Einzelnen Beitrag anzeigen

Delphi.Narium

Registriert seit: 27. Nov 2017
1.761 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#14

AW: Neues Datenbank-Backend für meine Anwedung - Welches?

  Alt 29. Mai 2020, 10:16
Auf FireBird kann man (wenn's denn sein muss) auch über ODBC zugreifen. Dann muss man im Programm nur den Connectionstring ändern. Ist der konfigurierbar hinterlegt, muss man nur die Konfiguration ändern.

Neben der Installation von FireBird muss dann auch der ODBC-Treiber installiert werden.

Man kann sich dann damit erstmal um die "Baustelle" Datenbankwechsel von Access auf Firebird kümmern und später, wenn es dann doch erforderlich sein sollte, um den Austausch der Datenbankkomponenten im Programm.

'ne MDB kann man auch ohne Access packen, einfach 'ne passende Prozedur ins Programm einbauen: Delphi-Praxis: Access datenbank komprimieren und reparieren

Du schreibst weiter oben, dass den ganzen Tag auf die MDB zugegriffen wird. Auch die ganze Nacht? Das ganze Wochenende?

Wenn es irgendeinen "Wartungszeitraum" gibt: 'nen Service schreiben, der den Job übernimmt oder ein Programm, das das per Taskplaner erledigt.

Achso: Ist der Connectionstring konfigurierbar hinterlegt, müssen nicht alle Kunden gleichzeitig wechseln und Du musst nicht für die Zeit des Wechsels zwei Programme vorhalten: Eins für Access, eins für FireBird.

Solange in den SQL-Statements nix absolut accessspezifisches genutzt wird, sondern nur Standard-SQL, sollte das transparent sein. Klar: Tabellenstruktur, Spaltennamen, ... müssen identisch sein.
  Mit Zitat antworten Zitat