AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren
Zurück Delphi-PRAXiS Programmierung allgemein Multimedia DirectX 11 (Hook) / 2D-Zeichnen

DirectX 11 (Hook) / 2D-Zeichnen

Offene Frage von "GOOFY009"
Ein Thema von GOOFY009 · begonnen am 26. Dez 2011
Antwort Antwort
GOOFY009

Registriert seit: 24. Okt 2009
20 Beiträge
 
#1

DirectX 11 (Hook) / 2D-Zeichnen

  Alt 26. Dez 2011, 21:25
Hi !

Ich hab ein "kleines" Problem mit DirectX 11 und nach dem ich nun schon einige Tage im Netz gesucht und auch einiges Ausprobiert habe, hoffe ich mal das mir hier jemand helfen bzw, den richtigen "Anstoß" geben kann.

Zur Sache :
Es geht hier nicht um das Hooken von DirectX (das kann ich in allen Versionen).
Ist aber die Basis dessen was ich machen will bzw. für DX10 & 9 schon gemacht habe (Anno 1404 Ingame AnalysisTool)
Bisher habe ich mit DirectX 10 & 9 gearbeitet und da gab es ja Sprites mit denne man relativ einfach, viele schöne Sachen machen konnte
Seit DX11 gibt es leider keine Sprites mehr und D2D kann ich nicht benutzen da das Spiel kein Factory1 benutzt. Also bleibt mir wohl nur der Weg über Vertices/Shader etc.
Da ich damit bisher noch überhaupt nicht gearbeitet habe, hab ich mir ein einfaches Tutorial in C++ gesucht um damit zunächst ein einfaches Dreick über die normale Grafik zu legen (man muß ja mal klein Anfangen). Als Basis diente das Tutorial3 aus dem Windows SDK.

Das einzige was ich aber Angezeigt bekomme, ist ein gelbes Viereck (????) in der rechten oberen Ecke !
Bisher habe ich folgenden Code (Klasse):
Delphi-Quellcode:
unit DXSprite;

interface
uses
  Windows,
  SysUtils,
  Classes,
  Messages,
  D3D11_JSB,
  D3DX11_JSB,
  D3D10_JSB,
  D3DX10_JSB,
  DXGI_JSB,
  D3DCommon_JSB,
  DXTypes_JSB,
  D3DCompiler_JSB;

const
  FXFile = 'C:\Tutorial03.fx';

type TD3DXVECTOR3 = record
  X:Single;
  Y:Single;
  Z:Single;
end;

type SimpleVertex = record
  Pos :TD3DXVECTOR3 ;
end;

type TDX11Sprite = class
  private
    g_pd3dDevice : ID3D11Device;
    g_pImmediateContext : ID3D11DeviceContext;
    g_pVertexShader : ID3D11VertexShader;
    g_pPixelShader : ID3D11PixelShader;
    g_pVertexLayout : ID3D11InputLayout;
    g_pVertexBuffer : ID3D11Buffer;
  public
    constructor Create(Device:ID3D11Device);
    destructor Destroy; override;
    procedure Render;
end;
  function DXVECTOR3(v1,v2,v3:Single):TD3DXVECTOR3;


implementation

constructor TDX11Sprite.Create(Device:ID3D11Device);
var
  pVSBlob : ID3DBlob;
  pPSBlob : ID3DBlob;
  eM : ID3DBlob;
  layout : D3D11_INPUT_ELEMENT_DESC;
  vertices : Array[0..2] of SimpleVertex;
  bd : D3D11_BUFFER_DESC;
  InitData : D3D11_SUBRESOURCE_DATA;
  stride,offset : Integer;
begin
  g_pd3dDevice := Device;
  g_pd3dDevice.GetImmediateContext(g_pImmediateContext);
  g_pVertexShader :=nil;
  g_pPixelShader :=nil;
  g_pVertexLayout :=nil;
  g_pVertexBuffer :=nil;

  pVSBlob := nil;
  D3DX11CompileFromFile(PChar(FXFile),nil,nil,PChar('VS'),PChar('vs_4_0'),
      D3DCOMPILE_ENABLE_STRICTNESS, 0, nil,pVSBlob,eM,nil);
  g_pd3dDevice.CreateVertexShader(pVSBlob.GetBufferPointer,pVSBlob.GetBufferSize,nil,g_pVertexShader);
  layout.SemanticName := 'POSITION';
  layout.SemanticIndex := 0;
  layout.Format := DXGI_FORMAT_R32G32B32_FLOAT;
  layout.InputSlot := 0;
  layout.AlignedByteOffset := 0;
  layout.InputSlotClass := D3D11_INPUT_PER_VERTEX_DATA;
  layout.InstanceDataStepRate := 0;
  g_pd3dDevice.CreateInputLayout(@layout,1, pVSBlob.GetBufferPointer,
        pVSBlob.GetBufferSize,g_pVertexLayout);
  pVSBlob := nil;
  g_pImmediateContext.IASetInputLayout(g_pVertexLayout);
  D3DX11CompileFromFile(PChar(FXFile),nil,nil,PChar('PS'),PChar('ps_4_0'),
      D3DCOMPILE_ENABLE_STRICTNESS, 0, nil,pPSBlob,eM,nil);
  g_pd3dDevice.CreatePixelShader(pPSBlob.GetBufferPointer,pPSBlob.GetBufferSize,nil,g_pPixelShader);
   pPSBlob := nil;
  
  vertices[0].Pos := DXVECTOR3(0.0,0.5,0.5);
  vertices[1].Pos := DXVECTOR3(0.0,-0.5,0.5);
  vertices[2].Pos := DXVECTOR3(-0.0,-0.5,0.5);

   ZeroMemory(@bd,sizeof(bd));
  bd.Usage := D3D11_USAGE_DEFAULT;
  bd.ByteWidth := sizeof(SimpleVertex)*3;
  bd.BindFlags := D3D11_BIND_VERTEX_BUFFER;
   bd.CPUAccessFlags := 0;

   ZeroMemory(@InitData,sizeof(InitData));
  InitData.pSysMem := @vertices;
  g_pd3dDevice.CreateBuffer(bd,@InitData,g_pVertexBuffer);

  stride := sizeof(SimpleVertex );
  offset := 0;

  g_pImmediateContext.IASetVertexBuffers(0,1,@g_pVertexBuffer,@stride,@offset);
  g_pImmediateContext.IASetPrimitiveTopology(D3D11_PRIMITIVE_TOPOLOGY_TRIANGLELIST);
end;

destructor TDX11Sprite.Destroy;
begin

  if not(g_pVertexShader=nil) then g_pVertexShader := nil;
  if not(g_pPixelShader=nil) then g_pPixelShader := nil;
  if not(g_pVertexLayout=nil) then g_pVertexLayout := nil;
  if not(g_pVertexBuffer=nil) then g_pVertexBuffer := nil;
  if not(g_pImmediateContext=nil) then g_pImmediateContext := nil;
  if not(g_pd3dDevice=nil) then g_pd3dDevice := nil;
end;

procedure TDX11Sprite.Render;
begin
  g_pImmediateContext.VSSetShader(g_pVertexShader,nil,0);
   g_pImmediateContext.PSSetShader(g_pPixelShader,nil,0);
  g_pImmediateContext.Draw(3,0);
end;


function DXVECTOR3(v1,v2,v3:Single):TD3DXVECTOR3;
begin
  with result do begin
    x := v1;
    y := v2;
    z := v3;
  end;
end;

end.
Beim Create wird das Device aus dem (gehookten) D3D11CreateDevice übergeben und die Render-Funktion wird vor dem (gehookten) Present ausgeführt.

Vieleicht hat ja jemand auch schon mit ähnlichem seine Erfahrungen gemacht bzw. sieht den/die Fehler und kann mir ein paar Tips geben. Ziel ist natürlich ein Quadrat mit einer Textur zu zeichen (bzw. mehrere davon).

Vielen Dank schon mal für die Hilfe und wenn noch Info's benötigt werden... bitte Nachfragen.

CU
GOOFY
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:00 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf