AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

Ein Thema von hedie · begonnen am 19. Okt 2011 · letzter Beitrag vom 21. Okt 2011
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
hedie

Registriert seit: 12. Dez 2005
Ort: Schweiz
1.024 Beiträge
 
Delphi XE6 Starter
 
#1

Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

  Alt 19. Okt 2011, 18:59
Hallo zusammen

Ich habe folgende String struktur:

<G48.51123,9.71545;G48.51123,9.71545;G48.51123,9.7 1545;G48.51123,9.71545;>

Natürlich um einiges länger...

Nun möchte ich nur die Nummern daraus erhalten

also

48.51123
9.71545
.
.
.

Wie mache ich dies am effizientesten?

< und > signalisieren einen start und ein ende
ein G signalisiert den beginn eines zweier blocks

ein ; signalisiert das ende eines zweier blockes

Danke schonmal
Claudio
Tu was du nicht lassen kannst
- http://endasmedia.ch
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#2

AW: Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

  Alt 19. Okt 2011, 19:44
Am effizientesten?
Code:
start = 1;
wiederhole
  posG = Pos('G', Start);
  Verlasse die Schleife, wenn posG = 0;
  posKomma = Pos(',') ab PosG;
  Zahl1 = TextZwischen(posG + 1, posKomma - 1);
  posSemikolon =Pos(';') ab PosKomma;
  Zahl2 = TextZwischen(posSemikolon + 1, posKomma2 - 1);
  Start = posSemikolon + 1
Das ist aber nicht wirklich am effizientesten, aber dafür am einfachsten zu implementieren. Optimal geht das eigentlich nur mit einer Schleife und ein wenig Fallunterscheidung.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von geskill
geskill

Registriert seit: 17. Feb 2007
Ort: NRW
420 Beiträge
 
Delphi 2010 Professional
 
#3

AW: Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

  Alt 19. Okt 2011, 19:55
Ich würde da den sledgehammer rausholen und mit Regulären Ausdrücken arbeiten.
Sebastian
  Mit Zitat antworten Zitat
Furtbichler
(Gast)

n/a Beiträge
 
#4

AW: Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

  Alt 19. Okt 2011, 20:05
stümmt.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
40.509 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#5

AW: Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

  Alt 19. Okt 2011, 20:06
Was verstehst du unter Effizient?
- einfach
- einfach + etwas schneller
- noch schneller (nicht so einfach)
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
my Delphi wish list
  Mit Zitat antworten Zitat
hedie

Registriert seit: 12. Dez 2005
Ort: Schweiz
1.024 Beiträge
 
Delphi XE6 Starter
 
#6

AW: Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

  Alt 19. Okt 2011, 20:21
Danke für eure antworten...


Was verstehst du unter Effizient?
- einfach
- einfach + etwas schneller
- noch schneller (nicht so einfach)
- theoretisch ja noch schneller, aber da es nachvolziehbar sein sollte: einfach + etwas schneller...
es sei den etwas schneller ist zu langsam

Es handelt sich um bis zu 128000 Zeichen

Kannst du ein paar beispiele machen oder suchworte liefern?
Danke

Am effizientesten?
Code:
start = 1;
wiederhole
  posG = Pos('G', Start);
  Verlasse die Schleife, wenn posG = 0;
  posKomma = Pos(',') ab PosG;
  Zahl1 = TextZwischen(posG + 1, posKomma - 1);
  posSemikolon =Pos(';') ab PosKomma;
  Zahl2 = TextZwischen(posSemikolon + 1, posKomma2 - 1);
  Start = posSemikolon + 1
Das ist aber nicht wirklich am effizientesten, aber dafür am einfachsten zu implementieren. Optimal geht das eigentlich nur mit einer Schleife und ein wenig Fallunterscheidung.
Danke... werde ich mal versuchen...
Claudio
Tu was du nicht lassen kannst
- http://endasmedia.ch
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von bernau
bernau

Registriert seit: 1. Dez 2004
Ort: Köln
1.231 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#7

AW: Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

  Alt 19. Okt 2011, 20:30
Ungewünschte Zeichen herausfiltern geht auch mit stringReplace.

Delphi-Quellcode:

begin
  deinString := stringReplace(deinString, '<', '', [rfReplaceAll]);
  deinString := stringReplace(deinString, '>', '', [rfReplaceAll]);
  deinString := stringReplace(deinString, 'G', '', [rfReplaceAll]);
  deinString := stringReplace(deinString, ';', #13+#10, [rfReplaceAll]);
  deinString := stringReplace(deinString, ',', #13+#10, [rfReplaceAll]);
end;
Gerd
Kölner Delphi Usergroup: http://wiki.delphitreff.de
  Mit Zitat antworten Zitat
hedie

Registriert seit: 12. Dez 2005
Ort: Schweiz
1.024 Beiträge
 
Delphi XE6 Starter
 
#8

AW: Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

  Alt 19. Okt 2011, 20:33
Ungewünschte Zeichen herausfiltern geht auch mit stringReplace.

Delphi-Quellcode:

begin
  deinString := stringReplace(deinString, '<', '', [rfReplaceAll]);
  deinString := stringReplace(deinString, '>', '', [rfReplaceAll]);
  deinString := stringReplace(deinString, 'G', '', [rfReplaceAll]);
  deinString := stringReplace(deinString, ';', #13+#10, [rfReplaceAll]);
  deinString := stringReplace(deinString, ',', #13+#10, [rfReplaceAll]);
end;
Interessanter ansatz....

Das dürfte wohl das schnellste sein
Danke!
Claudio
Tu was du nicht lassen kannst
- http://endasmedia.ch
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
40.509 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#9

AW: Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

  Alt 19. Okt 2011, 21:07
StringReplace ist eher sehr langsam ... je länger der String und um so mehr Ersetzungen, um so langsamer wird es.

Aber wenn schon, dann könnte man ";G" in ein "," tauschen, dann noch "<G" und ">" entfernen (Delphi-Referenz durchsuchenDelete) und das Ganze dann als DelimitedText mit "," als Delimiter an eine TStringList übergeben.


Ansonsten würde ich es noch mit PosEx und Copy versuchen.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
my Delphi wish list

Geändert von himitsu (19. Okt 2011 um 21:12 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bummi
Bummi

Registriert seit: 15. Jun 2010
Ort: Augsburg Bayern Süddeutschland
3.470 Beiträge
 
Delphi XE3 Enterprise
 
#10

AW: Effizienteste Datenverarbeitung eines Strings

  Alt 19. Okt 2011, 21:18
das meine ich könnte relativ flott sein ....

eine Bremse könnte SetLength(a,High(a)+2);
sein, hier gegf. einfach in größeren Blöcken anfordern und eine Zähler mitlaufen lassen ...


Delphi-Quellcode:
  TPointF=Record
    x:Double;
    y:Double;
  End;
  TPointArray=Array of TPointF;
mit


Delphi-Quellcode:
Procedure FillArray(var a:TPointarray;Const s:AnsiString);
var
  s1,s2:AnsiString;
  i,l,x1,x2:Integer;
  isFirst:Boolean;
begin
  s1 := StringOfChar(#0,10);
  s2 := StringOfChar(#0,10);
  x1 := 0;
  x2 := 0;
  i := 1;
  l := Length(s);
  while i<l do
    begin
      if s[i] = 'Gthen
        begin
            x1 := 0;
            isFirst := true
            end
      else if s[i] = ',then
        begin
            x2 := 0;
            isFirst := false;
            inc(x1);
            s1[x1] := #0;
        end
      else if s[i] = ';then
        begin
            x1 := 0;
            inc(x2);
            s2[x2] := #0;
            SetLength(a,High(a)+2);
            a[High(a)].X := StrToFloat(s1);
            a[High(a)].Y := StrToFloat(s2);
        end
      else if s[i] = '.then
        begin
            if isFirst then
              begin
              inc(x1);
              s1[x1] := AnsiChar(Decimalseparator);
              end
            else
              begin
              inc(x2);
              s2[x2] := AnsiChar(Decimalseparator);
              end;
        end
      else if s[i] in ['0'..'9'] then
            begin

            if isFirst then
              begin
                inc(x1);
                s1[x1] := s[i];
              end
               else
              begin
               inc(x2);
               s2[x2] := s[i];
              end;
            end;

      inc(i);
    end;

end;
Thomas Wassermann H₂♂
Das Problem steckt meistens zwischen den Ohren
DRY DRY KISS
H₂ (wenn bei meinen Snipplets nichts anderes angegeben ist Lizenz: WTFPL)
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:49 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf