AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Datenbanken Prism [SQL] Datensatz kopieren

[SQL] Datensatz kopieren

Ein Thema von Nersgatt · begonnen am 3. Dez 2008 · letzter Beitrag vom 4. Dez 2008
Antwort Antwort
Seite 2 von 2     12
nahpets
(Gast)

n/a Beiträge
 
#11

Re: [SQL] Datensatz kopieren

  Alt 3. Dez 2008, 14:17
Hallo Jens,
Zitat von Nersgatt:
Danke, so oder ähnlich kann ich es in Firebird auch umsetzen. Ich mag halt dieses SQL-Zusammen-Gebastel nicht sonderlich, aber ich glaube hier führt kein Weg daran vorbei.
ist 'ne Gewohnheitssache, man muss hier zwar erstmal ein bisserl mehr Gehirnschmalz reinstecken, aber es macht die Sache hoch flexibel und, wenn's einmal läuft, sehr pflegeleicht. Da können die Kunden, die Analytiker, die Gesetzgeber noch soviele neue Werte fordern oder vorhandene ändern: Wenn's lüpt, dann lüpt's.

Nochmal zu dem oben genannten Beispiel von mir:

Der Kunde, für den wir da tätig waren, hatte mehrere Systeme, die sich mindestens vierteljährlich änderten. Es war ein Datenaustausch notwendig zwischen einem halben Dutzend Systemen mit ähnlicher Änderungsrate. Das war zuerst in C++ geschrieben und jede Änderung musse in die Bibliothek übernommen werden, damit die Programme eine einheitliche Schnittstelle hatten. Bibliotheken mussten also in Quartalsversioenn gepflegt werden, die Programme jeweils mit den Bibliotheken kompiliert und den entsprechenden Versionen vorliegen. Wir sind Wahnsinnig geworden, weil man da einfach nicht mehr mithalten kann. Also haben wir gesagt: Die Datenbank ist Oracle (das einzig Konstante in dem System), wir bauen ein Package, dass den Job übernimmt und von den Programmen nur aufgerufen wird mit einer Angabe, zu welchem Jahr, Quartal und Version Daten zu übernehmen sind. Es gibt eine Konfigurationstabelle, in der die Versionen verwaltet werden und das läuft, auch wenn die SQL's dahinter zum Teil extrem komplext geworden sind, da ja bei der Übernahme auch noch die Constrains zu beachten sind...
Aber der Aufwand hat sich gelohnt und die Geschwindigkeitsvorteile sind beachtlich.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Nersgatt
Nersgatt

Registriert seit: 12. Sep 2008
Ort: Emlichheim
693 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#12

Re: [SQL] Datensatz kopieren

  Alt 3. Dez 2008, 14:46
So, nun geht es.

Ich habe folgendes gemacht:
1. Eine Funktion, die mir eine Liste der Tabellenfelder zurückliefert. Dabei kann die Funktion auch Feldnamen durch etwas anderes ersetzen:
Delphi-Quellcode:
function xxx.GetFieldList(strTable: String; trans : FBTransaction; ReplaceFields, Replace : Array Of String): string;
var c : FBCommand;
    dr : FBDataReader;
    i : Integer;
    bReplaced : Boolean;
    strField : String;
begin
  {Gibt eine Liste der Felder der Tabelle zurück und ersetzt dabei
   ggf. die angegebenen String.}


  if length(ReplaceFields) <> length(Replace) then
    raise(Exception.Create('Die Anzahl der Elemente in ReplaceFields und Replace muss gleich sein!'));

  result := '';
  c := FBCommand.Create('SELECT TRIM(RDB$FIELD_NAME) FROM RDB$RELATION_FIELDS WHERE UPPER(RDB$RELATION_NAME) = UPPER(@TABELLE) ORDER BY RDB$FIELD_POSITION', fbCon);
  try
    c.Transaction := trans;
    c.Prepare;
    c.Parameters.add('@TABELLE', fbdbtype.VarChar).Value := strTable;
    dr := c.ExecuteReader;
    while dr.Read do
    begin
      strField := dr.GetString(0);

      bReplaced := False;
      i := Low(ReplaceFields);
      while (not bReplaced) and (i <= high(ReplaceFields)) do
      begin
        if ReplaceFields[i] = strField then
        begin
          strField := Replace[i];
          bReplaced := True;
        end;

        inc(i);
      end;

      if result <> 'then
        result := result + ',';
      result := result + strField;

    end; {while dr.read}
    dr.Close;

  finally
    c.Free;
    dr.Free;
  end;

end;
Meine Routine zum kopieren sieht jetzt so aus (Auszug):

Delphi-Quellcode:
      
      strFields := GetFieldList('Buchungen', trans, [], []);
      strFields2 := GetFieldList('Buchungen', trans, ['ID', 'DATUM'], ['CAST(@IDZIEL AS INTEGER) AS ID', 'CAST(@DATUM AS DATE) AS DATUM']);

      c.CommandText := 'INSERT INTO BUCHUNGEN ' +
                       '(' + strFields + ') ' +
                       ' SELECT ' + strFields2 +
                       ' FROM BUCHUNGEN WHERE ID = @IDQUELL';
      c.Prepare;
      c.Parameters.Add('@IDZIEL', fbdbtype.Integer).Value := TObject(iID);
      c.Parameters.add('@IDQUELL', fbdbtype.Integer).Value := TObject(iBuchungID);
      c.Parameters.add('@DATUM', fbdbtype.Date).Value := TObject(dDatum);
      c.ExecuteNonQuery;

      trans.Commit;
Kritik ist willkommen.

Gruß,
Jens
Jens
  Mit Zitat antworten Zitat
Jürgen Thomas

Registriert seit: 13. Jul 2006
Ort: Berlin
750 Beiträge
 
#13

Re: [SQL] Datensatz kopieren

  Alt 3. Dez 2008, 14:48
Hallo Jens,

Zitat von Nersgatt:
Es gibt in .NET ein Dataset, das hat aber mit dem TDataSet nicht viel zu tun. Ist ein ganz anderes Konzept.
deshalb habe ich bisher mit einem Vorschlag gezögert. Da Du Versuche mit SELECT angegeben hast, habe ich vermutet, dass es Dir um eine Lösung innerhalb der Datenbank geht; dann ist der DbProvider (hier: FbClient) unwichtig.

Wenn Du aber auch eine Lösung innerhalb des DataSet (des NET-DataSet, nicht von Delphi-TDataset) in Betracht ziehst, kannst Du so vorgehen:
  • Hole die gewünschten Daten per FbDataAdapter.Fill in das DataSet.
  • Setze DataSet.EnforceConstraints auf false.
  • Kopiere die gewünschte Zeile mit DataTable.ImportRow.
  • Setze den ID-Wert, je nach Bedarf mit AutoIncrement innerhalb der DataTable oder durch Abruf des Generators (d.h. aus der internen Tabelle RDB$GENERATORS bzw. mit einem FbCommand über NEXT VALUE)
  • Speichere die Daten mit DbDataAdapter.Update

Gruß Jürgen

PS. Deine Lösung, die Du inzwischen geschrieben hast, kann auch sinnvoll sein. Ich werde sie mir gleich genauer durchlesen.
So, nachdem der Forum-Server wieder bereit ist, hier mein Kommentar:

Grundsätzlich ein mögliches Verfahren, zumal Du es für Deine Bedürfnisse etwas erweitert und verallgemeinert hast. Nur ein paar Anmerkungen:
  • In der konkreten Situation ist eine Transaction wahrscheinlich vernünftig. Wichtig ist aber, dass unter ADO.NET eine DbConnection nur so kurz wie möglich geöffnet sein soll und baldmöglichst wieder geschlossen wird.
  • Bei strFields2 kannst Du auf CAST und AS ID verzichten. Wichtig ist, dass die Datentypen übereinstimmen; aber das tun sie ja bei Deiner Konstruktion.
  • Du arbeitest mit NET 1.1, nicht wahr? Sonst wäre Parameters.AddWithValue vorzuziehen.
  • Aber auch bei Dir geht es einfacher und trotzdem typsicher:
          c.Parameters.Add('@IDZIEL', fbdbtype.Integer).Value := iID;
Jürgen
#D mit C# für NET, dazu Firebird
früher: Delphi 5 Pro, Delphi 2005 Pro mit C# (also NET 1.1)
Bitte nicht sauer sein, wenn ich mich bei Delphi-Schreibweisen verhaue; ich bin inzwischen an C# gewöhnt.
  Mit Zitat antworten Zitat
nahpets
(Gast)

n/a Beiträge
 
#14

Re: [SQL] Datensatz kopieren

  Alt 3. Dez 2008, 15:12
Hallo,

das sollte Deiner Aufgabenstellung gerecht werden
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.851 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#15

Re: [SQL] Datensatz kopieren

  Alt 3. Dez 2008, 15:16
Man könnte Testen ob man mit einem Execute-Block noch etwas rausholen kann
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Nersgatt
Nersgatt

Registriert seit: 12. Sep 2008
Ort: Emlichheim
693 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#16

Re: [SQL] Datensatz kopieren

  Alt 4. Dez 2008, 06:14
Hallo Thomas,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Zitat von Jürgen Thomas:
Wenn Du aber auch eine Lösung innerhalb des DataSet (des NET-DataSet, nicht von Delphi-TDataset) in Betracht ziehst, kannst Du so vorgehen:
  • Hole die gewünschten Daten per FbDataAdapter.Fill in das DataSet.
  • Setze DataSet.EnforceConstraints auf false.
  • Kopiere die gewünschte Zeile mit DataTable.ImportRow.
  • Setze den ID-Wert, je nach Bedarf mit AutoIncrement innerhalb der DataTable oder durch Abruf des Generators (d.h. aus der internen Tabelle RDB$GENERATORS bzw. mit einem FbCommand über NEXT VALUE)
  • Speichere die Daten mit DbDataAdapter.Update
Wenn der Vorschlag etwas früher gekommen wäre, hätte ich die Lösung in Betracht gezogen. Aber die jetzige Lösung finde ich noch etwas besser, weil sie näher an der Datenbank ist. Das eigentliche Statement wird auf dem Server ausgeführt.

Zitat:
So, nachdem der Forum-Server wieder bereit ist, hier mein Kommentar:

Grundsätzlich ein mögliches Verfahren, zumal Du es für Deine Bedürfnisse etwas erweitert und verallgemeinert hast. Nur ein paar Anmerkungen:
  • In der konkreten Situation ist eine Transaction wahrscheinlich vernünftig. Wichtig ist aber, dass unter ADO.NET eine DbConnection nur so kurz wie möglich geöffnet sein soll und baldmöglichst wieder geschlossen wird.
  • Warum? Ist es nicht unnötige Last, immer wieder die Verbindung zu öffnen und zu schließen?

    Zitat:
  • Bei strFields2 kannst Du auf CAST und AS ID verzichten. Wichtig ist, dass die Datentypen übereinstimmen; aber das tun sie ja bei Deiner Konstruktion.
Dass ich auf das CAST verzichten kann, war mir nicht wirklich bewusst, weil ich solche Dinge immer im IBExpert vorbereite. Dort muss man CAST verwenden, weil man ja für die Parameter keinen Datentypen angeben kann.

Zitat:
  • Aber auch bei Dir geht es einfacher und trotzdem typsicher:
          c.Parameters.Add('@IDZIEL', fbdbtype.Integer).Value := iID;
  • Wird bei mir vom Compiler mit
    Zitat:
    [Pascal Fehler] UnitPaulCommon.pas(75): E2010 Inkompatible Typen: 'Object' und 'Integer'
    quittiert.

    Gruß,
    Jens
    Jens
      Mit Zitat antworten Zitat
    Jürgen Thomas

    Registriert seit: 13. Jul 2006
    Ort: Berlin
    750 Beiträge
     
    #17

    Re: [SQL] Datensatz kopieren

      Alt 4. Dez 2008, 12:03
    Hallo Jens,

    Zitat von Nersgatt:
    Hallo Thomas,
    ich komme nicht aus Süddeutschland, wo oft zuerst der Nachname und dann der Vorname genannt wird. Da in Foren das Duzen üblich ist, bevorzuge ich die Anrede mit "Jürgen".

    Zitat:
    Aber die jetzige Lösung finde ich noch etwas besser, weil sie näher an der Datenbank ist. Das eigentliche Statement wird auf dem Server ausgeführt.
    Das verstehe ich, und das finde ich auch gut.

    Zitat:
    Warum? Ist es nicht unnötige Last, immer wieder die Verbindung zu öffnen und zu schließen?
    Nein. Suche einmal in der SDK-Doku/MSDN Erläuterungen zu Verbindungspooling (welcher DbProvider dabei betrachtet wird, ist gleichgültig; ich empfehle wegen der Bedeutung den MS-SQL Server).

    Zitat:
    Wird bei mir vom Compiler mit
    Zitat:
    [Pascal Fehler] UnitPaulCommon.pas(75): E2010 Inkompatible Typen: 'Object' und 'Integer'
    quittiert.
    Oops. Unter C# bin ich gewöhnt, dass alles Objekte sind; also ist auch ein Integer ein Object und kann (in dieser Richtung) direkt zugewiesen werden. Unter Pascal scheint das nicht zu gelten.

    Weiterhin viel Erfolg! Jürgen
    #D mit C# für NET, dazu Firebird
    früher: Delphi 5 Pro, Delphi 2005 Pro mit C# (also NET 1.1)
    Bitte nicht sauer sein, wenn ich mich bei Delphi-Schreibweisen verhaue; ich bin inzwischen an C# gewöhnt.
      Mit Zitat antworten Zitat
    shmia

    Registriert seit: 2. Mär 2004
    5.508 Beiträge
     
    Delphi 5 Professional
     
    #18

    Re: [SQL] Datensatz kopieren

      Alt 4. Dez 2008, 12:46
    Hier ist eine sehr elegante Lösung für dein Problem:
    Datensatz duplizieren
    Andreas
      Mit Zitat antworten Zitat
    Themen-Optionen Thema durchsuchen
    Thema durchsuchen:

    Erweiterte Suche
    Ansicht

    Forumregeln

    Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
    Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
    Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
    Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

    BB-Code ist an.
    Smileys sind an.
    [IMG] Code ist an.
    HTML-Code ist aus.
    Trackbacks are an
    Pingbacks are an
    Refbacks are aus

    Gehe zu:

    Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
    Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:07 Uhr.
    Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
    LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
    Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2023 by Daniel R. Wolf, 2024 by Thomas Breitkreuz