AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein .NET-Framework (managed code) Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

Ein Thema von adeptus · begonnen am 20. Jul 2011 · letzter Beitrag vom 26. Jul 2011
Antwort Antwort
Seite 6 von 6   « Erste     456
Benutzerbild von adeptus
adeptus

Registriert seit: 12. Okt 2005
Ort: Berlin
29 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#51

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 26. Jul 2011, 13:39
An deiner Stelle würde ich vorsichtig mit der Migration auf XE bzw. den Nachfolger beginnen.
Nein, max. D2007 für die erste Iteration in der Richtung.
Denn es wird schlimm genug sein, auf ein neueres Delphi umzurüsten. Gleichzeitig Unicode zu bekämpfen ist unverhältnismäßig.

Nachdem er bei D2007 ist, kann er ENTWEDER erst Unicode -> XE angehen, ODER Paradox gegen ein C/S DBMS tauschen.
Wieder: Zuviele Änderungen in einer Iteration sorgt für zu viele Stellen, an denen nicht mehr genau nachvollzogen werden kann, wie sich das System denn überhaupt verhalten wird.

Der Plan, den HeZa umrissen hat, klingt doch ganz vernünftig.
Ja, wenn man davon ausgeht, dass das UI so bleiben soll wie es ist, klingen die Schritte nachvollziehbar und sinnvoll.

Aber dieses alte UI gehört mit zu den Sachen die weg müssen... Und daran müssen sich die User so schnell wie möglich gewöhnen. Deswegen stelle ich mir da so vor:
  1. Neues UI / Workspace erstellen und vorstellen
  2. Erste Teile der Anwendung auslagern in das neue UI (neu entwickeln). Das bedeutet, beide Anwendung müssten parallel laufen. Zum Beispiel wird die reine Verwaltung der Kundendaten in das neue UI "verschoben", der Rest bleibt noch in der alten Anwendung. Problem dabei: der Datenaustausch... Die alte Anwendung nutzt noch Paradox, die neue etwas anderes...
  3. Immer mehr Module in der neuen Anwendung neu integrieren, bis in der alten nix mehr übrig ist...

Das größte Problem dabei wäre wie erwähnt die Datenbank. Gibt es ADO .Net treiber für "Paradox"? Ich denke das wäre einfacher, als der alten Anwendung beizubringen mit MySQL, SQL-Server oder Firebird umzugehen...

Die andere Möglichkeit wäre eine "Big Bang" Umstellung nachdem die User eine Zeit lang alles zweifach machen. 1x in der alten, 1x in der neuen Anwendung und die Ergebnisse vergleichen...
Pascal
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli
Online

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.919 Beiträge
 
Delphi 10.3 Rio
 
#52

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 26. Jul 2011, 14:05
Ich würde so wenig wie möglich von der bisherigen Umgebung abweichen.

Sofern ein Problem besteht (die Stabilität der Datenbank) würde ich NUR DIESES ändern.
Sofern Du TTables eingesetzt hast wird es schon schwer genug werden, das Projekt komplett auf einen SQL-Server zu portieren.

Was willst Du erreichen? Wieviel Zeit hast Du?

Sich in eine komplette neue Umgebung (Net - egal ob Prism oder C#) einzuarbeiten, macht man nicht in ein paar Wochen.

Ich würde mich ehr darauf konzentrieren, das Projekt mit wenig Aufwand und Abweichungen stabil zu kriegen und für neue Projekte neue Umgebungen zu testen.

Anders wäre es, wenn Du Dein Projekt auch künftig über Jahre immer weiter ausbauen willst, dann wäre ein kompletter Umstieg evtl. zu überlegen.
Ich würde da aber mal duchaus 1-2 Jahre ansetzen. Schon allein die Entscheidung, auf welche neue Umgebung man denn nun setzen soll, kann ja einige Tage dauern.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von adeptus
adeptus

Registriert seit: 12. Okt 2005
Ort: Berlin
29 Beiträge
 
Delphi 7 Architect
 
#53

AW: Neues Projekt unter .Net: c# oder Prism

  Alt 26. Jul 2011, 14:36
Ich würde so wenig wie möglich von der bisherigen Umgebung abweichen.

Sofern ein Problem besteht (die Stabilität der Datenbank) würde ich NUR DIESES ändern.
Sofern Du TTables eingesetzt hast wird es schon schwer genug werden, das Projekt komplett auf einen SQL-Server zu portieren.

Was willst Du erreichen? Wieviel Zeit hast Du?
Es soll schon ein kompletter neubau sein. Ich will im Rahmen dessen meine Kenntnisse in C#, .Net4 stark erweitern. Das ist auch eine der Triebfedern für das Projekt. Der Kunde hat was zukunftfähiges und sicheres, ich lerne endlich wieder was dazu!

Sich in eine komplette neue Umgebung (Net - egal ob Prism oder C#) einzuarbeiten, macht man nicht in ein paar Wochen.
Ich plane schon ein Jahr Arbeit aber verteilt auf 2 Jahre, da ich das nur 2-3 Tage die Woche machen kann...

Ich würde mich ehr darauf konzentrieren, das Projekt mit wenig Aufwand und Abweichungen stabil zu kriegen und für neue Projekte neue Umgebungen zu testen.

Anders wäre es, wenn Du Dein Projekt auch künftig über Jahre immer weiter ausbauen willst, dann wäre ein kompletter Umstieg evtl. zu überlegen.
Ich werde dieses "Ding" die nächsten Jahre immer weiter pflegen. Wenn's ein mal umgestellt ist, wird zwar nicht mehr viel zu tuen sein, doch irgendwelche Sachen werden immer kommen.

...Schon allein die Entscheidung, auf welche neue Umgebung man denn nun setzen soll, kann ja einige Tage dauern.
Wem sagst Du das...
Pascal

Geändert von adeptus (26. Jul 2011 um 14:38 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:58 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf