AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Referenzen auf ungültige Objekte

Ein Thema von stahli · begonnen am 14. Mär 2011 · letzter Beitrag vom 2. Mär 2012
Antwort Antwort
Seite 6 von 6   « Erste     456
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
4.236 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#51

AW: Referenzen auf ungültige Objekte

  Alt 6. Nov 2011, 20:12
Nachtrag zum Beitrag #45, falls es mal jemand nachbaut...
Es ist noch folgende Änderung notwendig:

Delphi-Quellcode:
procedure Tod._RemoveRef(od: Tod);
begin
  if (csDestroying in ComponentState) then
    Exit;
  if not Assigned(FRefList) then
    Exit;
  FRefList.Remove(od);
  if FRefList.Count = 0 then
    FreeAndNil(FRefList);
end;

procedure Tod._RemoveFromRefList(od: Tod);
begin
  if (csDestroying in ComponentState) then
    Exit;
  if Assigned(FRefList) then
    FRefList.Remove(od);
end;
(Ich kann den Beitrag leider nicht mehr editieren.)
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Thom

Registriert seit: 19. Mai 2006
570 Beiträge
 
Delphi XE3 Professional
 
#52

AW: Referenzen auf ungültige Objekte

  Alt 2. Mär 2012, 21:44
Jeder Anfänger geht doch erst mal davon aus, dass nach
Delphi-Quellcode:
O := TObject.Create;
O1 := O;
O.Free;
O1 = nil ist.
[...]

Es gibt viele Lösungsmöglichkeiten, das von Dir beschriebene Problem anzugehen (viele davon wurden schon diskutiert).
Aber mich ausschließlich auf den Compiler verlassen!? Nicht wirklich.

Mal ein Gegenbeispiel für den Aufwand, der entstehen würde:
Eine Objektreferenz wird in einer TObjectList gespeichert. Diese wird aufgelöst, bevor das Objekt freigegeben wird. Und nun!? Jetzt müßte Code generiert werden, wie und ob auf die Objektreferenz überhaupt noch zugegriffen werden kann.

Ich denke, der einfachste und sicherste Weg ist eine saubere Programmierung im Einzelfall - auf für weniger anspruchsvolle Programmierer wie mich...
Ein knappes Jahr später kann ich dazu nur noch sagen:

Du hast vollkommen Recht, stahli: Es gibt durchaus sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten für ein derartiges Verhalten und ich habe inzwischen auch Situationen gefunden, in denen das sogar zwingend notwendig ist.
Inzwischen funktioniert es auch:
Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.Button1Click(Sender: TObject);
var
  o, o1: INotify;
begin
  o:=TNotifyObject.Create;
  o1:=o;
  o.Free;
  if not assigned(o) and not assigned(o1)
    then ShowMessage('Toll!')
    else ShowMessage('War wohl nichts...');
end;
Natürlich erscheint die erste Meldung.
Thomas Nitzschke
Google Maps mit Delphi
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:46 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf