. Gerade am Anfang habe ich viele Bauteile verbraucht. Mittlerweile kaufe ich fast alles mindestens 2 Mal, auch wenn meine total blöden Fehler massiv abgenommen haben. (Mittlerweile halte ich Kabel mit 12V drauf aus Sicherheitsgründen gleich mal 1 Meter entfernt von Geräten mit 5V )

Viel Erfolg bei deinem Projekt!

Edit:// @BUG: Mit Arduino habe ich auch angefangen. Für den Einstieg war das sehr angenehm! Mittlerweile liegt das Ding nur noch rum. Im Arduino ist btw ein ATMega eingebaut, also auch ein Atmel-µC.

Liebe Grüße,
Valentin
Valentin Voigt
BOFH excuse #423: „It's not RFC-822 compliant.“
Mein total langweiliger Blog
  Mit Zitat antworten Zitat
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
2.914 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#4

AW: µ-Controller für Starter

  Alt 30. Apr 2012, 01:38
Vielen Dank! Atmel scheint mir dank seiner Verbreitung und Produktpalette recht sympathisch. Wenn ich mir also ein STK500 (liest sich ja recht universell) zulege, dort einen beliebigen ATiny drauf jodel (und 20 davon als Backup in der Hinterhand halte), ein Stück Kabel zum PC werfe und das AVR Studio installiere bin ich praktisch schon im Geschäft? (Geschäft = Bereit eine Tonne an Tutorials praktisch auszuprobieren ) Das wäre ja nett.

Beim Arduino hatte ich immer latent das Gefühl von "Bloat" bei dem was ich so las. Zumal mein erstes Projekt auch in einem möglichst schlanken Gehäuse Platz finden soll, und das dort immer so ausschaute, als würde man da immer etwas mehr an Ballast mit sich tragen. Zudem bin ich eher "wenn dann richtig"-ausgerichtet, sprich ich mag mir nicht ein reines Lernset zulegen, um dann nachher festzustellen, dass man für zum was richtiges bauen dann doch eher was anderes genommen hätte, in das man sich dann wieder neu eindenken dürfte.

Das Forum dort sieht auch genial aus, perfekt für meinen freien Tag morgen.
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu
Online

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
26.405 Beiträge
 
Delphi XE3 Professional
 
#5

AW: µ-Controller für Starter

  Alt 30. Apr 2012, 01:42
Du mußt dir auch nicht unbedingt gleich was kaufen.

Einige Systeme bieten einen Simulator, wo man ein Programm erstmal testen kann, quasi so wie auf 'nem (einfachen) Board eines Starterpacks.
Manche Systeme lassen sich sogar debuggen, so wie wir es sonst auch kennen.



Vor Kurzem hatte hier doch irgendwo jemand soein neues Baukastensystem verlinkt?
[edit] gefunden ... Bei Google suchenTinkerforge

Viele fertige kleine Module, welche man nur noch zusammenstecken muß.


Abgesehn von ein bissl Zeugs in der Lehre hatte ich mal etwas mit der C-Control von Conrad gespielt.
Ist praktisch auch eine Art Baukastensystem und die C-Control 1 läßt sich ganz praktisch mit einem Basic-Dialekt programmieren (neben C, ein bissl Assembler und 'ner Fuzzy-Logic).
Basic ... näher am Pascal kann man nicht sein
http://www.mikrocontroller.net/articles/C-Control

(der Vorgänger der C-Control war auch sehr praktisch, aber den bekommt man nirgendwo mehr )
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2013

Geändert von himitsu (30. Apr 2012 um 01:52 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von hathor
hathor

Registriert seit: 17. Sep 2006
1.240 Beiträge
 
#6

AW: µ-Controller für Starter

  Alt 30. Apr 2012, 07:19
http://www.pollin.de/shop/suchergebn...ault&absenden=
.
http://www.pollin.de/shop/suchergebn...GRUPPE=default
-----------------------------------------------------
DP: "Mit den angegebenen Suchkriterien konnten keine Ergebnisse erzielt werden. Suchen Sie doch nach etwas anderem."
  Mit Zitat antworten Zitat
Wal

Registriert seit: 22. Sep 2006
56 Beiträge
 
#7

AW: µ-Controller für Starter

  Alt 30. Apr 2012, 09:52
Wie Hathor sagt, reichen die Pollin-Platinen vollkommen.
Ich mache es aber noch einfacher:

Hardware:
USB-Programmer
Lochrasterplatinen je nach Projekt Loch oder Streifen, Quelle EBay zwichen 1 und 1,50 Euro
Atmel Mega8, Stiftreihen, Quelle Ebay unter 5 Euro
Quarz, Widerstäne, Kondensatoren Quelle Elektronikversand oder EBay Appel und ein Ei
USB zu Uart Platinen UM2102 zur kommunikation mit PC, Quelle Ebay 4.95 Euro

Software:
Bascom für Atmel
MCS-Bootloader zum wechseln der Firmware ohne Progammer
Delphi mit der TComPort Komponente

Mit Übung bruzzelst du eine funktionierende Grundplatine in 10Minuten zusammen
Gruß Wal

Es gibt viel zu tun, sitzen wir's aus ! 0(°~°)0
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Valle
Valle

Registriert seit: 26. Dez 2005
Ort: Karlsruhe
1.063 Beiträge
 
#8

AW: µ-Controller für Starter

  Alt 30. Apr 2012, 11:08
Du mußt dir auch nicht unbedingt gleich was kaufen.

Einige Systeme bieten einen Simulator, wo man ein Programm erstmal testen kann
Das ist aber nicht sehr motivierend oder gar spannend...

Wie Hathor sagt, reichen die Pollin-Platinen vollkommen.
Das sehe ich anders. Mein Pollin Programmierboard habe ich mittlerweile ausgeschlachtet. Da hat nur etwa jeder fünfte Programmiervorgang funktioniert. Alle anderen ergaben Übertragungsfehler.

Liebe Grüße,
Valentin
Valentin Voigt
BOFH excuse #423: „It's not RFC-822 compliant.“
Mein total langweiliger Blog
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu
Online

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
26.405 Beiträge
 
Delphi XE3 Professional
 
#9

AW: µ-Controller für Starter

  Alt 30. Apr 2012, 11:18
Das ist aber nicht sehr motivierend oder gar spannend...
Es ging mir auch mehr darum, daß er so erstmal reinsehn kann, was man da machen könnte, bevor er sich die Hardware zulegt.
So als Entscheidungshilfe für eines der Systeme, welche ihm gefallen würden.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2013
  Mit Zitat antworten Zitat
Wal

Registriert seit: 22. Sep 2006
56 Beiträge
 
#10

AW: µ-Controller für Starter

  Alt 30. Apr 2012, 11:59

Das sehe ich anders. Mein Pollin Programmierboard habe ich mittlerweile ausgeschlachtet. Da hat nur etwa jeder fünfte Programmiervorgang funktioniert. Alle anderen ergaben Übertragungsfehler.

Liebe Grüße,
Valentin
Ich dachte an die Experimentierboards, nicht an das Programierboard. Einen gescheiten USB-ISP Progger ist ein muß.
Gruß Wal

Es gibt viel zu tun, sitzen wir's aus ! 0(°~°)0
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:35 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2014 by Daniel R. Wolf