AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Delphi am "Ende"?

Ein Thema von Mavarik · begonnen am 3. Jan 2011 · letzter Beitrag vom 3. Apr 2011
Antwort Antwort
Seite 3 von 41     123 4513     Letzte » 
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#21

AW: Delphi am "Ende"?

  Alt 4. Jan 2011, 18:37
Ich bin eigentluch nur mal gespannt, ob die für dieses Jahr angekündigte Hobbyversion tatsächlich kommt...
Im Jahr 2008 sollte Delphi "Commodore" mit einem 64 Bit-Compiler auf den Markt kommen.
http://www.drbob42.com/commodore/index.htm
Genauso wie 64 Bit irgendwann kommt, wird bestimmt auch irgendwann mal diese "Hobby"-Version erscheinen.

Und ja, irgendwann wird Delphi auch aussterben, aber das wird mindestens noch 60 Jahre dauern ... bis die aktuell lebenden Delphi-Liebhaber verreckt sind oder Delphi nicht mehr in halbwegs aktuellen Betriebssystemen läuft oder wenn Windows ausgestorben ist.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.202 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#22

AW: Delphi am "Ende"?

  Alt 4. Jan 2011, 19:05
Cobol ist ja auch schon mausetot. Allerdings wurde auch dieser Witz in fast gleichlautenden Threads schon extensiv angebracht
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von mschaefer
mschaefer

Registriert seit: 4. Feb 2003
Ort: Hannover
1.999 Beiträge
 
Delphi XE3 Enterprise
 
#23

AW: Delphi am "Ende"?

  Alt 4. Jan 2011, 23:10
Wünschen tue ich mir schlicht das es weitergeht, auch wenn mein Verdienst inwischen an zwei weiteren Sprachen / Bibliotheken hängt.

Habe hier Datenbankprogramme mit echtem Recordlocking und sauberer Datenbankanbindung, Funktionstatstensteuerung, Komponenten für die Verwaltung von Programmoptionen, Anbindung an SAS, Excel und Messwertsystemen. Bis ich sowas in C# aufgesetzt bekomme, geht Zeit und Schnee ins Land.

Die Frage ist wahrscheinlich eher zu was passt Delphi gut und mit wem geht es weiter . ..

Grüße // Martin
Martin Schaefer
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Assarbad
Assarbad

Registriert seit: 8. Okt 2010
Ort: Frankfurt am Main
1.172 Beiträge
 
#24

AW: Delphi am "Ende"?

  Alt 5. Jan 2011, 00:25
Und ja, irgendwann wird Delphi auch aussterben, aber das wird mindestens noch 60 Jahre dauern ... bis die aktuell lebenden Delphi-Liebhaber verreckt sind oder Delphi nicht mehr in halbwegs aktuellen Betriebssystemen läuft oder wenn Windows ausgestorben ist.
Wann hast du zuletzt versucht das DOS-Programm aus 1995 in Windows 7 x64 auszuführen?

Ernsthaft mal: es ist lächerlich in diesen Zeitrahmen zu argumentieren, wenn die PCs wie man sie heute kennt doch gerade mal 25-30 Jahre alt sind.

Ansonsten wird man sehen müssen was die Zeit bringt. Die Delphi-Welt in rosa zu malen ist allerdings Unsinn, auch wenn man sich hier - wie auch auf anderen Delphiseiten - mit Schwarzmalerei ja sofort unbeliebt macht, wie der Themenersteller schon bemerken durfte. Es geht abwärts mit Delphi, das dürfte wohl jedem der nicht gerade eine rosarote Brille trägt klar sein - ob es mittlerweile zu spät ist, wird man aber erst in zehn Jahren oder so sagen können. Allemal bekleckert sich Emba mit seiner Produkt- und Preispolitik nicht gerade mit Ruhm und so gesehen stehen die Vorzeichen für Delphis Zukunft schon schlechter als die anderer Sprachen (deren Tod vielleicht wünschenswerter wäre, wie bspw. C).
Oliver
"... aber vertrauen Sie uns, die Physik stimmt." (Prof. Harald Lesch)
  Mit Zitat antworten Zitat
Miolin

Registriert seit: 27. Okt 2008
Ort: Altena
60 Beiträge
 
Delphi 2009 Enterprise
 
#25

AW: Delphi am "Ende"?

  Alt 5. Jan 2011, 07:26
\leicht offtopic
Falls es wem was sagt: Der Duke kommt auch viele Jahre nachdem ihn die meisten schon für tot gehalten haben
Jan-Oliver Ohloff
  Mit Zitat antworten Zitat
Daniel
(Administrator)

Registriert seit: 30. Mai 2002
Ort: Hamburg
14.571 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#26

AW: Delphi am "Ende"?

  Alt 5. Jan 2011, 08:21
[...] mit Schwarzmalerei ja sofort unbeliebt macht, wie der Themenersteller schon bemerken durfte. [...]
Da muss ich widersprechen. Es geht nicht um die Schwarzmalerei an sich - es gibt berechtigte Kritik an der Fortentwicklung von Delphi. Nur haben wir das zuletzt im September vollständig durchgenudelt. Es bringt nichts, das wöchentlich oder monatlich zu machen, solange keine neuen Aspekte hinzukommen - und das war der Kritikpunkt an diesem Thema.
Daniel R. Wolf
Admin Delphi-PRAXiS
mit Grüßen aus Hamburg
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Assarbad
Assarbad

Registriert seit: 8. Okt 2010
Ort: Frankfurt am Main
1.172 Beiträge
 
#27

AW: Delphi am "Ende"?

  Alt 5. Jan 2011, 09:13
Nur haben wir das zuletzt im September vollständig durchgenudelt. Es bringt nichts, das wöchentlich oder monatlich zu machen, solange keine neuen Aspekte hinzukommen - und das war der Kritikpunkt an diesem Thema.
Mag sein, aber bis auf diverse Vorschläge wie man den Themenersteller "bestrafen" oder das Thema schließen müsse, kam hier noch nicht viel. Beispielsweise fehlt mir bis jetzt ein Link zu dem hier mehrfach angesprochenen mysteriösen Thema kürzlich. Die Kritik kann also berechtigt sein, aber keiner der Kritiker hat sich die Zeit genommen das alte Thema zu verlinken (Opera hat die schöne Funktion sich Links auflisten zu lassen - in diesem Thema gibt es nur zwei "externe" Links innerhalb der Beiträge von Mavarik und himitsu).

Aufgrund der Tatsache, daß Mavarik hier schon länger Mitglied ist, kann man vielleicht ausschließen, daß er Neuling in Sachen Delphi ist, aber daß die Information bzgl. der Komponente für ihn vielleicht sowohl neu als auch bestürzend ist, könnt ihr sicher noch nachvollziehen? Immerhin sind Bei Google suchenKassandrarufe (ach das paßt so schön, auch griechische Mythologie) zum Thema Delphi ja auch nicht so neu. Entsprechend ist es denkbar, daß dies der erste Indikator war den er persönlich wahrgenommen hat.

Würde hier konsequent jedes kürzlich "durchgenudelte Thema" mit Verweis aufs Original geschlossen, hätte die DP nach all den Jahren vermutlich weit weniger als 10000 einzigartige Themen und 120000 weiterleitende geschlossene Themen ... die Kritik ist also eher einseitig, weil mehr Leute von diesem Thema genervt sind als von den ewigen Fragen zu: Hooks, Anticheat, [bitte eigene Nervthemen hier einsetzen] ...

Nicht daß ich (oder andere) die Forensuche nicht bedienen könnte, aber weder Hier im Forum suchenDelphi noch Hier im Forum suchenEnde noch Hier im Forum suchenDelphi Ende spucken einladend wenige Treffer aus. Ist ja auch irgendwie klar in einem Delphi-Forum welches eine Sprache behandelt in der end ein Schlüsselwort ist (und auf end wird meine Suchanfrage für "Ende" offenbar reduziert).
Oliver
"... aber vertrauen Sie uns, die Physik stimmt." (Prof. Harald Lesch)
  Mit Zitat antworten Zitat
Lemmy

Registriert seit: 8. Jun 2002
Ort: Berglen
2.151 Beiträge
 
Delphi 7 Professional
 
#28

AW: Delphi am "Ende"?

  Alt 5. Jan 2011, 09:42
Guten Morgen,

Mag sein, aber bis auf diverse Vorschläge wie man den Themenersteller "bestrafen" oder das Thema schließen müsse, kam hier noch nicht viel. Beispielsweise fehlt mir bis jetzt ein Link zu dem hier mehrfach angesprochenen mysteriösen Thema kürzlich.
so, da ich mich hier jetzt direkt angesprochen fühle: Ich war der Meinung dass das "" hinter meinem "Bestrafungsvorschlag" deutlich genug war. Anscheinend nicht, deshalb hier der Hinweis, dass ich damit auf dieses Thema angespielt habe:
http://www.delphipraxis.net/157093-w...nt-werden.html


Und hier der geforderte Link:
http://www.delphipraxis.net/148127-v...iebigkeit.html
http://www.delphipraxis.net/80655-is...klich-tot.html
http://www.delphipraxis.net/157000-i...sgeschenk.html

und ich sage es nochmal ganz deutlich:
Nur weil EIN Hersteller für eine Komponente, deren Notwendigkeit für die Delphi-Community eher gering einschätze, die kommerzielle Weiterentwicklung einstellt ist für mich KEIN Zeichen dass Delphi am "Ende" ist. Ich glaube da hätten wir viel zu schreiben.

Interessant aber, was sich aus einem Versuch einen Scherz zu machen entwickelt.

Grüße


[nachtrag]
Es ist vermutlich nicht zielführend, aber der Einwurf sei mir noch gegönnt: Hier ein Zitat von der Webseite:

Zitat:
The MyComponents has been developed and on the market since 1999 and therefore supports MySQL Servers 3.21.x to 5.x. Using the Single Source paradigm, it contains single source units which compiles and works correctly natively in Delphi 5/6/7/2005/2006/2007 and Kylix 1/2/3 without need for the BDE or any other API layers.
Unicode-Delphi Versionen wurden bisher nicht unterstützt. Für mich ein Zeichen, dass der Aufwand ggf. einfach zu groß gewordern wäre für den Hersteller die Unicodekompatibilität herzustellen ggf. sogar die alten Versionen gleichzeitig zu unterstützen. Bei DB-Komponenten ist das sicherlich kein Spaß! Bei Torry.net gibts aber vermutlich tausende Komponenten die die selben Kriterien haben.

[/nachtrag]
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Assarbad
Assarbad

Registriert seit: 8. Okt 2010
Ort: Frankfurt am Main
1.172 Beiträge
 
#29

AW: Delphi am "Ende"?

  Alt 5. Jan 2011, 10:01
so, da ich mich hier jetzt direkt angesprochen fühle: Ich war der Meinung dass das "" hinter meinem "Bestrafungsvorschlag" deutlich genug war.
Warst ja nicht der einzige, auch wenn du dich nun angesprochen fühltest

Danke.
Oliver
"... aber vertrauen Sie uns, die Physik stimmt." (Prof. Harald Lesch)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Assarbad
Assarbad

Registriert seit: 8. Okt 2010
Ort: Frankfurt am Main
1.172 Beiträge
 
#30

AW: Delphi am "Ende"?

  Alt 5. Jan 2011, 10:06
Nur weil EIN Hersteller für eine Komponente, deren Notwendigkeit für die Delphi-Community eher gering einschätze, die kommerzielle Weiterentwicklung einstellt ist für mich KEIN Zeichen dass Delphi am "Ende" ist. Ich glaube da hätten wir viel zu schreiben.
Absolut. Aber daß eine Abwanderung gen .NET-Sprachen passiert, kann man schwerlich verhehlen

Für mich sind die Abwanderungen ein Zeichen von mehreren. Die halbherzige Umsetzung der Unicode-Fähigkeit wäre da das nächste Zeichen und die Liste könnte man weiterführen. Ein Blick auf Delphi Hater's Blog lohnt sich auch hier. Es gibt dort nicht nur bittere Spitzen gegen Delphi sondern auch der Hinweis, daß es nicht immer so (schlecht) war ...
Oliver
"... aber vertrauen Sie uns, die Physik stimmt." (Prof. Harald Lesch)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:25 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf