AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

ondblclick von aussen

Ein Thema von khh · begonnen am 16. Dez 2008 · letzter Beitrag vom 16. Dez 2008
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
khh

Registriert seit: 18. Apr 2008
Ort: Südbaden
1.903 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#1

ondblclick von aussen

  Alt 16. Dez 2008, 11:15
hallo zusammen,
ich habe ein form auf dem sich ein Button befindet.
Zur Laufzeit wird ein Grid auf dem gleichen form erstellt welches, im dblclick diverse dinge erledigt.
sprich ich habe

wie kann ich dem klick-event des buttons dieses dblklick des grid übergeben, so dass beim butten-klick eben dieses griddblklick ausgeführt wird.


Danke gruss KH
Karl-Heinz
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.693 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2

Re: ondblclick von aussen

  Alt 16. Dez 2008, 11:25
Der EventProperty die Methode zuweisen
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
khh

Registriert seit: 18. Apr 2008
Ort: Südbaden
1.903 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#3

Re: ondblclick von aussen

  Alt 16. Dez 2008, 11:30
Zitat von mkinzler:
Der EventProperty die Methode zuweisen

und wie sieht das syntaktisch aus?
Karl-Heinz
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.120 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#4

Re: ondblclick von aussen

  Alt 16. Dez 2008, 11:35
Sofern es sich um kompatible Methoden handelt, kannst Du dem Button das Event direkt im OI zuweisen. Wenn nicht, musst Du den Doppelklick halt im ButtonClick-Event aufrufen.
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
khh

Registriert seit: 18. Apr 2008
Ort: Südbaden
1.903 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#5

Re: ondblclick von aussen

  Alt 16. Dez 2008, 11:40
Zitat von DeddyH:
Sofern es sich um kompatible Methoden handelt, kannst Du dem Button das Event direkt im OI zuweisen. Wenn nicht, musst Du den Doppelklick halt im ButtonClick-Event aufrufen.



wenn ich im :
Form.bearbeitenButtonClick(Sender: TObject);
begin
mygrid.OnDblClick;

end;

schreibe bekomme ich einen fehler:

Error: Wrong number of parameters specified for call to "<Procedure Variable>"
Karl-Heinz
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.120 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#6

Re: ondblclick von aussen

  Alt 16. Dez 2008, 11:42
Ich habe heute kein Delphi zur Verfügung, aber schau Dir die Signatur des DblClick--Events einmal genau an, da müsste ja zumindest der Sender-Parameter drinstehen, d.h. der muss dann beim Aufruf mit übergeben werden.
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
khh

Registriert seit: 18. Apr 2008
Ort: Südbaden
1.903 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#7

Re: ondblclick von aussen

  Alt 16. Dez 2008, 11:45
Zitat von DeddyH:
Ich habe heute kein Delphi zur Verfügung, aber schau Dir die Signatur des DblClick--Events einmal genau an, da müsste ja zumindest der Sender-Parameter drinstehen, d.h. der muss dann beim Aufruf mit übergeben werden.

hab ich auch gerad versucht.
mit nil oder self krieg ich ne exception;
Karl-Heinz
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.120 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#8

Re: ondblclick von aussen

  Alt 16. Dez 2008, 11:47
Sei doch bitte so gut und poste mal kurz die Signatur des DblClick-Events (wie gesagt, ich kann heute nicht nachsehen).

[edit] Hab gerade über die Forensuche recherchiert, es wird wohl nur der Sender übergeben und keine weiteren Koordinaten oder so. Dann könnte der Aufruf z.B. so aussehen:
Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.ButtonWuppdiClick(Sender: TObject);
begin
  //weiterer Code des Buttons
  ...
  //Aufruf der DblClick-Methode des Grids
  GridDblClick(Grid);
end;
[/edit]
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
khh

Registriert seit: 18. Apr 2008
Ort: Südbaden
1.903 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#9

Re: ondblclick von aussen

  Alt 16. Dez 2008, 11:54
Zitat von DeddyH:
Sei doch bitte so gut und poste mal kurz die Signatur des DblClick-Events (wie gesagt, ich kann heute nicht nachsehen).
procedure TGrid.dblClick();
begin
inherited dblClick;


// mach dies und das

....

end;
Karl-Heinz
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von DeddyH
DeddyH

Registriert seit: 17. Sep 2006
Ort: Barchfeld
27.120 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#10

Re: ondblclick von aussen

  Alt 16. Dez 2008, 11:58
Was ist das denn für ein Grid? Wird da kein Parameter erwartet? Ansonsten schau nochmal oben, ich habe meinen letzten Post editiert.
Detlef
"Ich habe Angst vor dem Tag, an dem die Technologie unsere menschlichen Interaktionen übertrumpft. Die Welt wird eine Generation von Idioten bekommen." (Albert Einstein)
Dieser Tag ist längst gekommen
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:36 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf