AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Projekte Testen eines USB3.0-Drives - DISKSPEED

Testen eines USB3.0-Drives - DISKSPEED

Ein Thema von hathor · begonnen am 27. Apr 2010 · letzter Beitrag vom 27. Apr 2010
Antwort Antwort
hathor
Zum Testen eines USB3.0-Drives habe ich ein kleines Programm gemacht, das ein 100MB-File schreibt und liest.
Dazu verwende ich folgende Funktionen:

Delphi-Quellcode:
//data ist ein 100MB-String

function LoadStringFromFile(const fileName : String) : String;
var
        fs : TFileStream;
begin
        fs:=TFileStream.Create(fileName, fmOpenRead+fmShareDenyNone);
        SetLength(Result, fs.Size);
        fs.Read(Result[1], fs.Size);
        fs.Free;
end;

procedure TForm1.WriteCClick(Sender: TObject);
var
   fs : TFileStream;
   gtc1, gtc2 : Cardinal;
begin
      filename:= DriveComboBox1.Drive + ':\test.txt';
   gtc1:= GetTickCount;
           fs:=TFileStream.Create(fileName, fmCreate);
           fs.Write(DATA[1], Length(DATA));
           fs.Free;
   gtc2:= GetTickCount;
   lbWtimeC.caption:= IntToStr(gtc2-gtc1)+' Millisec ';
   lbWriteC.caption:= IntToStr(100000 div(gtc2-gtc1))+' MB/sec ';
end;

procedure TForm1.ReadCClick(Sender: TObject);
var
   s : String;
   gtc1, gtc2 : Cardinal;
begin
   gtc1:= GetTickCount;
         s:= LoadStringFromFile(filename);
   gtc2:= GetTickCount;
   lbReadC.caption:= IntToStr(100000 div(gtc2-gtc1))+' MB/sec ';
   lbRtimeC.caption:= IntToStr(gtc2-gtc1)+' Millisec ';
end;
Beim Schreiben werden Geschwindigkeiten von 60-70 MB/sec angezeigt, beim Lesen
erscheint ein unglaubwürdiger Wert von über 600 MB/sec.
Wer hat Verbesserungsvorschläge?

Danke für's Nachdenken und Helfen!
 
mkinzler

 
Delphi 10.4 Sydney
 
#2
  Alt 27. Apr 2010, 05:36
Die Datei wird sich noch im Cache befinden.
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
hathor
 
#3
  Alt 27. Apr 2010, 05:44
Wenn ich das File umbenenne vor dem Einlesen - kann es dann das erwartete Ergebnis bringen?
---
Negativ. File umbenennen nützt nichts.
---
Andere Idee: 100MB-File splitten in zwei 50MB-Files:
Schreiben und Lesen ist immer noch um den Faktor 20 verschieden.

Delphi-Quellcode:
//DATA50 = 50MB String
procedure TForm1.ReadCClick(Sender: TObject);
var s1,s2 : String; gtc1, gtc2 : Cardinal;
begin
gtc1:= GetTickCount;
   s1:= LoadStringFromFile(filename+'1');
   s2:= LoadStringFromFile(filename+'2');
gtc2:= GetTickCount;
lbReadC.caption:= IntToStr(100000 div(gtc2-gtc1))+' MB/sec ';
lbtimeC.caption:= IntToStr(gtc2-gtc1)+' Millisec ';
end;

procedure TForm1.writeCClick(Sender: TObject);
var fs1,fs2 : TFileStream; gtc1, gtc2 : Cardinal;
begin
filename:= DriveComboBox1.Drive + ':\test.00';
gtc1:= GetTickCount;
        fs1:=TFileStream.Create(fileName+'1', fmCreate);
        fs1.Write(DATA50[1], Length(DATA50));
        fs1.Free;

        fs2:=TFileStream.Create(fileName+'2', fmCreate);
        fs2.Write(DATA50[1], Length(DATA50));
        fs2.Free;
gtc2:= GetTickCount;
lbtimeC.caption:= IntToStr(gtc2-gtc1)+' Millisec ';
lbwriteC.caption:= IntToStr(100000 div(gtc2-gtc1))+' MB/sec ';
end;
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

 
Delphi 11 Alexandria
 
#4
  Alt 27. Apr 2010, 06:23
Einfache Möglichkeite: Stick ab- und neu anmelden,
bzw. Rechner neu starten.

Umbennenen hilft nix, da nicht die Datei selber, sondern die Cluster des Dateisystems gecachet werden und nur durch ändern eines Dateinamen ändert sich da nix.

MSDN-Library durchsuchenCreateFile + NoBufferedAccess
  Mit Zitat antworten Zitat
Schorschi5566

 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#5
  Alt 27. Apr 2010, 07:37
Hallo Hathor,

verwende doch einfach verschiedene Dateien, dann sollten ungecachte Werte rauskommen.

Vielleicht einfach mal 100 x 100 MB Files mit zufälligem Inhalt erzeugen und die dann mal nur Lesen.



Viele Grüße,
Uwe
Uwe
  Mit Zitat antworten Zitat
hathor
 
#6
  Alt 27. Apr 2010, 11:07
Ich teste jetzt mal:

function WriteFile; external kernel32 name 'WriteFile';
function ReadFile; external kernel32 name 'ReadFile';
function FlushFileBuffers; external kernel32 name 'FlushFileBuffers';


FlushFileBuffers könnte DIE Lösung sein...
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

 
Delphi 11 Alexandria
 
#7
  Alt 27. Apr 2010, 11:44
FlushFileBuffers hilft nur beim Schreiben ... beim Lesen sollte es keine Veränderung geben,
da die Daten zwar auf die Platte geschrieben, aber nicht aus der Cache gelöscht werden.
  Mit Zitat antworten Zitat
hathor
 
#8
  Alt 27. Apr 2010, 13:35
Ich habe etwas (mit Sourcecode) gefunden, das funktioniert (nach einigen kleinen Änderungen...) - siehe Anhang:
Angehängte Dateien
Dateityp: zip diskbenchmark_134.zip (270,2 KB, 29x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf