AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

grundsätzliche Lizenzfrage...

Ein Thema von stahli · begonnen am 11. Nov 2011 · letzter Beitrag vom 13. Nov 2011
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.680 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#1

grundsätzliche Lizenzfrage...

  Alt 11. Nov 2011, 18:48
...insbes. an MEissing.

Ich habe privat RAD XE Prof und im Dienst haben wir D7 Prof.

Jetzt gibt es Überlegungen, ein altes Projekt zu überarbeiten. Im Dienst wird wohl kein neues Delphi finanziert.

Meine Frage:

Wenn ich privat auf Delphi XE(2) ENTERPRISE oder RAD XE(2) ENTERPRISE upgraden würde, dürfte ich das privat UND im Dienst installieren (und nutzen )
Die Nutzung würde NUR durch mich erfolgen (also immer nur an einem Arbeitsplatz).

Wäre das lizenztechnisch in Ordnung (da der Dienstrechner ja nicht meiner ist).
(Wenn mein Arbeitgeber das überhaupt zulassen würde.)
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.234 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#2

AW: grundsätzliche Lizenzfrage...

  Alt 11. Nov 2011, 18:59
Wenn nur du damit arbeitest sollte das imho kein Problem darstellen
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Mithrandir
Mithrandir
(CodeLib-Manager)

Registriert seit: 27. Nov 2008
Ort: Delmenhorst
2.374 Beiträge
 
#3

AW: grundsätzliche Lizenzfrage...

  Alt 11. Nov 2011, 19:00
Soweit ich mir erinnere, sind die Lizenzen personen- und nicht arbeitsplatzgebunden. Ich kann mich aber auch täuschen.
米斯蘭迪爾
"In einer Zeit universellen Betruges wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt." -- 1984, George Orwell
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#4

AW: grundsätzliche Lizenzfrage...

  Alt 11. Nov 2011, 19:38
Soweit ich mir erinnere, sind die Lizenzen personen- und nicht arbeitsplatzgebunden. Ich kann mich aber auch täuschen.
So habe ich das auch im Ohr
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
34.931 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#5

AW: grundsätzliche Lizenzfrage...

  Alt 12. Nov 2011, 07:08
Mit einer Named-Lizenz ja und ich geh mal davon aus, daß er soeine hat, bzw. sich besorgen will.

Aber ein Upgrade von D7, gibt's da überhaupt grade eine Aktion dafür?



Du kannst ja notfalls das RDP bei dir daheim freischalten und dich von Arbeit aus einwählen, wenn du das nicht auf Arbeit installieren kannst.
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
Delphi-Tage 2005-2014
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.680 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#6

AW: grundsätzliche Lizenzfrage...

  Alt 12. Nov 2011, 09:07
Upgrade meinte ich von meinem privaten XE Prof (nicht von D7).
Named-Lizenz denke ich mal (einfach gekauft und für mich lizensiert, siehe Screenshot).
Miniaturansicht angehängter Grafiken
l.png  
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von jaenicke
jaenicke

Registriert seit: 10. Jun 2003
Ort: Berlin
7.159 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#7

AW: grundsätzliche Lizenzfrage...

  Alt 12. Nov 2011, 09:10
Upgrade geht trotzdem nicht, wenn du auf die XE2 Enterprise willst.
// EDIT:
Ich sehe schon, geht doch.
Sebastian Jänicke
Alle eigenen Projekte sind eingestellt, ebenso meine Homepage, Downloadlinks usw. im Forum bleiben aktiv!
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Chemiker
Chemiker

Registriert seit: 14. Aug 2005
1.787 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Professional
 
#8

AW: grundsätzliche Lizenzfrage...

  Alt 12. Nov 2011, 09:11
Hallo stahli,

brauchst das RAD Studio? Programmierst Du auch mit C++? Normalerweise ist Delphi alleine preisgünstiger.

Bis bald Chemiker
wer gesund ist hat 1000 wünsche wer krank ist nur einen.
  Mit Zitat antworten Zitat
mkinzler
(Moderator)

Registriert seit: 9. Dez 2005
Ort: Heilbronn
39.234 Beiträge
 
Delphi 10.2 Tokyo Enterprise
 
#9

AW: grundsätzliche Lizenzfrage...

  Alt 12. Nov 2011, 09:13
Und warum nicht? Er kann seine XE Version doch upgraden. Seine Frage war ja, ob er seine private Version auf einem Rechner seines Arbeitgebers installieren darf.
Markus Kinzler
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von stahli
stahli

Registriert seit: 26. Nov 2003
Ort: Halle/Saale
3.680 Beiträge
 
Delphi XE3 Ultimate
 
#10

AW: grundsätzliche Lizenzfrage...

  Alt 12. Nov 2011, 09:18
@Chemiker
Das überlege ich jedes mal. Habe aber auch schon mal mit Prism herumgespielt und wollte mir mal RAD PHP ansehen.
Für die Zukunft weiß ich´s nicht. (Dafür habe ich nur ein kleines Auto )

@mkinzler
Genau das.
Stahli
http://www.StahliSoft.de
---
"Jetzt muss ich seh´n, dass ich kein Denkfehler mach...!?" Dittsche (2004)
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 3  1 23   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:14 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2019 by Daniel R. Wolf