AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Software verkaufen - Haftungsausschluss

Ein Thema von Jacques Murell · begonnen am 19. Mai 2011 · letzter Beitrag vom 17. Jan 2021
Antwort Antwort
Seite 4 von 4   « Erste     234
Benutzerbild von Bernhard Geyer
Bernhard Geyer

Registriert seit: 13. Aug 2002
16.892 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#31

AW: Software verkaufen - Haftungsausschluss

  Alt 30. Dez 2014, 14:39
Kennt jemand, irgendeinen Fall in Deutschland, in dem jemand Verklagt worden wäre?
Im Bereich Dialer (ist ja auch SW) gibt's mit Sicherheit einige Klagen. Hier wird primär der Punkt Arglist relevant sein.
Windows Vista - Eine neue Erfahrung in Fehlern.
  Mit Zitat antworten Zitat
mm1256

Registriert seit: 10. Feb 2014
Ort: Wackersdorf, Bayern
640 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Professional
 
#32

AW: Software verkaufen - Haftungsausschluss

  Alt 30. Dez 2014, 14:39
Kennt jemand, irgendeinen Fall in Deutschland, in dem jemand Verklagt worden wäre?
Wie meinst du das jetzt genau? Ich habe beispielsweise schon zwei Prozesse mit Schadenersatz- bzw. Haftungsansprüchen hinter mir. Einen gewonnen und einen verloren.

Aber, das alles tut überhaupt nichts zur Sache und kann schnell nach hinten losgehen. Darum ein gut gemeinter Rat: Die ganze Diskussion hier bringt im Zweifelsfall nichts, weil keiner die AGB's und die Lizenzverträge bzw. Lizenzbestimmungen des TE kennt. Das ist ein sehr komplexes Thema, zu dem ich persönlich niemals Ratschläge geben würde. Höchstens die bereits weiter vorne angesprochene auf Software-Vertrieb erweiterte Betriebshaftpflicht.
Gruss Otto
Wenn du mit Gott reden willst, dann bete.
Wenn du ihn treffen willst, schreib bei Tempo 220 eine SMS
  Mit Zitat antworten Zitat
MicMic

Registriert seit: 26. Mai 2018
296 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Starter
 
#33

AW: Software verkaufen - Haftungsausschluss

  Alt 17. Sep 2019, 19:31
Thema ist ja echt Mega komplex und am Ende MUSS man eh zum Anwalt.
Aber mal ganz doof gefragt und einfach...

Mit mein Programm kann man z.B. Dateien löschen, kopieren usw.

Jetzt kauft ne Millionenschwere Firma meine Software. Durch einen blöden Softwarefehler (den ich natürlich übersehen habe) sind alle Firmendaten weg. Jetzt soll ich Millionen von Euros zahlen. Natürlich will ich mich dagegen absichern. Kann ich mich absichern oder nicht? Ich will ja nur verkaufen und nix zahlen So ne gewerbliche Haftpflichtversicherung wird sicherlich auch wieder Wege suchen, in so einem Fall. Wenn ich mich nicht 100% absichern kann, brauch ich ja eigentlich auch nicht weiter programmieren? Naja, bis jetzt hab ich eh nix fertig programmiert. Ich gebe immer auf, wenn der Source zu groß wird, es unübersichtlich wird und man nur noch an Zeichensalat denkt
  Mit Zitat antworten Zitat
Redeemer

Registriert seit: 19. Jan 2009
Ort: Kirchlinteln (LK Verden)
779 Beiträge
 
Delphi 2009 Professional
 
#34

AW: Software verkaufen - Haftungsausschluss

  Alt 17. Sep 2019, 19:47
Wenn ich mir angucke, was Microsoft schon so alles verbockt hat...
- Man hat mal 2016 bei extrem vielen Nutzern die automatischen Updates zerschossen. Ich hatte es privat auf allen PCs und in der Firma hatten wir es zumindest bei sehr vielen. Ein Bugfix ließ über ein Jahr auf sich warten, und war manuell zu installieren. Wie viel Strom allein durch die 100% CPU-Auslastung verschwendet wurde...
- Am Wochenende hat uns das September-Rollup auf einem unserer VMware-Host alle virtuellen Netzwerkkarten zerlegt. Eine zeitlang enthielten alle Updates zusätzlich ein Programm namens pciclearstalecache, der im April mit dem Hinweis entfallen ist, dass das Ausführen mit den in den 12 Monaten davor erschienenen Updates reichen würde. Das war geschehen, zerlegt hat's uns die Netzwerkkarten trotzdem.
- Outlook. Brauch ich nicht weiter drauf eingehen, weiß jeder Bescheid.

Abgesehen vom ungefragten Update auf Windows 10 hat glaube ich niemand mal ernsthaft gegen Microsoft-Untaten geklagt. Macht das einfach so keiner oder ist das sinnlos?
Janni
2005 PE, 2009 PA, XE2 PA
  Mit Zitat antworten Zitat
Delphi-Laie

Registriert seit: 25. Nov 2005
1.472 Beiträge
 
Delphi 10.1 Berlin Starter
 
#35

AW: Software verkaufen - Haftungsausschluss

  Alt 17. Sep 2019, 21:53
Abgesehen vom ungefragten Update auf Windows 10 hat glaube ich niemand mal ernsthaft gegen Microsoft-Untaten geklagt. Macht das einfach so keiner oder ist das sinnlos?
Doch, seinerzeit gegen Aktivierungszwang, wegen Datensammelleidenschft, auf Offenlegung der übertragenen Daten u.ä.
Sortierkino und Sortier-Kino
Ob ein Programm wirklich gute Qualität hat, erkennt man am besten dann, wenn man einen unbedarften darauf losläßt.
  Mit Zitat antworten Zitat
kinimeta

Registriert seit: 23. Apr 2020
2 Beiträge
 
#36

AW: Software verkaufen - Haftungsausschluss

  Alt 17. Jan 2021, 15:10
Zitat:
Ich bin zwar kein Jurist, aber so wie ich das sehe, widersprichst du dir da schon.
- Der Unterschied zwischen Kaufvertrag und Lizenztext ist vernachlässigbar. Du musst da nix separates aufsetzen. Eine Lizenz ist nix anderes als die Einräumung gewisser Nutzungsbefugnisse zu bestimmten Bedingungen. Eine Lizenz ist also auch nur ein Vertrag. Und mit dem Kaufvertrag verkaufst du die Lizenz. ==> das doppelt zu machen bringt IMHO nix. Entweder du schreibst den Haftungsausschluss in den Kaufvertrag rein oder in die Lizenz. Beides ist wohl nicht nötig. Was wie besser ist und welche genauen Rechtsfolgen hat, hab ich absolut keine Ahnung, es gibt Experten auf diesem Gebiet und auch im Bereich des Consulting und der Business Beratung. Insbesondere sollten da keine unterschiedlichen Infos drin stehen. Du kannst nicht einmal die Haftung auf das gesetzliche Maß beschränken (erster Text) und gleichzeitig vollkommen ausschließen. - Das vollständige Ausschließen der Haftung ist bei Freeware vielleicht noch möglich; spätestens wenns ums Verkaufen geht, kannst dus nur noch so machen, wie im ersten Text. Um ein gewisses Maß an Haftung (eben solche für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit) kommst du nicht drum herum. - Lizenztexte, die nicht vor dem Kauf einsehbar sind und akzeptiert wurden, sind unwirksam. - ...
Das ist zumindest meine Interpretation der Lage. Definitives kann dir nur ein Anwalt erklären. So Jurakram ist blöderweise... nicht ganz einfach...
mfg
CHristian
Das ist soweit und meiner Meinung nach korrekt. Den Haftungsauschluss packe ich i.d.R. in die Lizenz, doppelt gemoppelt hält zwar besser, ist aber nicht nötig. Lizenztexte müssen beim Kauf einsehbar sein, sonst haben sie wie beschrieben keinerlei Wirkung, zumindest dürfte es im rechtlichen Fall sehr schwer werden.
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:40 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf