AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Delphi-PRAXiS - Lounge Klatsch und Tratsch Mathematik - Term faktorisieren

Mathematik - Term faktorisieren

Ein Thema von Romiox · begonnen am 5. Dez 2010 · letzter Beitrag vom 5. Dez 2010
Antwort Antwort
Romiox

Registriert seit: 14. Okt 2010
Ort: Ruhrpott
57 Beiträge
 
#1

Mathematik - Term faktorisieren

  Alt 5. Dez 2010, 15:18
Hallo zusammen,

falls irgendjemand Lust hat sich am Sonntag mit Mathe zu beschäftigen (Read: mir zu erklären );
ich habe folgende Funktion und soll die Nullstellen bestimmen:

f(x)=x^4-4x^3-5x^2-4x+4

Also: Ich weiss, das man das faktorisieren muss und eine Polynomdivision bekomm ich auch selbst hin.
Mir ist bloß der Ansatz abhanden gekommen, vielleicht kann da ja wer nachhelfen..
Janis F.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von BUG
BUG

Registriert seit: 4. Dez 2003
Ort: Cottbus
2.094 Beiträge
 
#2

AW: Mathematik - Term faktorisieren

  Alt 5. Dez 2010, 15:20
1 bis 2 Nullstellen wirst du wohl raten müssen,
Intellekt ist das Verstehen von Wissen. Verstehen ist der wahre Pfad zu Einsicht. Einsicht ist der Schlüssel zu allem.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Aphton
Aphton

Registriert seit: 31. Mai 2009
1.198 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#3

AW: Mathematik - Term faktorisieren

  Alt 5. Dez 2010, 15:39
http://www.arndt-bruenner.de/mathe/scripts/polynome.htm
das Erkennen beginnt, wenn der Erkennende vom zu Erkennenden Abstand nimmt
MfG
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Muellermilchtrinker
Muellermilchtrinker

Registriert seit: 1. Aug 2009
447 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#4

AW: Mathematik - Term faktorisieren

  Alt 5. Dez 2010, 15:45
auf der bruenner seite gibts auch ein script um die polynomdivision zu machen.

da wir das grad in mathe gemacht haben könnt ich es zwar machen hab aber grad kein bock
Chuck Norris doesn't need backups. He just uploads his files and lets the world mirror them.
  Mit Zitat antworten Zitat
Namenloser

Registriert seit: 7. Jun 2006
Ort: Karlsruhe
3.724 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#5

AW: Mathematik - Term faktorisieren

  Alt 5. Dez 2010, 16:01
Für die Polynomdivision brauchst du aber wenigstens eine Nullstelle.
  Mit Zitat antworten Zitat
Romiox

Registriert seit: 14. Okt 2010
Ort: Ruhrpott
57 Beiträge
 
#6

AW: Mathematik - Term faktorisieren

  Alt 5. Dez 2010, 16:03
Danke, ist mir aber bekannt und hilft jetzt nicht so unbedingt beim schnellen verstehen

auf der bruenner seite gibts auch ein script um die polynomdivision zu machen.

da wir das grad in mathe gemacht haben könnt ich es zwar machen hab aber grad kein bock
Jo, danke. aber wie gesagt, die Polynomdivsion bekomm ich dann auch hin ^^

1 bis 2 Nullstellen wirst du wohl raten müssen,
This! Da gabs doch auch nen Ansatz für, oder? Bei höchstem Exponent 4 braucht man nur alle Zahlen von -16 bis +16 testen oder wie war das?
Janis F.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Muellermilchtrinker
Muellermilchtrinker

Registriert seit: 1. Aug 2009
447 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#7

AW: Mathematik - Term faktorisieren

  Alt 5. Dez 2010, 16:06
Die Nullstelle muss ein Teiler des Absolutglieds sein. Also die Zahl hinten, die alleine steht.
Chuck Norris doesn't need backups. He just uploads his files and lets the world mirror them.
  Mit Zitat antworten Zitat
Romiox

Registriert seit: 14. Okt 2010
Ort: Ruhrpott
57 Beiträge
 
#8

AW: Mathematik - Term faktorisieren

  Alt 5. Dez 2010, 16:48
Die Nullstelle muss ein Teiler des Absolutglieds sein. Also die Zahl hinten, die alleine steht.
Das wars, vielen Dank!

Edit:

Ne, das wars nicht. Also der Tipp schon, der ist top, aber mal flux angewandt auf die Gleichung der Ausgangsfrage: f(x)=x^4-4x^3-5x^2-4x+4

1^4-4*1^3-5*1^2-4*1+4 = -8
2^4-4*2^3-5*2^2-4*2+4 = -40
4^4-4*4^3-5*4^2-4*4+4 = -92
f(-1) = 8
f(-2) = 40
f(-4) = 452

Und nu? :/
Janis F.

Geändert von Romiox ( 5. Dez 2010 um 17:10 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Aphton
Aphton

Registriert seit: 31. Mai 2009
1.198 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#9

AW: Mathematik - Term faktorisieren

  Alt 5. Dez 2010, 17:49
Danke, ist mir aber bekannt und hilft jetzt nicht so unbedingt beim schnellen verstehen

auf der bruenner seite gibts auch ein script um die polynomdivision zu machen.

da wir das grad in mathe gemacht haben könnt ich es zwar machen hab aber grad kein bock
Jo, danke. aber wie gesagt, die Polynomdivsion bekomm ich dann auch hin ^^

1 bis 2 Nullstellen wirst du wohl raten müssen,
This! Da gabs doch auch nen Ansatz für, oder? Bei höchstem Exponent 4 braucht man nur alle Zahlen von -16 bis +16 testen oder wie war das?
Was hilft dir das beim Verstehen nicht?
Lies dir doch einfach die Erläuterung durch und frag gegebenfalls!

Code:
Lösen der biquadratischen Gleichung  x^4 - 4x³ - 5x² - 4x + 4 = 0 
—————————————————————————————————————————————————————————————————————

Die Gleichung liegt bereits in der Normalform x^4 + ax³ + bx² + cx + d = 0 vor.

Durch die Substitution x = y - a/4 wird die Gleichung in die Form
y^4 + py² + qy + r = 0 gebracht, die kein kubisches Glied mehr aufweist.

  (y +  1)^4 - 4(y +  1)³ - 5(y +  1)² - 4(y +  1) + 4 = 0

Statt auszumultiplizieren, kann man die neuen Koeffizienten auch direkt berechnen:

   p = b - 3a²/8 = -11
   q = a³/8-ab/2+c = -22
   r = -(3a^4 - 16a²b + 64ac - 256d)/256 = -8

  y^4 - 11y² - 22y - 8  = 0

Diese Gleichung kann über ihre kubische Resolvente z³ - 2pz² + (p²-4r)z + q² = 0 
gelöst werden.

   z³ + 22z² + 153z + 484  = 0

Man benötigt also zunächst die Lösungen dieser Gleichung.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————


Lösen der kubischen Gleichung   x³ + 22x² + 153x + 484 = 0 
————————————————————————————————————————————————————————————

Die kubische Gleichung liegt bereits in der Normalform x³ + rx² + sx + t = 0 vor.

Durch die Substitution x = y - r/3 wird die Gleichung in eine reduzierte Form
y³ + py + q = 0 gebracht, in der kein quadratisches Glied mehr auftritt.

   (y - 7,333333333333333)³ + 22(y - 7,333333333333333)² + 153(y - 7,333333333333333) + 484 = 0

Die neuen Koeffizienten können bequemer auch direkt berechnet werden:

   p = s - r²/3 = -8,333333333333343
   q = 2r³/27 - rs/3 + t = 150,74074074074076

   y³ - 8,333333333333343y + 150,74074074074076  = 0

Aus der Gleichung liest man also ab:

   p = -8,333333333333343            q = 150,74074074074076

Nun muß der Wert R = (q/2)²+(p/3)³ betrachtet werden.

Ist R > 0, so hat die kubische Gleichung eine reelle und zwei komplexe Lösungen,
ist R = 0, hat sie drei reelle Lösungen, von denen zwei zusammenfallen,
und im Falle R < 0 drei verschiedene reelle Lösungen.

Für die ersten beiden Fälle verwendet man die Lösungsformel von Cardano/Tartaglia,
im dritten Fall, dem sogenannten "casus irreducibilis", löst man mithilfe
trigonometrischer Funktionen.

Im Falle dieser Gleichung ist R = 5659,259259259261.

Da R nicht negativ ist, kann die Gleichung mit der Cardanischen Formel gelöst werden:


   T = sqr((q/2)²+(p/3)³) = sqr(R) = 75,22804835471449

   u = kubikwurzel(-q/2 + T) = -0,5221044105133009

   v = kubikwurzel(-q/2 - T) = -5,320349190398184

   y = u + v = -5,842453600911485
    1
   y = -(u + v)/2 - ((u - v)/2)*sqr(3)·î = 2,9212268004557425 - 4,15540187295638·î
    2
   y = -(u + v)/2 + ((u - v)/2)*sqr(3)·î = 2,9212268004557425 + 4,15540187295638·î
    3

Die Substitution x = y - r/3 wird durch Subtraktion von r/3 rückgängig gemacht.
r=22 ist der quadratische Koeffizient der kubischen Gleichung.
Damit ergeben sich, der Größe nach geordnet, diese Lösungen:

   x = -13,175786934244819
    1
   x = -4,412106532877588 - 4,155401872956378·î
    2
   x = -4,412106532877588 + 4,155401872956378·î
    3

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

Zurück zur Lösung der biquadratischen Gleichung.

Das Lösungsverfahren für kubische Gleichungen ergab also für das z der
kubischen Resolvente:

   z = -13,175786934244819
    1
   z = -4,412106532877588 - 4,155401872956378·î
    2
   z = -4,412106532877588 + 4,155401872956378·î
    3

Nach dem Satz von Vieta muß das Produkt der drei Lösungen gleich dem linearen Glied
der Gleichung sein, hier also q² = 484.
Die Lösungen für y ergeben sich nun folgendermaßen:

   y = ( sqr(-z ) + sqr(-z ) + sqr(-z ) ) / 2
    1           1          2          3
   y = ( sqr(-z ) - sqr(-z ) - sqr(-z ) ) / 2
    2           1          2          3
   y = (-sqr(-z ) + sqr(-z ) - sqr(-z ) ) / 2
    3           1          2          3
   y = (-sqr(-z ) - sqr(-z ) + sqr(-z ) ) / 2
    4           1          2          3

wobei jedoch die Wahl der Vorzeichen der Wurzeln so getroffen werden muß, daß deren
Produkt gleich -q = 22 ist.

   Die Wurzeln

   sqr(13,175786934244819) = -3,629846681919888
   sqr(4,412106532877588 + 4,155401872956378·î) = 2,28833657734072 + 0,9079525088449573·î
   sqr(4,412106532877588 - 4,155401872956378·î) = -2,28833657734072 + 0,9079525088449573·î

   erfüllen diese Bedingung.

Damit ergeben sich folgende Werte für y

   y = -1,8149233409599441 + 0,9079525088449572·î
    1
   y = -1,8149233409599441 - 0,9079525088449572·î
    2
   y = 4,1032599183006635
    3
   y = -0,47341323638077604
    4

und nach Subtraktion von a/4 ( = -1 ) die Lösungen der gegebenen
biquadratischen Gleichung:

   x = -0,814923340959944 + 0,9079525088449572·î
    1
   x = -0,814923340959944 - 0,9079525088449572·î
    2
   x = 5,1032599183006635
    3
   x = 0,526586763619224
    4
das Erkennen beginnt, wenn der Erkennende vom zu Erkennenden Abstand nimmt
MfG
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jfheins
jfheins

Registriert seit: 10. Jun 2004
Ort: Garching (TUM)
4.503 Beiträge
 
#10

AW: Mathematik - Term faktorisieren

  Alt 5. Dez 2010, 17:50
Ich vermute mal, es führt kein Weg an der allgemeinen Lösungsformel vorbei (die es beim Grad 4 zum Glück noch gibt) ...

Zitat:
x = 17669319/33554432 = 0.52658676361922
x = 0.90795250884496 * i - 0.81492334095994
x = -0.90795250884496 * i - 0.81492334095994
x = 171236987/33554432 = 5.103259918300664
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:50 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf