AGB  ·  Datenschutz  ·  Impressum  







Anmelden
Nützliche Links
Registrieren

Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

Ein Thema von Michael Habbe · begonnen am 18. Mai 2012 · letzter Beitrag vom 27. Dez 2017
Antwort Antwort
Seite 23 von 34   « Erste     13212223 242533     Letzte » 
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 15. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#221

AW: Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

  Alt 15. Jun 2012, 07:19
Eigentlich heisst das doch, dass gegen einen gut gemachten Verschlüsselungs-Trojaner kein Kraut gewachsen ist.
* die Verschlüsselung ist nicht zu knacken (falls "richtig" programmiert wurde)
* die C&C Server sind kaum totzukriegen
* da der Trojaner seine Existenz nicht verborgen halten muss, könnte er auch ein Peer-2-Peer Netzwerk bilden und so die Verbrecher noch besser schützen
* er braucht keinen Code um sich selbst weiterzuverbreiten, das erledigt der User hinter dem Bildschirm
(eine Verbreitung im lokalen Netzwerk wäre aber dennoch "sinnvoll" aus Sicht des Trojaners)
* der Erpressungspotential ist nahezu unbegrenzt - man stelle sich vor der Trojaner dringt in eine Firma aus dem DAX30 ein, verbreitet sich auf eine Vielzahl von Rechnern und verschlüsselt alle Word Dokumente im lokalen Netzwerk und den lokalen Platten
* die Hintermänner sind, ausser durch einen Zufall, kaum zu fassen
* Virenscanner nützen wenig, weil immer neue Varianten in Umlauf gesetzt werden
Wenn pro Tag 100000 Mails verschickt werden und 5% der User den Anhang öffnen und davon 8% bezahlen, dann sind das 400 Zahlungseingänge pro Tag auf den Konten der Ganoven

Fazit:
Antivirenprogramme und die normalen 08/15-User haben den Krieg schon verloren
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von implementation
implementation

Registriert seit: 5. Mai 2008
940 Beiträge
 
FreePascal / Lazarus
 
#222

AW: Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

  Alt 15. Jun 2012, 07:37
Da hilft nur eins: Computerfahrschule, "Wie gehe ich sicher mit meinem digitalen Rechenschieber um?"
  Mit Zitat antworten Zitat
BlackSeven

Registriert seit: 25. Sep 2004
79 Beiträge
 
Delphi XE7 Professional
 
#223

AW: Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

  Alt 15. Jun 2012, 08:00
Zitat:
Da hilft nur eins: Computerfahrschule, "Wie gehe ich sicher mit meinem digitalen Rechenschieber um?"
Du kannst den Leuten 1000 mal sagen, dass sie nicht auf die heiße Herdplatte fassen sollen - sie tun es trotzdem immer wieder.
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von sx2008
sx2008

Registriert seit: 15. Feb 2008
Ort: Baden-Württemberg
2.332 Beiträge
 
Delphi 2007 Professional
 
#224

AW: Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

  Alt 15. Jun 2012, 08:00
Computerfahrschule
Tja schon, aber vor 2 Wochen wäre ich fast gar selbst ein Opfer geworden.
Eine gut gemachte EMail droht mit Inkasso und ~600 Euro Zahlungsaufforderung wegen einer Webseite, auf der ich mich tatsächlich angemeldet habe.
Username und Email passten zusammen.
Wutentbrannt habe ich die Zip-Datei geöffnet und darin war eine "NameDerWebseite.com" Datei.
In letzter Sekunde war mir klar, das ist eine ausführbare Datei; ein Virus.

Und natürlich habe mit Admin-Rechten meine EMails gelesen
Letztes Backup ist Monate alt.
Trotz jahrelange Computererfahrung hätt's mich fast erwischt. (Aber das wird mir eine Lehre sein)

Stell dir mal eine Sekretärin bei der Deutschen Bank in Frankfurt vor.
Sie bekommt ein Mahnschreiben (angeblich von der Commerzbank) mit einer Zahlungsaufforderung über 965000 Euro. Und im Anhang eine Datei mit dem Namen "Mahnung.Coba.com".
KLICK
  Mit Zitat antworten Zitat
bombinho

Registriert seit: 4. Jun 2012
Ort: UK
15 Beiträge
 
Turbo Delphi für Win32
 
#225

AW: Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

  Alt 15. Jun 2012, 08:31

Bei Erscheinen der Forderung haben sich Deine Daten schon verabschiedet.
Tut mir leid, wenn ich mich da irgendwie unverstaendlich ausgedrueckt habe aber genau das habe ich gesagt.

Und mal ehrlich: Würdest Du bei einer Windows-Fehlermeldung den Stecker ziehen? Hast Du noch was anderes vor?

[OT]
Was immer wieder angesprochen wird und ich mich immer wieder wundere. Da kommt 'ne Mail mit einer unglaublichen Forderung rein. Was macht der User? Er/Sie hat nix besseres zu tun. *GEHIRN_AUS*..klick..gefangen
[/OT]
Selbstverstaendlich wuerde ich mein System sofort lahmlegen wenn ich eine Meldung bekomme, die offensichtlich nicht von einem meiner installierten Programme stammt. Allerdings bin ich paranoid genug um unbekannte Anhaenge im Hexeditor/Dissassembler vorher anzuschauen. Beziehungsweise mir den Mailheader vorher anschaue bei unbekannten Mails.

"GEHIRN AUS" ist etwas im Ton vergriffen. Oder erwartest Du das naechste Mal beim Baecker statt Broetchen eine Tuete Mehl mit dem Hinweis, dass Du schliesslich intelligent genug bist um zu googlen wie man es selber baeckt?
  Mit Zitat antworten Zitat
EWeiss
(Gast)

n/a Beiträge
 
#226

AW: Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

  Alt 15. Jun 2012, 16:11
Zitat:
Was macht der User? Er/Sie hat nix besseres zu tun. *GEHIRN_AUS*..klick..gefangen
Wenn ich so etwas schreiben würde ... Abmahnung! von wem auch immer

gruss
  Mit Zitat antworten Zitat
Daniel
(Administrator)

Registriert seit: 30. Mai 2002
Ort: Hamburg
15.293 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#227

AW: Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

  Alt 15. Jun 2012, 16:49
Ach Gottchen - wie oft denn noch?
Es gibt - und das ist leider eine Tatsache - genug Anwender, die nicht hinreichend für die Gefahren sensibilisert sind. Genau das nutzen die Trojaner ja in der einen oder anderen Form aus - mit großen Erfolg.

Im Idealfall werden diese Anwender von einer guten (Firemen-)Firewall geschützt, in vielen Fällen passiert das leider nicht. Hier in einem Forum für Software-Entwickler treiben sich natürlich viele technisch versierte Personen herum, die mit Hex-Editoren oder Email-Headern etwas anfangen können. Aber das ist doch nur ein Bruchteil aller Anwender - und wenn ich ehrlich sein darf: Alle Anderen haben das gute Recht, sich nicht mit den Details zu befassen zu wollen. Es interessiert schlichtweg nicht jeden - und das muss es auch nicht. Da mögen einige von Euch noch so sehr mit dem erhobenen Zeigefinger auf und ab hopsen und rufen "Selbst Schuld!" - aber wem ist mit diesem geradezu schon überheblichen Verhalten geholfen?

Man kann seinen Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis und ggf. auch Kunden nur gebetsmühlenartig warnen, umsichtig zu sein - aber früher oder später wird wieder einer auf die heiße Herdplatte langen. Nichts anders, wie wenn man sich selbst dabei ertappt, doch noch schnell bei Rot über die Ampel zu sein, weil der Bus gerade kommt oder irgendwas anderes war. Man weiß es eigentlich besser und tut in einem "schwachen" Moment doch nicht das Richtige. Das ist nur menschlich.


...und wenn man es mit dem Warnen übertreibt, ist man schnell der paranoide IT-Nerd.
Daniel R. Wolf
Admin Delphi-PRAXiS
mit Grüßen aus Hamburg

Geändert von Daniel (15. Jun 2012 um 16:51 Uhr)
  Mit Zitat antworten Zitat
Benutzerbild von Michael Habbe
Michael Habbe

Registriert seit: 10. Aug 2005
261 Beiträge
 
#228

AW: Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

  Alt 15. Jun 2012, 17:32
Vielleicht habe ich es etwas krass ausgedrückt.

Aber was soll man dazu sagen, wenn der Kunde, der beim PC alles verloren hat, beim NB aber Glück hatte, und nun anruft, er habe wieder diese Mails bekommen, und nachfragt, ob er sie gleich löschen soll.
  Mit Zitat antworten Zitat
Daniel
(Administrator)

Registriert seit: 30. Mai 2002
Ort: Hamburg
15.293 Beiträge
 
Delphi 10.4 Sydney
 
#229

AW: Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

  Alt 15. Jun 2012, 17:38
Ich mag Dir ja gar nicht wirklich widersprechen. Manchmal schlägt man tatsächlich und völlig zu Recht die Hände über den Kopp zusammen - und ja, es gibt bestimmt auch einzelne Individuen, die einfach nur struntz-doof sind. Mir ging es nur darum, nicht pauschal alle Anwender an den Pranger zu stellen, die in eine derartige Situation gekommen sind.
Daniel R. Wolf
Admin Delphi-PRAXiS
mit Grüßen aus Hamburg
  Mit Zitat antworten Zitat
markusg

Registriert seit: 22. Mai 2012
28 Beiträge
 
#230

AWW: Verschlüsselungs-Trojaner, Hilfe benötigt

  Alt 15. Jun 2012, 19:36
hi
man sollte auch nicht unfair werden, die mails sind gut gemacht mit namen etc,
da kann man schon drauf rein fallen denke ich
aber das hatte ich ja schon mal gesagt und muss man ja nicht immer aufs neue aufwärmen.
die version 2.x gibts ungefähr seit letzem donnerstag /freitag.
pass: infected
http://www.file-upload.net/download-...lagen.rar.html
wer keine malware testen will, läd sich das archiv nicht runter, entpackt es nicht, bzw gibt schon gar nicht das passwort ein, und er entpackt das zweite archiv im archiv auch nicht
  Mit Zitat antworten Zitat
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln

Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Gehe zu:

Impressum · AGB · Datenschutz · Nach oben
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:35 Uhr.
Powered by vBulletin® Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
LinkBacks Enabled by vBSEO © 2011, Crawlability, Inc.
Delphi-PRAXiS (c) 2002 - 2020 by Daniel R. Wolf