Einzelnen Beitrag anzeigen

Rainer Wolff

Registriert seit: 25. Okt 2005
Ort: Bretten
272 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#1

First chance exception, kein Debug-Ansatz

  Alt 25. Mär 2020, 17:21
Delphi-Version: 10.3 Rio
Hallo,

ich suche nun schon ein paar Stunden nach den Abgründen eines Absturzes, aber finde keinen Ansatz, der Sache auf den Grund zu gehen.

Delphi 10.3 Rio

Die Exception-Meldung:
Code:
First chance exception at $009E1283. Exception class $C0000005 with message 'access violation at 0x009e1283: read of address 0x00301342'. Process Prodavi.exe (18940)
Mein Callstack hilft mir so richtig gar nicht weiter:

Code:
FireDAC.Phys.TFDPhysEventMessage.BasePerform
System.Classes.CheckSynchronize(???)
Vcl.Forms.TApplication.WndProc((0, 0, 0, 0, 0, 0, (), 0, 0, (), 0, 0, ()))
System.Classes.StdWndProc(724038,0,0,0)
:760b444b USER32.AddClipboardFormatListener + 0x4b
:76094f8c ; C:\WINDOWS\SysWOW64\USER32.dll
:760940de ; C:\WINDOWS\SysWOW64\USER32.dll
:76093ec0 USER32.DispatchMessageW + 0x10
Vcl.Forms.TApplication.ProcessMessage(???)
Vorangehend erzeuge ich im Programm nach Button-Click eine neue Entity und speichere diese mit dem Spring4D ORM in einer Firebird-Datenbank. Diese Operationen laufen aber alle noch anständig durch, der Button-Eventhandler wird komplett abgearbeitet. Erst wenn das Programm dann weiterläuft, kracht es.

So wie es aussieht, läuft das ganze in Tokyo ohne Abstürze.

Wie kann ich das Problem einkreisen?
  Mit Zitat antworten Zitat