AGB  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Netzwerke Delphi TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

Offene Frage von "divBy0"
Ein Thema von Nico B. · begonnen am 19. Feb 2014 · letzter Beitrag vom 22. Feb 2014
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
Nico B.

Registriert seit: 16. Okt 2006
Ort: Riesa
50 Beiträge
 
Delphi XE7 Enterprise
 
#1

TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

  Alt 19. Feb 2014, 12:22
Hallo zusammen,

ich habe leider keine Ahnung, ob ich hier das richtige Unterforum erwischt habe, da ich auch nicht so richtig Themen zu ähnlichen Problemen hier gefunden habe. Also falls es nicht passt, wäre ich froh, wenn ihr den Thread einfach ins passende Unterforum verschieben könntet.

Nun aber zu meinem Problem.
Ich möchte gern eine Deplhi-Anwendung schreiben, die mit einer Anlagensteuerung/SPS per TCP/IP-Telegramm Daten austauschen kann. Falls es dazu irgendwelche Tutorials oder ähnliches gibt, wäre ich sehr begeistert, wenn ihr mir einen Tipp geben könntet, wo ich die finde. Oder wenigstens nach was ich suchen muss…

Vielen Dank schon mal.
Nico
Nico Bäger
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sirius
sirius

Registriert seit: 3. Jan 2007
Ort: Dresden
3.443 Beiträge
 
Delphi 7 Enterprise
 
#2

AW: TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

  Alt 19. Feb 2014, 12:33
Ein Tutorial kenne ich nicht (außer die üblichen TCP / Socket Tuts). Aber das was du vor hast, dürfte nicht all zu schwer sein.

Du brauchst einen TCP-Client (da gibt es ja einige) und fängst mal an eine Verbindung aufzubauen. Meist kannst du auch gleich den Status o.ä. abfragen.


Hier mal ein Grundgerüst zum rumspielen:
Delphi-Quellcode:
unit Unit1;

interface

uses
  Windows, Messages, SysUtils, Variants, Classes, Graphics, Controls, Forms,
  Dialogs, scktcomp, StdCtrls;

type
  TForm1 = class(TForm)
    Memo1: TMemo;
    Button1: TButton;
    Edit1: TEdit;
    procedure FormCreate(Sender: TObject);
    procedure Button1Click(Sender: TObject);
  private
    { Private-Deklarationen }
    FClient:TClientSocket;
    procedure ClientRead(Sender:TObject; Socket: TCustomWinSocket);
    procedure ClientError(Sender:TObject; Socket: TCustomWinSocket;
      ErrorEvent: TErrorEvent; var ErrorCode: Integer);
  public
    { Public-Deklarationen }
  end;

var
  Form1: TForm1;

implementation

{$R *.dfm}

procedure TForm1.ClientError(Sender: TObject; Socket: TCustomWinSocket;
  ErrorEvent: TErrorEvent; var ErrorCode: Integer);
begin
  showmessage(syserrormessage(Errorcode));
end;

procedure TForm1.ClientRead(Sender: TObject;
  Socket: TCustomWinSocket);
begin
  memo1.Lines.add(socket.ReceiveText);
end;

procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
begin
  Fclient:=TClientSocket.Create(self);
  FClient.Address:='127.0.0.1';
  FClient.Port:=5000;
  FClient.ClientType:=ctNonBlocking;
  FClient.OnRead:=ClientRead;
  FClient.OnError:=ClientError;
  FClient.Open;
end;

procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
begin
  FClient.Socket.SendText(Edit1.text);
end;

end.
Dieser Beitrag ist für Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet.

Geändert von sirius (19. Feb 2014 um 12:47 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
26.240 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#3

AW: TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

  Alt 19. Feb 2014, 12:39
Crosspost Entwickler-Ecke
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.310 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#4

AW: TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

  Alt 19. Feb 2014, 13:56
Die wichtigere Frage ist, welche SPS du da hast, und welche Protokolle sie an ihren Schnittstellen unterstützt. Man kann sich dann ggf. einen ganzen Batzen Arbeit ersparen, wenn man z.B. die Bei Google suchenlibnodave DLL einsetzt (im Fall von Siemens SPSen). Bevor man anfängt ein möglicherweise sehr umfangreiches Protokoll selber zu implementieren, würde ich zunächst danach schauen.
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
Nico B.

Registriert seit: 16. Okt 2006
Ort: Riesa
50 Beiträge
 
Delphi XE7 Enterprise
 
#5

AW: TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

  Alt 20. Feb 2014, 08:25
Hallo zusammen,
danke schon mal für die vielen Antworten.
Ich werde mich jetzt also an libnodave versuchen.
Dafür habe ich zuerst libnodave 0.8.5 runtergeladen.
Leider scheitere ich schon wieder an der Installation des Packages unter Delphi 2006.
In der Anleitung aus dem Download heißt es:
1. Select Component - Install in tehe Delphi-menu
2. Select Add... button
3. Select Browse
4. Select NoDave Component.pas
5. Select OK
Bei 4. hakt es schon, da hier nur BPL-Dateien ausgewählt werden können.
Eine solche Datei gibt es aber leider im gesamten Download nicht.
Was muss ich tun?
Nico Bäger
  Mit Zitat antworten Zitat
Medium

Registriert seit: 23. Jan 2008
3.310 Beiträge
 
Delphi 2007 Enterprise
 
#6

AW: TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

  Alt 20. Feb 2014, 08:42
Da ist die Beschreibung etwas blödelig. Man kann nur Packages installieren, keine einzelnen pas Files. Im Zweifel musst du selbst ein Projekt anlegen und die nötigen Dateien hinzufügen und das ganze als Package (bpl) kompilieren, wenn dem Download nicht schon eine Projektdatei beiliegt mit der dies erzeugt wird.

Was mich gerade nur irritiert ist, dass ich, als ich die libnodave vor ca. 2 Jahren das letzte mal runter geladen haben, keine VCL Komponenten dabei hatte. Das war einfach nur eine DLL und eine PAS mit den Wrappern. Ich hatte zur Vereinfachung dann nachher noch eine Komponente eines Users im SPS Forum gefunden, aber die war separat. Ich muss mir die noch mal ansehen glaub ich
"When one person suffers from a delusion, it is called insanity. When a million people suffer from a delusion, it is called religion." (Richard Dawkins)
  Mit Zitat antworten Zitat
Nico B.

Registriert seit: 16. Okt 2006
Ort: Riesa
50 Beiträge
 
Delphi XE7 Enterprise
 
#7

AW: TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

  Alt 20. Feb 2014, 09:17
Ich bekomme das einfach nicht hin.
Ich erstelle ein neues Projekt:
Datei > Neu > Package - Delphi für Win32
Das speichere ich als Package1.bdsproj

Nun füge ich die Datei nadavecomponent.pas dem Projekt hinzu.
Speichern.
Package1 compilieren
Package1 erzeugen....

Aber nirgendwo entsteht eine BPL-Datei.
Nico Bäger
  Mit Zitat antworten Zitat
Nico B.

Registriert seit: 16. Okt 2006
Ort: Riesa
50 Beiträge
 
Delphi XE7 Enterprise
 
#8

AW: TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

  Alt 20. Feb 2014, 10:12
Okay, ich glaub jetzt hab ich´s geschafft.
Ich habe hier
http://engbarth.es/?page_id=165
eine Version von LibNoDave heruntergeladen, die speziell für Delphi 2009/2010/XE/XE2 angepasst wurde. Darin habe ich nun ein Package-Projekt gefunden, das ich installieren konnte.
Nico Bäger
  Mit Zitat antworten Zitat
schöni

Registriert seit: 23. Jan 2005
Ort: Dresden
445 Beiträge
 
Delphi 7 Personal
 
#9

AW: TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

  Alt 20. Feb 2014, 10:22
Die BPL Datei steht standardmäßig in /Projects/Bpl
Damit der Topf nicht explodiert, lässt man es ab und zu mal zischen.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von divBy0
divBy0

Registriert seit: 4. Mär 2007
Ort: Sponheim
1.016 Beiträge
 
Delphi XE2 Professional
 
#10

AW: TCP/IP-Telegrammverkehr mit Anlagensteuerung/SPS

  Alt 20. Feb 2014, 14:28
Hallo,
schön, dass du meine Seite gefunden hast.
Du musst nicht unbedingt LibNoDave nutzen um Daten mit einer S7 auszutauschen, du kannst auch die Indy-Komponenten nutzen, da die S7 auch TCP und UDP kann. Dazu einfach eine Verbindung in der S7 projektieren, entweder über NetPro oder eine offene Industrial-Ethernet-Verbindung mit dem Open-Communication-Wizard und den entsprechenden TConnect-, TDisconnect-, TSend-, TReceive-, usw. -Funktionen.

Die S7 ist im einfachsten Fall der Server und die Anwendung der Client, so müssen Daten nicht immer erst angefragt werden.
Marc
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt, die 10. summt die Melodie von Tetris... | Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück! | engbarth.es
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:51 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2017 by Daniel R. Wolf