AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Code-Bibliothek Neuen Beitrag zur Code-Library hinzufügen Delphi Klasse eines Objekts zur Laufzeit ändern

Klasse eines Objekts zur Laufzeit ändern

Ein Thema von shmia · begonnen am 11. Jul 2008 · letzter Beitrag vom 14. Jul 2008
Antwort Antwort
shmia

Registriert seit: 2. Mär 2004
5.508 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#1

Klasse eines Objekts zur Laufzeit ändern

  Alt 11. Jul 2008, 17:54
Mit folgender Prozedure ist es möglich, die Klasse eines Objekts zur Laufzeit zu ändern.
Wichtig dabei ist, dass die neue Klasse immer ein direkter Nachkomme der Klasse des Objekts ist.

Ausserdem kann man in der neuen Klasse nur virtuelle Methoden überschreiben und keine neuen Felder hinzufügen.
Sollte die neue Klasse grösser sein als die alte, wird eine Exception erzeugt.
Mit Felder sind hier die lokalen Variablen der Klasse (meist unter Abschnitt private) gemeint.
Da das Objekt schon existieren muss, sind Eingriffe in den Konstruktor nicht möglich.

Delphi-Quellcode:
procedure ChangeClass(obj : TObject; NewClass:TClass);
type PClass = ^TClass;
begin
  if Assigned(obj) and (obj.ClassType <> NewClass) then
  begin
    if obj.ClassType <> NewClass.ClassParent then
       raise Exception.CreateFmt('can''t change Object of class %s to class %s', [obj.ClassName, NewClass.ClassName]);
    if obj.InstanceSize <> NewClass.InstanceSize then
       raise Exception.CreateFmt('Class %s - invalid instance size', [NewClass.ClassName]);
    PClass(obj)^ := NewClass;
  end;
end;
Hier noch ein kleines Anwendungsbeispiel.
Delphi-Quellcode:
// Es wird die Klasse eines Objekts von TButton nach TBeepButton geändert.
type
TBeepButton = class(TButton)
protected
  procedure Click;override;
end;

procedure TBeepButton.Click;
begin
  Beep;
  inherited;
end;

procedure TForm1.FormCreate(Sender: TObject);
begin
   ChangeClass(Button1, TBeepButton);
end;
Siehe auch Tutorial: Ändern der Klassenhierarchie
Andreas
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Luckie
Luckie
(Moderator)

Registriert seit: 29. Mai 2002
37.621 Beiträge
 
Delphi 2006 Professional
 
#2

Re: Klasse eines Objekts zur Laufzeit ändern

  Alt 11. Jul 2008, 23:01
Gibt es dafür auch einen praktischen Anwendungsfall? Oder anders gesagt, wann braucht man so was? So unbedarft auf den ersten Blick kommt mir das ziemlich unsauber vor, wenn man so etwas brauchen würde.
Michael
Ein Teil meines Codes würde euch verunsichern.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von GuenterS
GuenterS

Registriert seit: 3. Mai 2004
Ort: Österreich > Bad Vöslau
760 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#3

Re: Klasse eines Objekts zur Laufzeit ändern

  Alt 11. Jul 2008, 23:39
Könnte man dann brauchen, wenn man nur Zugriff auf eine Instanz eines Formulares hat und dort vielleicht einen Button austauschen möchte man dies aber leider nicht per Quellcode machen kann, da man nur die dcu Datei hat.
Günter
Pünktlichkeit ist die Fähigkeit vorherzusagen um wieviel sich der Andere verspäten wird.
  Mit Zitat antworten Zitat
Apollonius

Registriert seit: 16. Apr 2007
2.325 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#4

Re: Klasse eines Objekts zur Laufzeit ändern

  Alt 12. Jul 2008, 11:08
Hallvard Vassbotn hat diesen Hack einmal vorgestellt, als es darum ging, das Flackern von TProgressBars unter Vista abzustellen.
Wer erweist der Welt einen Dienst und findet ein gutes Synonym für "Pointer"?
"An interface pointer is a pointer to a pointer. This pointer points to an array of pointers, each of which points to an interface function."
  Mit Zitat antworten Zitat
shmia

Registriert seit: 2. Mär 2004
5.508 Beiträge
 
Delphi 5 Professional
 
#5

Re: Klasse eines Objekts zur Laufzeit ändern

  Alt 14. Jul 2008, 11:18
Zitat von Luckie:
Gibt es dafür auch einen praktischen Anwendungsfall?
Wenn z.B. eine grössere Datenbankanwendung plötzlich mit FoxPro Tabellen arbeiten soll ergibt sich das Problem, dass alle Felder anhängende Leerzeichen haben.
Man könnte bei jedem Zugriff auf ein String-Feld ein TrimRight hinzufügen.
Das ist natürlich sehr aufwendig und manchmal gar nicht möglich.
Man könnte eine Klasse TTrimedStringField von der Klasse TStringField ableiten.
Wenn man dann im Event [TDataSet.]AfterOpen alle TStringField Klassen in TTrimedStringField ändert, kann man das Problem mit wenig Aufwand in der Griff bekommen.

Auch bei Anwendung des State Design-Patterns ist das Ändern der Klasse hilfreich.
Andreas
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:22 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf