AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

Ein Thema von fox67 · begonnen am 4. Apr 2012 · letzter Beitrag vom 7. Apr 2012
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   
fox67

Registriert seit: 6. Okt 2010
Ort: 72661 Grafenberg
181 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#1

Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

  Alt 4. Apr 2012, 19:25
Hallo ich bin gerade dabei ein Spiel zu Programmieren das ich auf meinem Tascenrechner endeckt habe namens Aspirin.Ziel in dem Spiel ist es so viele Diamanten wie möglich einzusammeln ohne von den Laserstrahlen getroffen zu werden(eigentlich sind es Kugeln ). Ich habe das ganze jetzt mit zwei dynamischen Arrays versucht zu lösen allerdings sind dann die ganze Zeit diese dämlichen eaccessviolation Meldungen gekommen. Ich hab dann bekonnen alle möglichen Kontrellstrukturen zu lösen hatt auch geklappt es kommt keine Meldung mehr allerdingsbewgt sich ausser der Spielfigur nichts.
Hier sind die Kompletten Programm Datein http://dl.dropbox.com/u/62039624/Aspirin.zip

Zur erklärung : mit Space ist die Pause Taste und die message die kommt enthält Zahlen die ich zum analysieren des Fehlers programmiert hab

Geändert von fox67 ( 5. Apr 2012 um 12:27 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
CarlAshnikov

Registriert seit: 18. Feb 2011
Ort: Erfurt
108 Beiträge
 
Delphi XE5 Enterprise
 
#2

AW: Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

  Alt 5. Apr 2012, 12:26
Da ich lieder keine Zeit mehr für Erklärungen habe hier mal nur der Quelltext:
Damit konnte ich zumindest 2 Diamanten einsammeln
Delphi-Quellcode:
procedure TForm1.EngineTimer(Sender: TObject);
var
  Index: word;
begin
  if not Spiel.rPause then
    form1.Caption := 'Aspirin' + ' ' + 'Punkte: ' + inttostr(Spiel.rPunkte);
  if Spiel.rPause then
    form1.Caption := 'Aspirin' + ' ' + 'Pause';
  if Spiel.rPunkte > 0 then
  begin
    if t1 = 1 then
    begin
      //showmessage('Jetzt') ;
      for index := 0 to Spiel.anzahl-1 do //<----- hier lag der Fehler
      begin
        label1.Caption := inttostr(Spiel.anzahl);
        Spiel.shpos[index].Bewegung();
        //Spiel.sh[index].Top := Spiel.shpos[index].rpunkt.Y;
      // sh2[index].Bewegung;

      end;
    end;
  end;
end;
Sebastian
  Mit Zitat antworten Zitat
fox67

Registriert seit: 6. Okt 2010
Ort: 72661 Grafenberg
181 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#3

AW: Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

  Alt 5. Apr 2012, 12:32
Ja aber bewegen tut sich immer noch nichts auser der Spielfigur. Bei der Zeile 179 hab ich vergessen die zwei Schrägstriche rauszumachen die gehören raus.
  Mit Zitat antworten Zitat
fox67

Registriert seit: 6. Okt 2010
Ort: 72661 Grafenberg
181 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#4

AW: Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

  Alt 5. Apr 2012, 23:18
Problem gelöst. neues Problem erstanden.
Code:
  case rRichtung of
 1:
  begin
    rpunkt.X:= rpunkt.X +3;
    [B]if rpunkt.Y > form1.Width-33 then rRichtung := 2;[/B]
    form1.Label1.Caption := inttostr(rRichtung);

   // Sleep(25);
  end;
 2: begin
    rpunkt.X:= rpunkt.X -3;

    if rpunkt.X < 0 then rRichtung := 1;
   // Sleep(25);
  end;
  end;
  end;

end;
Was ist an diesem Code falsch? Warum tut er nicht das was er soll.(bezieht sich nur auf das dicke) Normalerweise sollte doch die Richtung auf 2 umschalten sobald rpunkt.y größer als form1.width-33 ist warum tut es das nicht ?
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Bummi
Bummi

Registriert seit: 15. Jun 2010
Ort: Augsburg Bayern Süddeutschland
3.470 Beiträge
 
Delphi XE3 Enterprise
 
#5

AW: Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

  Alt 5. Apr 2012, 23:35
weil Du auf Y prüfst ?
Thomas Wassermann H₂♂
Das Problem steckt meistens zwischen den Ohren
DRY DRY KISS
H₂ (wenn bei meinen Snipplets nichts anderes angegeben ist Lizenz: WTFPL)
  Mit Zitat antworten Zitat
fox67

Registriert seit: 6. Okt 2010
Ort: 72661 Grafenberg
181 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#6

AW: Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

  Alt 5. Apr 2012, 23:38
4 augen sehen eindeutig mehr als 2 Vielen dank jetzt hab ich den ganzen abend rumprobiert und auf so was banales bin ich nicht gekommen. Das hatt man von der angeblichen Arbeitserleichterung namens copy+paste
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Sir Rufo
Sir Rufo

Registriert seit: 5. Jan 2005
Ort: Stadthagen
9.454 Beiträge
 
Delphi 10 Seattle Enterprise
 
#7

AW: Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

  Alt 6. Apr 2012, 00:54
Du solltest auf Zugriffe wie form1 verzichten.
Innerhalb der Form-Methoden kannst du die Eigenschaften direkt ansprechen Width oder auch mit Self.Width . Denn ein Umbenennen der Form (z.B. in etwas Sinnvolles wie FSpiel ) haut dir den Code auseinander, genauso, wenn du eine weitere Instanz der Form erzeugst.

In deiner Anwendung hast du diese Routine innerhalb von TPunkt . Dort hast du ein Feld Fenster , welches wohl auf die Form verweisen soll, dann benutze das Feld doch auch

Weiterhin fällt mir auf, dass du mit Width - 33 arbeitest ... möchtest du den Rand des Fensters berücksichtigen?
Entweder fragst du die Form und das System, wie breit der Rand denn wirklich ist, oder (viel einfacher) du nimmst ClientWidth , das ist exakt die innere Breite ohne Rand - analog gibt es dazu natürlich auch ClientHeight
Delphi-Quellcode:
case rRichtung of
 1:
  begin
    rpunkt.X:= rpunkt.X +3;
    
    if rpunkt.Y > Fenster.ClientWidth
    then
      rRichtung := 2;

  end;
 2:
  begin
    rpunkt.X:= rpunkt.X -3;

    if rpunkt.X < 0 then rRichtung := 1;
   // Sleep(25);
  end;
end;

Fenster.Label1.Caption := inttostr( rRichtung );

// Sleep(25);
und den gesamten Code bekommt man auch noch kürzer:
Delphi-Quellcode:
// rRichtung ist entweder 1 oder -1
rPunkt.X := rPunkt.X + rRichtung * 3;

if ( rPunkt.X < 0 ) or ( rPunkt.X > Fenster.ClientWidth ) then
  rRichtung := - rRichtung;

Fenster.Label1.Caption := inttostr( rRichtung );

// Sleep(25);
Kaum macht man's richtig - schon funktioniert's
Zertifikat: Sir Rufo (Fingerprint: ‎ea 0a 4c 14 0d b6 3a a4 c1 c5 b9 dc 90 9d f0 e9 de 13 da 60)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von himitsu
himitsu

Registriert seit: 11. Okt 2003
Ort: Elbflorenz
40.509 Beiträge
 
Delphi 11 Alexandria
 
#8

AW: Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

  Alt 6. Apr 2012, 09:10
Und das du unbedingt noch machen solltest, wenn du eigenartige Reaktionen bekommst, beim Zugriff auf ein Array:

Die Bereichsprüfung in deinen Projektoptionen aktivieren
oder http://docwiki.embarcadero.com/RADSt...erpr%C3%BCfung
Garbage Collector ... Delphianer erzeugen keinen Müll, also brauchen sie auch keinen Müllsucher.
my Delphi wish list
  Mit Zitat antworten Zitat
fox67

Registriert seit: 6. Okt 2010
Ort: 72661 Grafenberg
181 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#9

AW: Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

  Alt 6. Apr 2012, 12:20
width-33 hat den Sinn das der kreis nicht vom Fenster verschwindet(natürlich wäre clientwidth sinnvoller). Tja ich hab wohl vergessen das ich form1 bereits als Fenster deklariert habe. Diene Idee ist schlau mit den Vorzeichen darauf wärer ich kar nicht gekommmen vielen dank
  Mit Zitat antworten Zitat
fox67

Registriert seit: 6. Okt 2010
Ort: 72661 Grafenberg
181 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#10

AW: Problem mit dynamischer Array und eaccessviolation

  Alt 6. Apr 2012, 14:57
So nach dem der erste Teil jetzt fertig ist hab ich mich an den zweiten gemacht und es hatt sich wieder ein fehler eigeschlichen. Beim zweiten teil des spieles geht es darum vor der Polizei zu entwischen.
Delphi-Quellcode:
unit Unit2;

interface

uses
  Windows, Messages, SysUtils, Variants, Classes, Graphics, Controls, Forms,
  Dialogs, ExtCtrls, StdCtrls;

type
  TForm2 = class;
  TPolizei = class;
  TSpiel2 = class;

  TPolizei = class(Tobject)
    private
      { Private-Deklarationen }
      Fenster : TForm2;


     rpunkt : TPoint;

     Haupt : Tspiel2;
    public
      { Public-Deklarationen }


      procedure Bewegung();
  end;

  TSpiel2 = class
   private
    { Private-Deklarationen }
    rSpielfigur : TImage;

    rPause : Boolean;
    rDiamant : Timage;
    Polizei : TPolizei;
    rkollison1 : Tshape;
    sh : array of TImage;
    shpos : array of TPolizei;
    rZeit : Integer;

    anzahl : integer;
    Fenster : Tform2;

  public
    { Public-Deklarationen }
    procedure Polizeierstellen();

    procedure Erstellen();


    constructor Create;
    destructor Destroy; override;
  end;


  TForm2 = class(TForm)
    Engine: TTimer;
    kollision: TTimer;
    Special: TTimer;
    procedure FormCreate(Sender: TObject);
    procedure Onclose(Sender: TObject; var Action: TCloseAction);
    procedure OnkeyDown(Sender: TObject; var Key: Word; Shift: TShiftState);
    procedure EngineTimer(Sender: TObject);
    procedure kollisionTimer(Sender: TObject);
    procedure SpecialTimer(Sender: TObject);
  private
    { Private-Deklarationen }
    Spiel2 : Tspiel2;
    Laser : TPolizei;
    Aktiv : Boolean;
    Zeit : String;
    z1,z2 : integer;
  public
    { Public-Deklarationen }
  end;

var
  Form2: TForm2;
   T,T1 : integer;
  X : integer;
  F : integer;

implementation

{$R *.dfm}

procedure TPolizei.Bewegung;
begin
  if haupt.rSpielfigur.Top < rpunkt.Y then rpunkt.Y := rpunkt.Y -1;
  if haupt.rSpielfigur.Top > rpunkt.Y then rpunkt.Y := rpunkt.Y +1;
  if haupt.rSpielfigur.Left < rpunkt.X then rpunkt.X := rpunkt.X -1;
  if haupt.rSpielfigur.Left > rpunkt.X then rpunkt.X := rpunkt.X +1;
  
  
end;

constructor Tspiel2.Create;
begin
   Polizei := TPolizei.Create;
   rkollison1 := TShape.create(nil);

  rkollison1.Parent := fenster;

  rkollison1.Visible:= false;

  rSpielfigur := Timage.Create(nil);
  rSpielfigur.Picture.Bitmap.LoadFromFile(ExtractFilePath(Application.ExeName) + '\Bilder\rechts.bmp');
  rSpielfigur.Top:= 0;
  rSpielfigur.Left:= 30;
  rSpielfigur.AutoSize := true;
  rSpielfigur.Picture.Bitmap.TransparentColor := clyellow;
  rSpielfigur.Picture.Bitmap.Transparent := true;
  rSpielfigur.Transparent:=true;
  rSpielfigur.Parent := fenster;
  rkollison1.Height := rSpielfigur.Height;
  rkollison1.Width := rSpielfigur.Width -13;

  T:= 1;
  F := 1;
  Polizeierstellen;
end;
procedure TForm2.EngineTimer(Sender: TObject);
var
index : word;
begin
If not Spiel2.rPause then form2.Caption := 'Aspirin'+' '+ Zeit ;
If Spiel2.rPause then form2.Caption := 'Aspirin'+' '+'Pause';
if Spiel2.rZeit > 0 then
begin
if t1 = 1 then
begin
//showmessage('Jetzt') ;
for index := 0 to Spiel2.anzahl-1 do
 begin

 Spiel2.shpos[index].Bewegung();

  Spiel2.sh[index].Top := Spiel2.shpos[index].rpunkt.Y;
  Spiel2.sh[index].Left := Spiel2.shpos[index].rpunkt.X;
// sh2[index].Bewegung;

  end;
end;
end;
end;

procedure TForm2.FormCreate(Sender: TObject);
begin
Zeit := '2:00';
form2.Width := 800;
form2.Height := 600;

Spiel2 := TSpiel2.Create;
Spiel2.rPause := true;

Form2.DoubleBuffered:=True;
end;

procedure TForm2.kollisionTimer(Sender: TObject);
var
index : word;
r : Trect;
begin
if t1 = 1 then
 begin
for index := 0 to Spiel2.anzahl-1 do
 begin
     if intersectrect(r, Spiel2.rkollison1.BoundsRect, Spiel2.sh[index].BoundsRect ) then
     begin
     showmessage('Sie wurden erwischt');
     application.Terminate;
     end;
  end;
 end;
end;


procedure TForm2.Onclose(Sender: TObject; var Action: TCloseAction);
begin
Spiel2.Free;

end;

procedure TForm2.OnkeyDown(Sender: TObject; var Key: Word; Shift: TShiftState);
begin
if not Spiel2.rPause then
begin
  case key of
  vk_down: begin
             if Spiel2.rSpielfigur.Top< 520 then
              begin
             Spiel2.rSpielfigur.Top := Spiel2.rSpielfigur.Top + 4;
             Spiel2.rkollison1.Top := Spiel2.rSpielfigur.Top;
             Spiel2.rkollison1.Left := Spiel2.rSpielfigur.Left +8;
              end;
           end;
  vk_up: begin
         if not Spiel2.rSpielfigur.Top<0 then
         begin
         Spiel2.rSpielfigur.Top := Spiel2.rSpielfigur.Top -4;
         Spiel2.rkollison1.Top := Spiel2.rSpielfigur.Top;
         Spiel2.rkollison1.Left := Spiel2.rSpielfigur.Left +8;
         end;
         end;
  vk_left: begin
           if not Spiel2.rSpielfigur.Left<0 then
           begin
           Spiel2.rSpielfigur.Left:= Spiel2.rSpielfigur.Left -4;
           Spiel2.rSpielfigur.Picture.Bitmap.LoadFromFile(ExtractFilePath(Application.ExeName) + '\Bilder\links.bmp');
           Spiel2.rkollison1.Top := Spiel2.rSpielfigur.Top;
           Spiel2.rkollison1.Left := Spiel2.rSpielfigur.Left +8;
           end;
           end;
  vk_right: begin
           if Spiel2.rSpielfigur.Left < 730 then
           begin
            Spiel2.rSpielfigur.Left:= Spiel2.rSpielfigur.Left +4;
            Spiel2.rSpielfigur.Picture.Bitmap.LoadFromFile(ExtractFilePath(Application.ExeName) + '\Bilder\rechts.bmp');
            Spiel2.rkollison1.Top := Spiel2.rSpielfigur.Top;
            Spiel2.rkollison1.Left := Spiel2.rSpielfigur.Left +8;

           end;
            end;


  end;
end;
if key = vk_space then
begin
case T of
0: begin
   Spiel2.rPause :=true;
   T:=1;
   end;
1: begin
   Spiel2.rPause := false;
   T:=0;
   end;

 end;
end;
end;

procedure TForm2.SpecialTimer(Sender: TObject);
var

sl: TStrings;
r : integer;

begin
spiel2.rZeit:= spiel2.rZeit +1;

   sl := TStringlist.Create;
   sl.Delimiter := ':';
   sl.DelimitedText := Zeit;
   z1 := strtoint(sl[0]);
   z2 := strtoint(sl[1]);
   if z2 = 0 then
   begin
   z1 := z1 -1;
   z2 := 59;
   end;
   z2:= z2-1;
   Zeit := inttostr(z1)+ ':' + inttostr(z2);
   sl.Free;
   r := r+1;
   if r=15 then
   begin
   Spiel2.Polizeierstellen;
   r:=0;
   end;

if spiel2.rZeit = 7200 then Special.Enabled:= false;

end;

destructor Tspiel2.Destroy;
begin
  rSpielfigur.Free;

Polizei.Free;
setlength(sh, 0);
setlength(shpos, 0);
end;

procedure Tspiel2.Erstellen;
begin
   shpos[anzahl]:= TPolizei.Create;
   shpos[anzahl].Bewegung;
   shpos[anzahl].rpunkt.X := 400;
   shpos[anzahl].rpunkt.Y := 600;
   sh[anzahl] := TImage.Create(nil);
   sh[anzahl].Parent:= form2;
   sh[anzahl].Top := 600;
  sh[anzahl].Left := 400;
  sh[anzahl].Picture.Bitmap.LoadFromFile(extractfilepath(application.ExeName) + '\Bilder\Polizei_rechts.bmp');
  sh[anzahl].AutoSize:=true;
  sh[anzahl].Picture.Bitmap.TransparentColor:= clwhite;
  sh[anzahl].Picture.Bitmap.Transparent :=true;
  sh[anzahl].Transparent:=true;
  t1 := 1;

end;

procedure TSpiel2.Polizeierstellen;
begin
 t1 := 0;
  x :=length(shpos);
 //showmessage(inttostr(x)+ ' ' + inttostr(length(shpos))+ ' '+ inttostr(anzahl)+ ' ' + inttostr(length(sh)));
 setlength(sh,x+1);
 setlength(shpos, x+1);


 erstellen;
 if length(shpos)>0 then anzahl := length(shpos);

end;

end.

Geändert von mkinzler ( 6. Apr 2012 um 14:59 Uhr) Grund: Code-Tag durch Delphi-Tag ersetzt
  Mit Zitat antworten Zitat
Antwort Antwort
Seite 1 von 2  1 2   

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:17 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2021 by Daniel R. Wolf